FACHKRÄFTE

Über 470.000 Euro für Welcome Center im Land

Eine Doktorandin aus Venezuela arbeitet im Labor. (Bild: © dpa)

Das Wirtschaftsministerium fördert die im Land bestehenden Welcome Center für ausländische Fachkräfte ab 2019 mit insgesamt 477.000 Euro. Welcome Center beraten kleine und mittlere Unternehmen sowie internationale Fachkräfte zu deren Integration in den Arbeitsmarkt.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau fördert die im Land bestehenden Welcome Center für ausländische Fachkräfte ab 2019 mit insgesamt 477.000 Euro. Dies teilte Ministerin Nicole Hoffmeister-Kraut mit. „Die Welcome Center sind ein zentraler Baustein des Landes bei der Fachkräftesicherung. Sie beraten kleine und mittlere Unternehmen sowie internationale Fachkräfte zu deren Integration in den Arbeitsmarkt. Baden-Württemberg war das erste Bundesland, das Welcome Center in den Regionen ins Leben gerufen hat. Unser Ansatz hat sich bewährt und wird darum auch 2019 fortgeführt“, so die Ministerin weiter.

Zentraler Baustein des Landes bei der Fachkräftesicherung

Die Nachfrage nach Fachkräften steige insbesondere in der Pflege und in den technischen Berufen weiter an. „Dabei suchen viele Unternehmen händeringend nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, verstärkt auch aus dem Ausland“, betonte die Ministerin. Unterstützung können sie dabei über das Netzwerk der Welcome Center im Land erhalten. Die acht Welcome Center beraten die Unternehmen zu Fragen rund um Rekrutierung und Integration ausländischer Fachkräfte. Die Betriebe erhalten grundsätzliche Informationen und Hinweise, die bei der Beschäftigung von ausländischen Fachkräften zu berücksichtigen sind. „Gleichzeitig leisten die Welcome Center aber auch für ausländische Fachkräfte und deren Familien eine wichtige Erstberatungs- und Lotsenfunktion rund um die Themen Arbeiten und Leben“, so Hoffmeister-Kraut. Sie bieten beispielsweise Hilfestellung in Bezug auf Arbeitssuche, Aufenthaltsrecht, Arbeitsrecht, Spracherwerb, Berufsanerkennung, Bewerbung, Wohnen, Qualifizierung und Kinderbetreuung.

Die geförderten Welcome Center

  • Welcome Center Bodensee-Oberschwaben (Träger: CJD Bodensee-Oberschwaben e. V.): rund 45.000 Euro;
  • Welcome Center Heilbronn-Franken (Träger: Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH): rund 71.900 Euro;
  • Welcome Center Region Stuttgart (Träger: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH): rund 77.300 Euro;
  • Welcome Center Rhein-Neckar (Träger: Wirtschaftsförderung der Stadt Mannheim): rund 63.300 Euro;
  • Welcome Center Schwarzwald-Baar-Heuberg (Träger: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg mbH): rund 58.900 Euro;
  • Welcome Center Sozialwirtschaft Baden-Württemberg (Träger: Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e. V., Diakonisches Werk der Evangelischen Landeskirche in Baden e. V.): rund 65.200 Euro;
  • Welcome Center TechnologieRegion Karlsruhe (Träger: TechnologieRegion Karlsruhe GmbH): rund 59.800 Euro;
  • Welcome Center Ulm/Oberschwaben (Träger: Industrie- und Handelskammer Ulm): rund 32.300 Euro.

Wirtschaftsministerium: Förderprogramm Welcome Center