Existengründung

Voller Erfolg: „Elevator Pitch BW“ in Ehningen

Sieger des Elevator Pitch Baden-Württemberg 2014/2015 (Bild: CC BY-SA Elevator Pitch BW)

Eine Fahrstuhlfahrt Zeit für junge Geschäftsideen: In nur drei Minuten mussten zehn Jungunternehmen, Gründerinnen und Gründer am vergangenen Freitag, beim Elevator Pitch in Böblingen die Fachjury und rund 100 Zuhörer von Ihrer Geschäftsidee überzeugen. Der regionale Wettbewerb wurde im Rahmen der Veranstaltung „Fit für die Gründung II” im Headquater der IBM vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft zusammen mit der Wirtschaftsförderung Kreis Böblingen und den Senioren der Wirtschaft e.V. umgesetzt.

Peter Hofelich, Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, gratulierte den regionalen Gewinnern und überreichte die Siegerurkunden: „Die Teilnehmer des Wettbewerbs beweisen, welches kreative Potenzial in Baden-Württemberg steckt. Es freut mich, dass so viele ideenreiche Gründerinnen und Gründer den Elevator Pitch als Plattform nutzen, um Ihre Geschäftsidee vor Publikum und Jury zu präsentieren. Ich wünsche den Siegern weiterhin viel Erfolg.“

Den ersten Preis hat die Geschäftsidee roomplan aus Stuttgart gewonnen. roomplan hat eine Software entwickelt, mit der Innenräume schnell und einfach in 3D erfasst werden können. Die verwendete Software erstellt in Echtzeit ein CAD-Modell des Innenraums und einen bemaßten Grundriss. Der Prozess zur Erstellung solcher CAD-Modelle und Grundrisse wird dadurch bei erhöhter Genauigkeit um cirka 90 Prozent verkürzt. Das Team besteht aus Dipl.-Ing. Max Schneider und Lion Rink, die von den Studenten Falk Kappel und Dominik Laupheimer unterstützt werden. Der Sieger des Regional Cups erhält ein Preisgeld von 500 Euro und qualifiziert sich zudem für das Landesfinale.

Den mit 300 Euro dotierten zweiten Platz hat die Geschäftsidee yohoco aus Stuttgart gewonnen, präsentiert durch Christoph Längle, Clemens Obenland und Daniel Rohlek. Das Team bietet ein Online-Planungstool für den Hausbau. Die Software ist auf die Planung von Einfamilien- und Doppelhäuser spezialisiert und vereinfacht diese in vielen Bereichen. Mit yohoco werden Wünsche und Fragen modern, fachkompetent, individuell und persönlich abgestimmt. Die Ergebnisse sind schnell und transparent von überall online in 3D einsehbar.

Den mit 200 Euro dotierten dritten Platz hat sich die Geschäftsidee vrosima aus Stuttgart gesichert, die von Tony Klemm und Jonas Roth präsentiert wurde. vrosima ist eine App für Kunden, die beim Einkaufen darauf achten müssen, dass bestimmte unerwünschte Bestandteile im gekauften Produkt nicht enthalten sind. Die App erspart es dem Kunden, in die Zutatenliste schauen zu müssen, um zu erfahren, ob das ausgesuchte Nahrungsmittel zu seiner Ernährungsweise passt. Zielgruppe der App sind unter anderem Allergiker und Menschen mit bestimmten Ernährungskrankheiten sowie Vegetarier oder Veganer. Das Team wurde gleichzeitig zum „Publikumsliebling” gewählt und erhält so noch einmal die Gelegenheit, sich für das Landesfinale im Sommer 2015 zu qualifizieren.

Insgesamt hatten folgende zehn Bewerber die Gelegenheit beim Regional Cup, die Jury auf kreative Art und Weise zu begeistern:

  • 12 SINNE GmbH
  • blauschnur seiltechnik
  • capito Stuttgart
  • Deepbrand oHG – Fashion
  • Dröber Coaching & Beratung
  • E2DE – Effektiver Abhörschutz gegen Trojaner
  • roomplan
  • vrosima
  • Xp Xpert Cooperation GmbH / PflegeUrlaub Rhodos
  • yohoco

Die Teams wurden von der Jury anhand der Kriterien Präsentation (Rhetorik, Persönlichkeit, Inhalt des Vortrags, zeitlicher Rahmen) und Geschäftsmodell (Konzeption, Geschäftsmodell, Kundennutzen, Marktrelevanz, Skalierbarkeit) bewertet. Die Zusammensetzung der Jury ist bei den regionalen Wettbewerben unterschiedlich und besteht aus jeweils sieben bis neun Mitgliedern: Vertreter der regionalen Veranstalter bzw. von öffentlichen Institutionen, der örtlichen Sparkassen oder Banken sowie regionalen Unternehmen mit den sogenannten „Business Angels”. Die Leitung der Jury übernimmt das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft oder Accelerate Stuttgart UG.

Folgende Jurymitglieder haben die Pitch-Teilnehmer bewertet:

  • Arndt Upfold, ifex – Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft
  • Ralf Stahl – Landkreis Böblingen
  • Wolfgang Vogt – Senioren der Wirtschaft
  • Stefanie Molzberger – IBM Deutschland
  • Beate Zweigle – IHK Stuttgart
  • Hans-Ulrich Schmid – Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen
  • Markus Lauxmann – Vereinigte Volksbank

Die Veranstaltung wurde von AOK, Bürgschaftsbank Baden-Württemberg, bwcon, Kreissparkasse Böblingen, Kreishandwerkerschaft Böblingen, IHK Region Stuttgart, MBG Baden-Württemberg, unique! e.V., Stadt Böblingen, Stadt Herrenberg, Stadt Leonberg, Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH, Software Zentrum Böblingen/Sindelfingen e.V. und Vereinigte Volksbank unterstützt.

Fotos und Videos

Flickr: Die Bilder zum Event
(Sie können die Bilder unter der Creative Commons Lizenz unter Angabe der Quelle: Elevator Pitch BW 2014/2015, verwenden und weitergeben.

Die Pitch-Videos sind auf YouTube abrufbar

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Eine Person wird geimpft.
  • Corona-Impfung

Mobile Impfteams gehen in sozial benachteiligte Viertel

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Steuern

Steuereinnahmen stabilisieren sich

Winfried Kretschmann legt im Landtag seinen Amtseid als Ministerpräsident ab.
  • Interview

„Der Klimaschutz hat Priorität“

Zwei Männer arbeiten gemeinsam an einem Computer.
  • Corona-Hilfen

Startschuss für fiktiven Unternehmerlohn des Landes

Zwei Wappen der baden-württembergischen Polizei sind neben einem Polizeifahrzeug zu sehen.
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Ein Schild weist in einer Innenstadt auf die Maskenpflicht hin.
  • Coronavirus

Kreisscharfe Bewertung der Inzidenzlage bei Öffnungsschritten unerlässlich

Ein Tablet-Computer zeigt die durch die Sonnenenergie erzeugte Leistung einer Photovoltaik-Anlage. (Foto: © dpa)
  • Klimaschutz

Förderprogramm Klimaschutz-Plus wird fortgeführt

Eine Lehrerin erklärt ihren Schülern den „Lolli-Test“.
  • Coronavirus

Land unterstützt Lolli-Test für Kinder in Freiburg

Wolf
  • Wolf

Genanalyse bestätigt Wolfsriss in Reichental

  • Studium

StudiGipfel der Landesregierung am 20. Mai

Kinder spielen und tollen auf einer aus Strohballen gebauten Raupe. (Bild: © dpa)
  • Corona-Pandemie

Ein Mehr an Alltagsleben für Kinder, Jugendliche und Familien

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse einer Realschule sitzen während des Unterrichts in ihrem Klassenzimmer.
  • Schule

Weitere Öffnungsschritte für den Schulbetrieb

Das Foto zeigt die Icons der Corona-Warn-Apps Luca und die Corona-Warn-App der Bundesregierung, vertreten durch das Robert-Koch-Institut.
  • Coronavirus

Luca-App zur Kontaktnachverfolgung

Hinter einem Hinweisschild „Kernkraftwerk“ erheben sich die Kühltürme des Kernkraftwerks Philippsburg. (Foto: © dpa)
  • Kernkraft

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Foto aus einer Synagoge in Baden-Württemberg.
  • Polizei

Schutz jüdischer Einrichtungen

Neue Aula der Eberhard Karls Universität in Tübingen.
  • Hochschulen

Mehr Präsenzlehre bereits im Sommersemester möglich

Hausspitze des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Minister Peter Hauk MdL, Staatssekretärin Sabine Kurtz MdL (links), Ministerialdirektorin Grit Puchan (rechts).
  • Ministerium

Ministerium Ländlicher Raum startet in neue Legislaturperiode

Der Saxophonist Joshua Redman (l.) und sein Kontrabassist Reuben Rogers (r.) spielen im Stuttgarter Jazz-Club Bix. (Foto: © dpa)
  • Kunst und Kultur

Neue Corona-Verordnung macht Open-Air-Kultur ab sofort möglich

Baustelle an einer neuen Landstraße (Bild: © dpa)
  • Strasse

Bau der Ortsumfahrung Reichenbach am Heuberg

Ein Schlid zur Maskenpflicht hängt in einer Fußgängerzone in Tübingen.
  • Corona-Massnahmen

Sichere Öffnungsschritte bei sinkenden Inzidenzen

Am deutsch-französischen Grenzübergang Kehl fahren Autos nach Deutschland.
  • Coronavirus

Bund beschließt neue Einreiseverordnung

Winfried Kretschmann legt im Landtag seinen Amtseid als Ministerpräsident ab.
  • Landesregierung

Kretschmann als Ministerpräsident wiedergewählt

Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg und Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg halten bei der Präsentation den Koalitionsvertrag der neuen grün-schwarzen Landesregierung in Baden-Württemberg in den Händen.
  • Neue Landesregierung

Jetzt für morgen – Das Regierungsprogramm für die kommenden fünf Jahre