Klimaschutz

Untersteller auf der Weltklimakonferenz COP23

Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft (Bild: © dpa)

Umweltminister Franz Untersteller will auf der Weltklimakonferenz in Bonn die so genannte Under2 Coalition vorantreiben, das weltweit größte Klimaschutzbündnis für Regionen und Städte, das 2015 von Baden-Württemberg und Kalifornien gegründet wurde.

Die Weltklimakonferenz in Bonn muss nach Ansicht von Umweltminister Franz Untersteller klare Signale setzen, wie die Staatengemeinschaft ihre selbst gesteckten Klimaschutzziele erreichen kann. „Das Ziel ist definiert, jetzt müssen wir den besten Weg dahin finden und ihn gehen. Es ist mehr als höchste Zeit“, sagte Untersteller.

Klimaschutzbündnis Under2 Coalition vorantreiben

Er selbst wird am Wochenende (11./12.11.) und am Dienstag (14.11.) in Bonn sein, insbesondere um die so genannte Under2 Coalition voranzutreiben, das weltweit größte Klimaschutzbündnis für Regionen und Städte, das 2015 von Baden-Württemberg und Kalifornien gegründet wurde.

„Mit der Under2 Coalition haben wir innerhalb von gut zwei Jahren ein mächtiges Klimaschutzbündnis aus rund 200 vollkommen unterschiedlichen Regionen und Städten auf allen Kontinenten geschmiedet. Gemeinsam können wir den Klimaschutz weltweit voranbringen.“
Auf der COP23 soll möglichst die Schallmauer von 200 Mitgliedsregionen und Partnerländern durchbrochen werden, unter anderem wird der US-Bundesstaat Virginia der Under2 Coalition beitreten.
„Über die mit Virginia 24 Mitgliedsländer und -städte aus den USA freue ich mich besonders“, erklärte Untersteller. „Sie zeigen, dass wir trotz der Klimaskepsis der Trump-Regierung große Teile der USA beim Kampf gegen den Klimawandel auf unserer Seite haben.“

Untersteller will in Bonn unter anderem seine Amtskollegen aus Ontario, British Columbia und Maryland sowie seine Amtskollegin aus Quebec zu bilateralen Gesprächen treffen. Außerdem ist ein Termin mit Parlamentariern aus Kalifornien geplant.
Die Unterzeichnungszeremonie mit Virginia findet am Samstagabend (11.11.) statt, ein weiterer Unterzeichnungstermin für neue Mitglieder der Under2 Coaliton ist am kommenden Dienstag (14.11.)

Am Dienstag werden Umweltminister Franz Untersteller und der dänische Energieminister Lars Christian Lilleholt auch eine „Declaration of Intent“ unterzeichnen als Grundlage für die weitere enge Zusammenarbeit der beiden Partner auf dem Gebiet der Energieeffizienz.

Tabellarische Übersicht der Termine von Umweltminister Franz Untersteller auf der COP23 (PDF)

Säue schauen durch die Absperrung eines Stalles auf einem Bauernhof. (Bild: © dpa)
  • Tiergesundheit

Biosicherheitsberatung für Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest

Hochwasserrückhaltebecken in Reichenbach an der Fils
  • Hochwasserschutz

Land fördert Sanierung von Hochwasser-Rückhaltebecken

Ein Hauskaninchen wartet in seinem Stall in einem Gartengeschäft auf einen neuen Besitzer.
  • Tierschutz

Haustiere auch während des Urlaubs gut versorgen

Leere Gleise. (Bild: dpa)
  • Bahnverkehr

Wichtiger Schritt für den „Digitalen Knoten Stuttgart“

von links nach rechts: Innenminister Thomas Strobl, Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
  • Sicherheit

Treffen mit dem Vorarlberger Landeshauptmann

Albrecht Imanuel Schnabel
  • Hochschulen

Ersatzneubau für Technische Hochschule Ulm am Oberen Eselsberg

Ein Wildschwein steht auf einem Plateau im Wald und beobachtet die Umgebung.
  • Tiergesundheit

Keine tierischen Lebensmittel aus dem Ausland mitbringen

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Energiewende

Vermarktungsoffensive Windkraft im Staatswald beschlossen

EU-Fahnen wehen vor der EU-Kommission in Brüssel. (Foto: © dpa)
  • Corona-Hilfen

86 Millionen Euro für über 200 Projekte im Land aus EU-Krisenhilfsfonds

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 27. Juli 2021

Ministerin Thekla Walker, MdL
  • Klimaschutz

Sommertour 2021 von Thekla Walker und Andre Baumann

Landrat Helmut Riegger und Verkehrsminister Winfried Hermann stehen vor einem großen Bagger. Im Hintergrund sieht man den eingezeichneten Tunnel der Hermann-Hesse-Bahn.
  • Verkehr

Anstich des Neubautunnels der Hermann-Hesse-Bahn in Ostelsheim

Windräder drehen im Wind. (Bild: © dpa)
  • Energiewende

Baden-Württemberg liegt beim Windkraftausbau bundesweit auf Platz fünf

von links nach rechts: Helga Linsler, Staatssekretär Rudi Hoogvliet und Norbert Linsler
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Helga und Norbert Linsler

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Elisabeth Schneider-Schneiter, Präsidentin Handelskammer beider Basel (rechts)
  • Zusammenarbeit

Wirtschaft und Politik im Dreiländereck setzen Zeichen für bilateralen Weg

Logo der Landesstrategie Bioökonomie Baden-Württemberg
  • Bioökonomie

Nachhaltige Bioökonomie ist effizienter Klimaschutz

Zwei Bauarbeiter fügen beim Bau eines Holzhauses vorgefertigte Balken zu einer Hauswand aufeinander. (Foto: © dpa)
  • Forst

Vielfältiges Angebot bei Onlineforum zum Holzmarkt

  • Bioökonomie

Förderprogramm Bioökonomie zeigt Wirkung

  • Kunst und Kultur

Land macht Weg frei für Rückgabe von Benin-Bronzen

Kläranlage Tübingen
  • Abwasserbeseitigung

Einweihung der vierten Reinigungsstufe auf der Kläranlage Tübingen

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 20. Juli 2021

Blick aus dem Cockpit eines Hubschraubers auf einen überschwemmten Fluss.
  • Bevölkerungsschutz

Unwetterhilfen, Hochwasserschutz und die Folgen des Klimawandels

Ein Mähdrescher erntet ein Weizenfeld ab. (Foto: dpa)
  • Landwirtschaft

1,53 Milliarden Euro für baden-württembergische Agrarförderprogramme

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Generalkonsul Simon Kendall
  • Außenwirtschaft

Partnerschaft mit dem Vereinigten Königreich weiter stärken

Staatssekretär Rudi Hoogvliet (l.) und Ann-Katrin Bauknecht (r.) bei der Überreichung des Bundesverdienstkreuzes.
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Ann-Katrin Bauknecht