Corona-Impfung

Verstärkt Impf-Aktionen im Freizeitbereich

Sommer, Sonne, Sicherheit: Das Sommerprogramm der Impfkampagne #dranbleibenBW startet verstärkt mit Impf-Aktionen im Freizeitbereich. Darüber hinaus finden viele weitere Impf-Aktionen im Land statt, auch für 12- bis 17-Jährige, für die jetzt eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission vorliegt.

Sich beim Open-Air-Festival impfen lassen, mit dem Bus auf „Spritz-Tour“ gehen oder den Möbeleinkauf am Samstagvormittag mit dem Corona-Schutz verbinden. Niederschwellige Impfangebote im Freizeitbereich und an beliebten Ausflugszielen oder Veranstaltungen in Baden-Württemberg gezielt zu anzubieten – das ist das Ziel des Sommerprogramms von #dranbleibenBW, das das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration gemeinsam mit Kommunen und weiteren Partnern vom heutigen Montag, 16. August, an veranstaltet. Es geht darum, die Impfangebote dorthin zu bringen, wo die Menschen ihren Sommer verbringen.

„Die Kultur- und Veranstaltungsbranche hat die Konsequenzen der Pandemie stark zu spüren bekommen. Die Freiheiten und Möglichkeiten, die wir in diesem Sommer erleben dürfen, haben wir uns hart erkämpft und sie sind nicht selbstverständlich. Damit wir auch über den Sommer hinaus Konzerte, Kinos und Veranstaltungen ohne Einschränkungen besuchen können, müssen sich noch mehr Menschen impfen lassen“, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha am Montag, 16. August, in Stuttgart.

Den Sommer genießen und Verantwortung übernehmen

Und weiter: „Das Sommerprogramm von #dranbleibenBW verbindet beides: Den Sommer genießen und Verantwortung für die eigene Gesundheit und ein sicheres Miteinander übernehmen. Ich danke allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die Impfaktionen an ihren Ausflugszielen oder bei ihren Veranstaltungen ermöglichen. Die Inzidenzen steigen wieder – deshalb heißt es jetzt mehr als je zuvor: #dranbleibenBW“, so Minister Lucha. 

So können sich beispielsweise unter dem Motto „Happiness und Impfen statt Lockdown und Schimpfen“ die Besucherinnen und Besucher des Happiness-Festivals in Straubenhardt (Enzkreis) vom 18. bis zum 22. August unkompliziert impfen lassen. Am 19. August gibt es Late-Night-Impfen mit DJ im Kreisimpfzentrum Waldshut-Tiengen. Am Samstag dem 21. August werden beim Konzert von Max Giesinger in Konstanz sowie beim Sommer-Open-Air in Esslingen mobile Impfteams vor Ort sein. 

Darüber hinaus gibt es in ganz Baden-Württemberg viele weitere Möglichkeiten, einen Ausflug mit der Impfung zu verbinden. Beispielswiese bei der „Spritz-Tour“ am Max-Eyth-See in Stuttgart oder im Schwabenpark Kaisersbach (beides am 21. August), einen Tag später beim Spiel des TSG Hoffenheim in Sinsheim oder am 10. September beim Freibad in Brühl. Ab heute werden diese und weitere Aktionen täglich als Tagestipp auf #dranbleibenBW platziert.

Über 200 Vor-Ort-Aktionen bis Ende September

Auch über die Aktionen des Sommerprogramms mit speziellem Freizeitbezug hinaus finden viele weitere Impf-Aaktionen im Land statt. Diese sind etwa vor Supermärkten, Möbelhäusern und Baumärkten, auf Wochenmärkten oder mit einem Impfbus in einzelnen Stadtvierteln. Die Impfaktionen sind unter #dranbleibenBW​​​​​​​ aufgelistet. 

In den Kreisimpfzentren des Landes, die noch bis 30. September geöffnet sind, ist eine Impfung ohne Termin möglich.

12- bis 17-Jährige werden geimpft

Für 12- bis 17-Jährige, die sich mit dem Einverständnis ihrer Eltern impfen lassen wollen, finden sich bereits jetzt in einer eigenen Rubrik unter #dranbleibenBW viele Angebote. So finden in vielen baden-württembergischen Impfzentren an drei Wochenenden in den Sommerferien Aktionswochenenden für diese Altersgruppe statt. Jetzt, wo die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) vorliegt, wird die Impfung für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren grundsätzlich in allen Impfzentren möglich sein. Jugendliche ab 16 Jahren, die selbst einwilligungsfähig sind, werden und wurden bisher schon in fast allen Impfzentren grundsätzlich während der Öffnungszeiten geimpft.

