Pressemitteilungen

Justiz
  • 05.07.2018

Vier weitere Bundesrichter aus Baden-Württemberg

  • Guido Wolf, Minister der Justiz und für Europa (Foto: © dpa)

    Quelle: © dpa

Der Richterwahlausschuss des Bundestages hat vier neue Bundesrichter aus Baden-Württemberg gewählt. Justizminister Guido Wolf sieht darin eine Bestätigung für die hervorragende Qualität der Justiz des Landes.

Eine Richterin und drei Richter aus der baden-württembergischen Justiz sind künftig an Bundesgerichten tätig. Sie wurden am 5. Juli 2018 vom Richterwahlausschuss des Deutschen Bundestages in Berlin gewählt.

Bestätigung für die hervorragende Qualität der Justiz des Landes

Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf sagte in Berlin: „Vier der eben vom Richterwahlausschuss gewählten 23 neuen Bundesrichterinnen und Bundesrichter kommen aus Baden-Württemberg. Dass die Kandidaten aus dem Land so stark vertreten sind, bestätigt die hervorragende Qualität der Justiz in Baden-Württemberg.“

Im Einzelnen: Dr. Christiane Elisabeth Padé, Dr. Christian Burkiczak und Dr. Steffen Luik (alle Landessozialgericht) wurden an das Bundessozialgericht, Dr. Fabian Pulz (Arbeitsgericht Stuttgart) wurde an das Bundesarbeitsgericht gewählt.

Im Richterwahlausschuss sind die 16 Landesjustizministerinnen und Justizminister sowie 16 vom Bundestag gewählte Mitglieder vertreten. Die Wahl erfolgt geheim, die Mehrheit der abgegebenen Stimmen entscheidet.


Kontakt

Das baden-württembergische Justizministerium in Stuttgart.

Ministerium der Justiz und für Europa

Schillerplatz 4
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Guido Wolf

Minister der Justiz und für Europa

Mehr

 

 

Guido Wolf, Minister für Justiz und Europa (Bild: © dpa)
Der Europadialog der Landesregierung. #EuropadialogBW

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste