Ehrung

Vorbildhafte Freude am Sport selbst im hohen Alter

Josef Krempl beim Speerwerfen (Bild: © dpa)

Das Kultusministerium hat 241 Frauen und Männer für den mindestens 30- bzw. 40-fachen Erwerb des Deutschen Sportabzeichens ausgezeichnet. Staatssekretär Volker Schebesta lobte die vorbildhafte Freude der Geehrten am Sport selbst im hohen Alter.

Der Staatssekretär des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, Volker Schebesta, hat 241 Männer und Frauen geehrt, die im vergangenen Jahr das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) mit hoher Wiederholungszahl abgelegt haben. „Die geehrten Sportlerinnen und Sportler zeigen eine vorbildhafte Freude an der sportlichen Betätigung und das selbst im hohen Alter“, lobt der Staatssekretär das Engagement der Sportlerinnen und Sportler bei der Verleihung der Sportabzeichen im Neuen Schloss in Stuttgart.

Geehrte zeigen vorbildhafte Freude am Sport selbst im hohen Alter

Für die Auszeichnung ist eine Wiederholungszahl von mindestens 30 bei Frauen, bei Männern eine Wiederholungszahl von mindestens 40 vorgesehen. Der älteste Teilnehmer ist Josef Krempl aus Oberderdingen mit 91 Jahren, die älteste Teilnehmerin Wanda Krempl mit 85 Jahren, ebenfalls aus Oberderdingen. „Mit ihrem Engagement zeigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass Fitness keine Frage des Alters ist. Ich zolle allen Teilnehmenden meinen höchsten Respekt für ihre Ausdauer und ihr Durchhaltevermögen“, erklärt Volker Schebesta.

Mit 65 Wiederholungen hat Karlheinz Ding aus Edingen-Neckarhausen die meisten vorzuweisen. Die jüngste Teilnehmerin mit 30 Wiederholungen ist Susanne Jung aus Karlsruhe.

Deutsches Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen besitzt Ordenscharakter und kann ab 18 Jahren verliehen werden. Das Sportabzeichen setzt erfolgreich nach Alter und Geschlecht abgestufte Leistungsanforderungen für Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination voraus. Das Sportabzeichen wurde erstmals im Jahr 1913 abgenommen. Es ist das weltweit bedeutendste und erfolgreichste Auszeichnungssystem außerhalb des Wettkampfsports. Jährlich nehmen fast eine Million Vereins- und Freizeitsportler an den Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen teil. Bis heute haben über 37 Millionen Menschen das Sportabzeichen erworben.

Die Marketingkampagne des „Keltenlandes Baden-Württemberg“
  • Kunst und Kultur

Fünf Hotspots der Keltenkonzeption stehen fest

Als Stammkunde im Sommer durchs ganze Land (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Nahverkehr

Kostenlos im Sommer durchs ganze Land

Wanderer gehen bei Reichelsheim durch den herbstlichen Odenwald (Hessen).
  • Geodaten

Neue Wanderkarten für den Odenwald vorgestellt

Städtebauförderung Weil der Stadt
  • STÄDTEBAUSANIERUNG

Sanierung in Weil der Stadt erfolgreich abgeschlossen

Wächterhaus der Großherzoglichen Grabkapelle in Karlsruhe
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Besuchszentrum im sanierten Wächterhaus in Karlsruhe eröffnet

Christine Schönhuber (r.), Marketingleiterin der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg, und Tourismusminister Guido Wolf (l.) vor einem Plakat der neuen Kampagne, das den Bodensee zeigt. (Bild: Thomas B. Jones)
  • Tourismus

Baden-Württemberg wirbt für Urlaub im eigenen Land

Schloss Mannheim (Bild: Achim Mende / Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg)
  • Vermögen und Hochbau

300. Jahrestag der Grundsteinlegung von Schloss Mannheim

Im Botanischen Garten in Karlsruhe spiegelt sich die Umgebung im Wasser eines Brunnens wieder.  (Bild: dpa)
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Bio-Zertifizierung der Schlossgärtnerei im Schlossgarten Karlsruhe

Eine Frau betrachtet in einer Ausstellung ein Stahlgitter im Kunstverein in Heidelberg. (Foto: © dpa)
  • Kunst und Kultur

Förderprogramm „Kultur Sommer 2020“ geht in die zweite Runde

John Cranko Schule, Ansicht von der Werastraße
  • Hochbau

Neubau der John Cranko Schule ist fertig gestellt

Das Völkerkundemuseum Linden-Museum in Stuttgart. (Bild: picture alliance/Sina Schuldt/dpa)
  • Kunst und Kultur

Mehr Schutz für Landes­museen vor Einbruch und Diebstahl

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Corona-Maßnahmen

Viele Beschränkungen entfallen, viele Einzelverordnungen auch

Ein Kind spielt eine Flöte. (Foto: © dpa)
  • Coronavirus

Neue Verordnung für Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen

Jugendfußballmanschaft
  • Coronavirus

Neue Corona-Verordnung Sport

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgartdie Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an. (Symbolbild: © dpa).
  • Coronahilfe

Weitere Corona-Hilfen für Kunst und Kultur

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Corona-Verordnung

Landesregierung fasst Corona-Verordnung komplett neu

Gläserner Saal
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Feierliche Übergabe des Gläsernen Saalbaus im Schloss Heidelberg

Monumente der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Staatliche Schlösser und Gärten mit „German Brand Award“ ausgezeichnet

  • Denkmalschutz

Besuch der Kilianskirche in Mundelsheim

Jugendfußballmanschaft
  • Sport

Rund 12 Millionen Euro für Sportvereine und -verbände

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat den „Theaterparcours“ von Staatsoper Stuttgart, Stuttgarter Ballett und Schauspiel Stuttgart besucht
  • Kunst und Kultur

Kretschmann besucht Stuttgarter „Theaterparcours“

Baden-Württemberg, Stuttgart: Ein Künstlerin betrachtet in der «Container-City» des Kunstvereins Wagenhalle e.V. einen Plan. (Bild: Marijan Murat/dpa)
  • Kunst und Kultur

Erste Fördertranche für den „Kultur Sommer 2020“ freigegeben

Grenzübergang zwischen der Schweiz und Deutschland (Bild: © dpa) .
  • Coronavirus

Europaminister Wolf zum Ende der Grenzkontrollen

Ein Leichtathlet auf einer Laufbahn (Bild: © picture alliance/Stefan Sauer/dpa)
  • Coronavirus

Weitere Lockerungen für den Breiten- und Leistungssport

Das Radon-Heilbad in Sankt Blasien-Menzenschwand. (Bild: dpa - Bildfunk)
  • Coronavirus

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Staatsbäder