Nahverkehr

Verbesserungen im Schülerverkehr im Landkreis Karlsruhe

Pendler verlassen eine Regionalbahn. (Bild: Kay Nietfeld / dpa)

Zu Beginn des neuen Schuljahres wird die Linie 17C zwischen Bretten und Bruchsal im Landkreis Karlsruhe vorverlegt. Durch die Fahrplanumstellung, die auf eine Initiative des Verkehrsministeriums zurückgeht, sind Folgeanschlüsse für die Schülerinnen und Schüler der Region besser zu erreichen. 

Die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) und der neue Streckenbetreiber Abellio Rail Baden-Württemberg optimieren zu Beginn des neuen Schuljahres am 9. September 2019 den Fahrplan der Linie 17C zwischen Bretten und Bruchsal. Durch eine Vorverlegung der morgendlichen Schülerverbindungen um wenige Minuten können Anschlüsse an die Stadtbahnen der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG), die mit dem Fahrplanwechsel im Juni 2019 entfallen sind, jetzt erreicht werden.

Die Anpassung geht auf eine Initiative des Verkehrsministerium Baden-Württemberg zurück. Das Ministerium hat damit den Wunsch von Schülerinnen und Schülern, aber auch kommunaler Politiker aus dem Landkreis Karlsruhe umgesetzt. „Die Fahrzeiten im morgendlichen Pendlerverkehr verkürzen sich mit dieser Maßnahme, was eine wirklich gute Nachricht ist. Eine Fahrplananpassung ist nicht trivial. Ich bedanke mich sehr bei allen, die diese schnelle und pragmatische Lösung möglich gemacht haben“, kommentiert Prof. Uwe Lahl, Amtschef im Verkehrsministerium.

Umstellung stellt wichtige Schülerverbindungen her

Von den neuen Anschlüssen profitieren die Züge 19666, 19663 sowie 19668. Die Regionalbahn (RB) 19666 fährt ab Bretten künftig wieder um 06:32 Uhr und endet in Bruchsal um 06:51 Uhr, kann jedoch – wie bereits vor dem Fahrplanwechsel – aufgrund der Streckenbelegung die Halte Gondelsheim Schloßstadion sowie Heidelsheim Nord nicht bedienen. Die RB 19663 fährt in Bruchsal um 06:56 Uhr ab und erreicht Bretten um 07:16 Uhr. Damit wird in Bretten die S4 um 07:20 Uhr in Richtung Heilbronn erreicht. Die Verbindung RB 19663 startet in Bretten künftig um 07:23 Uhr und erreicht Bruchsal um 07:43 Uhr. In Bruchsal besteht so Anschluss an die S32 um 07:47 Uhr in Richtung Karlsruhe mit Halt am Bildungszentrum Bruchsal. Eine weitere Alternative ist die S3 der S-Bahn Rhein-Neckar, die künftig ebenfalls am Bildungszentrum Halt macht. Diese verkehrt um 07:53 Uhr ab Bruchsal Bahnhof.

Ursache für die Fahrplanänderungen im Juni dieses Jahres waren neue Richtwerte für die Haltezeiten der Fahrzeuge. In Kooperation mit Abellio hat die für die landesweite Fahrplanerstellung zuständige NVBW einen Weg gefunden, die wichtigen Schülerverbindungen wiederherzustellen.

Staatssekretär Dr. Andre Baumann (Bild: Vertretung des Landes beim Bund)
  • Sommertour

Staatssekretär Andre Baumann auf Sommertour

  • Nahverkehr

Maskenmuffel haben in Bus und Bahn keinen Platz

Jagst bei Wollmershausen
  • Sommertour

Untersteller an der Jagst

Blüten der Durchwachsenen Silphie
  • Bioökonomie

Innovative Herstellung von Papierverpackungen

  • Luftreinhaltung

Stickstoffdioxid-Werte im Land sinken weiter

Umweltministerium am Kernerplatz 9 in Stuttgart
  • Energieversorger

Kartellverfahren im badenova-Komplex beendet

Luftfiltersäulen stehen am Stuttgarter Neckartor am Straßenrand. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Luftreinhaltung

Wirksamkeit von Luftfiltersäulen bestätigt

Ein FLIRT-Triebwagen des Betreibers Go-Ahead Baden-Württemberg im Bahnhof Aalen (Bild: © Sebastian Berger).
  • Nahverkehr

Bereits 14.000 Pendler entschädigt

Minister Winfried Hermann spricht zum Publikum
  • KLIMASCHUTZ

Beispielhafter Klimaschutz im Verkehr

Landwirtschaftsminister Peter Hauk spricht am 31.03.2017 während einer Pressekonferenz zum Ende der Agrarministerkonferenz in Hannover vor Medienvertretern. (Foto: dpa)
  • Bioökonomie

Intelligente Landnutzungssysteme der Zukunft

Ein Polizist geht an einem Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall“ vorbei. (Foto: © dpa)
  • Polizei

Beste Verkehrsunfallbilanz

*
  • Verkehrssicherheit

Geschwindigkeit senken rettet Leben

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Coronavirus

Änderung der Corona-Verordnung zum 6. August

Umweltminister Franz Untersteller im Gespräch. (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Sommertour

Umweltminister Untersteller auf Sommertour

Die 170 Quadratmeter große Photovoltaikanlage auf dem Dach der Landesvertretung Badem-Württemberg in Berlin (Bild: Lützow 7 Müller Wehberg Landschaftsarchitekten PartG mbB)
  • Landesvertretung

Klimafreundlicher Strom für die Landesvertretung in Berlin

v.l.n.r.: Torsten Krenz (Konzernbevollmächtigter der DB AG für das Land Baden-Württemberg), Michael Groh (Regionalbereichsleiter Südwest der DB Station&Service) und Verkehrsminister Winfried Hermann stehen an einem provisorischen barrierefreien Bahngleis im Bahnhof Göppingen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Bahn

Verbesserungen für viele Bahnhöfe im Land

  • Nahverkehr

Mobilitäts-Checker berichten über Nahverkehr

  • MINT-Bildung

Wirtschaftsministerium fördert „CyberMentor“-Programm

Hinter einem Hinweisschild „Kernkraftwerk“ erheben sich die Kühltürme des Kernkraftwerks Philippsburg. (Foto: © dpa)
  • Kernenergie

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Mitarbeiter der Straßenmeisterei im Einsatz (Foto: © dpa)
  • Straßenbau

Grundstein für modernste Straßenmeisterei im Land

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft bei der Arbeit
  • Abfallwirtschaft

Abfallbilanz für 2019 vorgestellt

Aussenaufnahme der Justizvollzugsanstalt Heilbronn (Bild: © Franziska Kraufmann/dpa)
  • Vermögen und Hochbau

Land saniert Turnhalle in der Justizvollzugsanstalt Heilbronn

Schüler sitzen während der Deutsch-Abitursprüfung in einer Sporthalle. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Schule

Sehr gutes Abitur-Ergebnis trotz Corona

Mitarbeiter arbeiten im Corona-Testzentrum am Stuttgarter Flughafen. (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Coronavirus

Land weitet Tests für Reiserückkehrer aus

Ausschnitt aus der Handreichung
  • Coronavirus

Erkältungs- und Krankheits­symptome bei Kindern und Jugendlichen