Pressemitteilungen

Auszeichnungen
  • 01.07.2009

Verdienstkreuz am Bande für Professor Jürgen Hering

Staatsrätin Dr. Claudia Hübner hat Professor Jürgen Hering aus Stuttgart das von Bundespräsident Prof. Horst Köhler verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. „Sie haben sich über Jahrzehnte hinweg in Beruf und Ehrenamt auf herausragende Weise engagiert. Sie haben sich um das Bibliotheks- und Bildungswesen besondere Verdienste erworben und setzen sich seit vielen Jahren für die Belange der Behinderten in unserer Mitte ein“, sagte die Staatsrätin in ihrer Laudatio im Rahmen eines Empfangs am Mittwoch (1. Juli 2009) in der Villa Reitzenstein in Stuttgart.

In Chemnitz geboren und 1956 in die Bundesrepublik übergesiedelt, sei Professor Hering ab 1968 an der Universitätsbibliothek Stuttgart tätig gewesen, von 1974 bis 1996 als deren Leiter. 1997 habe er in Dresden als Generaldirektor die Leitung der neu geschaffenen „Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden“ (SLUB) übernommen und die Errichtung eines neuen, zentralen Bibliotheksgebäudes betreut. „Nur, wer von der Bedeutung der Bibliotheken für unsere Kultur und unser Gemeinwesen überzeugt ist, kann sich wie Sie, Herr Professor Hering, über den Beruf hinaus auch im Ehrenamt in diesem Maße dafür einsetzen“, erklärte Dr. Hübner.

So habe sich Jürgen Hering im Verein Deutscher Bibliothekare (VDB), u. a. von 1979 bis 1983 als Bundesvorsitzender, einen Namen gemacht. Es sei ihm gelungen, die Mitgliederzahlen zu steigern und den Verein finanziell wieder auf eine gute Basis zu stellen. Darüber hinaus habe er viermal den Deutschen Bibliothekartag organisiert. Auch nach seinem Ausscheiden aus den Ämtern im VDB habe er als sachkundiger Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen zur Fortbildung beigetragen und fachliche Impulse gesetzt.

Auch der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) trage seine Handschrift: Hering habe den Verband von 1989 bis 1992 als Vorsitzender geführt und sei maßgeblich am Zusammenschluss mit dem Bibliotheksverband der DDR zum Deutschen Bibliotheksverband beteiligt gewesen. Zeitgleich habe er als stellvertretender Sprecher der Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheksverbände (BDB) fungiert. Ferner habe er sich in der Fachgruppe „Bibliotheken“ der Deutsch-Russischen Regierungskommission für die Rückführung kriegsbedingt verlagerter Kulturgüter engagiert und damit einen wertvollen Beitrag zum Deutsch-Russischen Verhältnis geleistet. Seine große Erfahrung und Fachkunde im Bibliothekswesen habe er zudem in einer fünfjährigen Amtszeit im Beirat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und in dessen Bibliothekskommission eingebracht.

„Ein besonderes Anliegen war Ihnen stets auch die Situation der Kinder, junger Menschen und behinderter Mitmenschen“, betonte Hübner. So habe Hering das SOS Kinderdorf und den Verein zur Förderung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Sillenbuch unterstützt und als Elternvertreter an verschiedenen Stuttgarter Schulen, als ehrenamtlicher Geschäftsführer der Max-Kade-Stiftung oder als Mitglied des Rotary-Clubs Stuttgart langjährige und erfolgreiche Arbeit geleistet. Hervorzuheben sei sein nachhaltiges Engagement in der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. Stuttgart, wo er dazu beigetragen habe, dass wichtige Entwicklungen angestoßen und umgesetzt werden konnten.

„Sie haben Leistungen für das Allgemeinwohl und für das Gedeihen unseres Gemeinwesens erbracht und sich um die Bundesrepublik Deutschland, um das Land Baden-Württemberg und den Freistaat Sachsen verdient gemacht. Ich danke Ihnen, auch im Namen von Ministerpräsident Günther H. Oettinger und der Landesregierung von Baden-Württemberg, ganz herzlich für Ihr vorbildliches Wirken in all den Jahren“, sagte Staatsrätin Dr. Hübner.

Quelle: Staatsministerium


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand


Die Landesregierung auf Twitter

Please enable JavaScript.


Winfried Kretschmann auf Facebook

FaceBook-Modul laden

Erst durch Klicken wird dieses Modul aktiv. Danach werden Daten an Facebook gesendet. Über den Datenschutzschalter können Sie die Aktivierung rückgängig machen.

Fußleiste