Impfkampagne #dranbleibenBW​​​​​​​

Fragen und Antworten zur Corona-Impfung in Baden-Württemberg

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserem Messenger-Service bekommen Sie immer alle Änderungen und wichtige Informationen aktuell als Pushnachricht auf Ihr Mobiltelefon.

Eine junge Frau forscht im Life Science Center der Universität Hohenheim an Pflanzen in Klimakammern (Symbolbild: © dpa).
  • Forschung

Aufbauhilfe REACT-EU stärkt Forschungsinfrastruktur

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Foto Christoph Neuhaus
  • Kunst und Kultur

Landesjazzpreis 2021 geht an Christoph Neuhaus

Ein Arzt untersucht einen Patienten auf einer COVID-19 Intensivstation.
  • Coronavirus

Corona-Warnstufe könnte schon Ende nächster Woche erreicht werden

Untersuchung der Gesteinsverwitterung an einer Dorfkirche
  • Denkmalschutz

Denkmalschutz-Aktion an den Schulen gestartet

Minister Lucha wird von Dr. Jörg Schmid in Ravensburg gegen Grippe geimpft.
  • Impfen

Gesundheitsminister Manne Lucha ruft zur Influenza-Impfung auf

Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk (zweiter von links) mit dem Beirat der MBW Marketinggesellschaft Baden-Württemberg.
  • Landwirtschaft

Beirat der MBW Marketinggesellschaft bestätigt

Beispiel einer öffentlichen „Toilette für alle“
  • Menschen mit Behinderungen

Land fördert weitere „Toiletten für Alle“ mit 200.000 Euro

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 19. Oktober 2021

Häuser in Stuttgart werden von der Morgensonne beschienen. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Wohnraum

Prämienanreize für Kommunen sollen Wohnraum schaffen

Eine Frau führt in einem Labor eine Untersuchung durch.
  • Studium

Zehn Jahre Landesbündnis „Frauen in MINT-Berufen“

Eine Lokalzeitung wird über andere Zeitungen gehalten.
  • Kommunales

Vermittlungsgespräch zu kommunalen Amtsblättern

  • Studium

Hohe Präsenz- und Impfquoten an den Hochschulen

Erzieherin und Kind beim Lesen
  • Kinder und Jugendliche

Frederick Tag 2021 soll Freude und Spaß am Lesen vermitteln

Eine Digitalkamera speziell für den klinischen Einsatz. (Bild: Maja Hitij/dpa)
  • Medizintechnik

Land setzt sich in Brüssel erfolgreich für Medizintechnik-Branche ein

Eine Frau deckt in einem Restaurant in Münstertal einen Tisch ein und trägt Mundschutz.
  • Corona-Verordnung

Schwerpunkt-Kontrollaktion in der Gastronomie

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Kunst

Jugendkunstpreis 2021 verliehen

Symbolbild: Ein junger Mann trainiert in einem Fitnessstudio.(Bild: picture alliance/Britta Pedersen/ZB/dpa)
  • Corona-Regelungen

Corona-Verordnungen für Sport und Musikschulen angepasst

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schule

Schulen über Anpassung der Corona-Verordnung informiert

Studierende mit Mund-Nase-Schutz sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.
  • Hochschulen

Weitere Erleichterungen für Geimpfte und Genesene im Studienbetrieb

Vor einem Veranstaltungsort steht ein 2G-Hinweisschild.
  • Corona-Regelungen

FAQ zur Testpflicht und zum 2G-Optionsmodell

Ministerin Razavi beim Besuch des LGL
  • Landesentwicklung

Razavi besucht Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung

Ein Federahannes, eine Rottweiler Narrenfigur, springt in Rottweil beim Narrensprung durch die Luft. (Foto: dpa)
  • Coronavirus

Fastnacht und Karneval sollen stattfinden können

Eine ältere Dame erhält eine Impfung.
  • Coronaimpfung

Baden-Württemberg passt Impfempfehlungen an