Pressemitteilungen

Reportage

Vielfalt macht schlauer: Ein Besuch an einer Gemeinschaftsschule

Wir haben eine Gemeinschaftsschule in Konstanz besucht und mit Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern über die in Baden-Württemberg neue Schulform gesprochen. Inzwischen gibt es fast 300 Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg. 

Seit 2011 gibt es mit der Gemeinschaftsschule eine neue Schulform in Baden-Württemberg. Sie möchte längeres gemeinsames Lernen, Chancengerechtigkeit und bestmögliche individuelle Förderung ermöglichen. Sie steht damit für eine zeitgemäße Pädagogik. Statt klassischem Frontalunterricht lernen die Kinder mit- und voneinander in gemischten Lerngruppen. Dabei steht die intensive individuelle Förderung im Zentrum. Lehrerinnen und Lehrer verstehen sich als Lernbegleiter. So sollen sie jedem Kind eine optimale Entwicklung ermöglichen.

Eine der ersten Gemeinschaftsschulen im Land war die Gebhardschule in Konstanz. Wir haben die Klasse 6a einen Tag lang besucht und uns angeschaut, wie der Alltag an einer Gemeinschaftsschule aussieht. Wir wollten wissen wie Lehrer, Schüler und Eltern die Schule empfinden. Kann das funktionieren vom Förderschüler- bis zum Gymnasialschüler Niveau die Kinder in einer Klasse zu unterrichten?

Fragen und Antworten zur Gemeinschaftsschule

Reportage: Eine Welt voller Möglichkeiten

Interaktive Karte: Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg


Ministerium

Das baden-württembergische Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in Stuttgart.

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste