Energie

Verbraucherschutzminister fordert von Bundesregierung weiteren Ausbau der Energieberatung und Schaffung neuer Anreize

„Beim Thema Energieeffizienz kommt dem Verbraucher eine Schlüsselrolle zu. Deshalb müssen wir den Verbrauchern dabei helfen, aktiv Energie einzusparen. Das schont den Geldbeutel und die Umwelt. Daher muss den Verbrauchern eine kompetente Verbraucherinformation und zielgruppenspezifische Energieberatung an die Hand gegeben werden“, betonte der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, am Mittwoch (3. August 2011) in Reutlingen beim Besuch der Klimaschutzagentur des Landkreises. Gemeinsam mit Beate Weiser, dem Vorstand der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, dem Landtagsabgeordneten Thomas Poreski, dem Ersten Landesbeamten Hans-Jürgen Stede und zahlreichen Bürgermeistern und Vertretern der Städte und Gemeinden des Landkreises sowie der Kreishandwerkerschaft zog Bonde Bilanz über die Arbeit der Agentur.

Neue Anreize zum Energiesparen schaffen

Rund zwei Drittel des Gesamtenergiebedarfs machten in Deutschland der Verkehrssektor, die Industrie, der Handel und die Verwaltung aus - rund ein Drittel entfalle auf die privaten Haushalte, sagte Bonde. „Damit kommt dem Verbraucherverhalten bei der Energieeffizienz eine große Bedeutung zu. Hohe Einsparpotenziale bieten dabei der Wärmebedarf und der Stromverbrauch“, erklärte der Minister. Durch den Einsatz effizienter Gerätetechnik sowie durch ein gutes Wärmemanagement bei Heizung, Dämmung und Warmwasserbereitung könnten die Verbraucher Energie und gleichzeitig auch viel Geld sparen, führte der Minister aus. Trotz der Vielfalt an Beratungsangeboten sei das Interesse und die Akzeptanz bei den Verbrauchern für das Thema Energieeffizienz derzeit leider noch gering. Daher müssten neue zielgruppenspezifische Angebote und effizientere Anreize entwickelt werden.

Koordination und Vernetzung von Verbraucherinformation und Beratung


Von zentraler Bedeutung für die Energieeffizienz sei auch das Thema Koordination und Vernetzung. Das baden-württembergische Verbraucherschutzministerium setze sich für eine bessere Koordination und Vernetzung von Verbraucherinformation und Beratung im ganzen Land ein. „Wir müssen die vorhandenen Synergien nutzen und die begrenzten Fördermittel von Bund, Land und den Kommunen effizienter einsetzen“, so Verbraucherminister Bonde. Die Kooperation von Verbraucherzentrale und Klimaschutzagentur auf lokaler Ebene, das so genannte „Reutlinger Modell“, stelle hierbei ein sehr schlüssiges und effizientes Beratungskonzept dar.

Energieeffizienzgesetz der Bundesregierung bedarf der Nachbesserung

„Mit dem ‚Energieeffizienzgesetz‘ im vergangenen Jahr hat die Bundesregierung die Chance verpasst, wegweisende Weichenstellungen für mehr Energieeffizienz vorzunehmen“, kritisierte der Minister. Das baden-württembergische Verbraucherschutzministerium fordere daher weitere Nachbesserungen bei der Umsetzung des Energieeffizienzgesetzes. Dringend berücksichtigt werden müsse dabei die Schaffung von mehr Transparenz beim Energieverbrauch sowie die Einführung neuer Anreizsysteme. Inzwischen habe die Bundesregierung zwar einen Effizienzfonds geschaffen, es fehlten aber noch die geeigneten Anreiz- und Förderprogramme für die Verbraucher. Der Minister kündigte dazu eine baden-württembergische Initiative auf der nächsten Verbraucherschutzministerkonferenz der Länder und des Bundes Mitte September in Bremerhaven an.

Quelle:

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Ein Container zur Speicherung von aus Windstrom gewonnenen Wasserstoff.
  • Delegationsreise

Unterwegs in Sachen Wasserstoffpartnerschaft mit Schottland

Polizei mit BW-Wappen
  • Polizei

290 Polizeianwärterinnen und Polizeianwärter vereidigt

Carina Kühne ist Schauspielerin und hatte in der Produktion "Be my Baby" ihre erste Hauptrolle. Sie engagiert sich für Inklusion und die Rechte von Menschen mit dem Down Syndrom.
  • Bürgerbeteiligung

Beteiligungsprozess zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

Dorfwettbewerb
  • Ländlicher Raum

Gewinner von „Unser Dorf hat Zukunft“

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Ländlicher Raum

19. Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Preisträgerkonzert und der Ehrung der 134 Bundespreisträgerinnen und Bundespreisträger von „Jugend musiziert“ aus Baden-Württemberg. (Bild: Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Kunst und Kultur

Empfang der Bundespreisträger von „Jugend musiziert“

Am 25. November 2022 hat die Konferenz der für Städtebau-, Bau- und Wohnungswesen zuständigen Ministerinnen und Minister und Senatorinnen und Senatoren der Länder im Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin stattgefunden.
  • Bauen und Wohnen

Ergebnisse der 141. Bauministerkonferenz

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

Land fördert Batterieforschung mit 7,2 Millionen Euro

Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Bürgergeldreform

Bürgergeld soll Perspektiven von Arbeitslosen verbessern

Der Saxophonist Joshua Redman (l.) und sein Kontrabassist Reuben Rogers (r.) spielen im Stuttgarter Jazz-Club Bix. (Foto: © dpa)
  • Kunst und Kultur

385.000 Euro Förderung für Jazz-Kultur

Ferkel stehen in einer Box einer Schweinezuchtanlage (Quelle: dpa).
  • Tierschutz

Land setzt sich für umfassende Tierwohlkennzeichnung ein

Eine Frau zieht eine Dosis des Impfstoffes von Biontech/Pfizer für eine Corona-Impfung auf.
  • Corona-Impfungen

Corona-Impfungen gehen in Regelversorgung über

Ein Bauarbeiter schaut auf ein Gebäude, das als Testobjekt aus Recyclingbeton gebaut wird.
  • Bauen

Beim Bauen soll künftig mehr recycelt werden

Netzwerkkabel stecken in einem Serverraum in einem Switch. (Foto: © dpa)
  • Digitalisierung

Satellitenkommunikation für mehr Resilienz und Sicherheit

Ein Mann trägt eine Nordmanntanne durch einen Tannenwald.
  • Forstwirtschaft

Weihnachtsbaum-Saison startet

Vertrauensanwältin für sexualisierte Diskriminierung, sexuelle Belästigung und Gewalt, Michaela Spandau.
  • Hochschulen

Vertrauensanwältin für sexuelle Belästigung weiter im Einsatz

Burkhard Metzger, der neue Leiter des Polizeipräsidiums Ludwigsburg
  • Polizei

Polizeipräsident Metzger in den Ruhestand verabschiedet

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Innovation

Innovation Park AI präsentiert sich in Berlin

Euro-Banknoten
  • Bürgergeld

Einigung im Vermittlungsausschuss zum Bürgergeld

Gruppenbild anlässlich der vierten Jahresveranstaltung des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg in Heilbronn
  • Gesundheit

Land bringt Nutzung von Gesundheitsdaten voran

Traurige Frau schaut in ihren Badspiegel.
  • Polizei

Aktionstag gegen Gewalt an Frauen

Logo Phosphor
  • Kreislaufwirtschaft

Mehr Phosphor-Rückgewinnung aus Klärschlamm gefordert

Ein Jäger steht mit seinem Gewehr am Waldrand. (Bild: Felix Kästle / dpa)
  • Forst

ForstBW verpachtet staatseigene Jagdbezirke

Symbolbild: Eine Frau versucht sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen (Bild: dpa).
  • Prävention

Neuer Landesaktionsplan gegen Gewalt an Frauen