Tourismus

Tourismusinfrastrukturprogramm 2021 ausgeschrieben

Kinder spazieren über einen Feldweg im Naturpark Schönbuch (Bild: © dpa).

Das Land stellt für das Programmjahr 2021 rund zehn Millionen Euro zur Co-Finanzierung kommunaler Tourismuseinrichtungen zur Verfügung.

Tourismusminister Guido Wolf hat die Programmausschreibung 2021 für das Tourismusinfrastrukturprogramm des Landes bekanntgegeben. Das Land stellt für das Programmjahr 2021 rund zehn Millionen Euro Fördermittel zur Co-Finanzierung kommunaler Tourismuseinrichtungen zur Verfügung. Ziel der Förderung ist es, Nachhaltigkeit und Qualität, die touristische Entwicklung strukturschwächerer Gebiete und den Erholungs- und Freizeitwert von Tourismusinfrastruktureinrichtungen zu stärken.

Die Ausschreibung für das Tourismusinfrastrukturprogramm kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem der Tourismus in Baden-Württemberg infolge der Corona-Pandemie völlig eingebrochen ist, und viele Akteure in der Branche um ihre Existenz bangen. Ganz bewusst habe man jedoch die Entscheidung getroffen, die Programmausschreibung trotz dieser immensen Widrigkeiten wie geplant voranzutreiben, teilt Tourismusminister Guido Wolf mit, der damit ein Signal setzen will. Er sagt: „Keine andere Branche hat die Wucht der aktuellen Krise in dem Maße getroffen wie den Tourismus. Wir arbeiten deshalb auch mit Hochdruck an Programmen zur Existenzsicherung für Tourismusbetriebe. Gleichzeitig ist es aber wichtig, den Blick auch wieder auf die Zeit nach der Krise zu lenken. Bei aller Krisenbewältigung dürfen wir das langfristige Agieren nicht vernachlässigen. Wir müssen mutig in unsere Tourismusinfrastruktur investieren. Davon wird unser Erfolg von Morgen abhängen.“

Der Tourismus in Baden-Württemberg war bis zum Beginn der Corona-Krise eine jahrelange Erfolgsgeschichte. Die Gästeankünfte und Übernachtungen im Land nahmen beinahe über ein Jahrzehnt hinweg stetig zu und machten den Tourismus zu einem erheblichen Wirtschaftsfaktor für das Land, von dem mehr als 390.000 Arbeitsplätze abhängen. Insbesondere der ländliche Raum und strukturschwächere Gebiete profitieren vom Tourismus durch Investitionen, die Schaffung von nicht exportierbaren Arbeitsplätzen und die Stärkung der regionalen Identität. Dazu sagte Wolf: „Um schnell wieder an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen zu können, sind Investitionen in die Sanierung und Modernisierung von vorhandenen kommunalen Tourismuseinrichtungen und in neue Projekte wichtig. Ich kann daher nur ermutigen, nach vorne zu schauen und Vorhaben zur Tourismusförderung anzugehen. Die finanziellen Lasten wird das Land im Rahmen des Tourismusinfrastrukturprogramms mit einer weitreichenden Co-Finanzierung mittragen.“

Durch das Tourismusinfrastrukturprogramm werden bauliche Investitionen in die Errichtung, (energetische) Sanierung und Modernisierung öffentlicher Tourismusinfrastruktureinrichtungen gefördert, die für die Gestaltung eines zukunftsfähigen Gesamtangebots notwendig sind. Auch kleinere Projekte wie beispielsweise die Beschilderungen an touristischen Rad- und Wanderwegen, die Erstzertifizierung von Premium-Radfernwegen oder Premium-Wanderwegen können unterstützt werden. Der Zuschuss beträgt bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.

Der Ausschreibungstext, das Antragsformular sowie die einschlägige Förderrichtlinie können auf der Homepage des Ministeriums für Justiz und für Europa unter Tourismusinfrastrukturprogramm als Download abgerufen werden. Die Kommunen können ihre Förderanträge bis zum 1. Oktober 2020 über die Rechtsaufsichtsbehörde beim jeweils zuständigen Regierungspräsidium einreichen.

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Eine Frau mit Mundschutz steht an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB). (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Nahverkehr

Forderung nach ÖPNV-Rettungsschirm des Bundes

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Austausch mit Kommunen zur Pandemiebekämpfung

Ein Jahr nach der Flutkatastrophe ist Braunsbach mitten im Wiederaufbau.
  • Unwetterhilfen

Vierter Jahrestag der Flutkatastrophe von Braunsbach

© Verkehrsministerium Baden-Württemberg
  • Coronavirus

Werkstätten der Staatstheater Stuttgart nähen Alltagsmasken

Vertreter der Vietnamesischen Gemeinde übergeben im Sozialministerium Schutzmasken an Staatssekretärin Bärbl Mielich
  • Coronavirus

Vietnamesische Gemeinde spendet Mund-Nasen-Masken ans Land

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ist Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. (Bild: © Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Coronavirus

Landesregierung handelt in Sachen Sammelunterkünfte

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Wirtschaft

Einsatz bei der EU für die Wirtschaft im Land

Das Radon-Heilbad in Sankt Blasien-Menzenschwand. (Bild: dpa - Bildfunk)
  • Coronavirus

Tourismusminister zur Öffnung von Bädern

Minister Manne Lucha bei einer Videokonferenz
  • Kinder/Jugend/Familie

Digitale Jugend- und Familienministerkonferenz

Radfahrer fahren auf dem neuen Radschnellweg zwischen Böblingen/Sindelfingen und Stuttgart (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Radverkehr

Radschnellverbindung Böblingen-Ehningen eröffnet

Start-up BW Local (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Gründungswettbewerb

Erfolg für „Start-up BW Local“

Ein Zaun steht vor der Synagoge der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Stuttgart. (Bild: Sebastian Gollnow / dpa)
  • Religion

Kretschmann spricht mit Israelitischen Religionsgemeinschaften

Ein Mann trainiert auf einem Laufband in einem Fitnessstudio.
  • Corona-Verordnung

Mehr Bereiche profitieren von Lockerungen

Ein Produktionstechnologe in Ausbildung arbeitet an einem Simulator für die Bewegungseinheit eines Laser. (Foto: © dpa)
  • Coronavirus

Unterstützung für den Maschinen- und Anlagenbau

Die Eingangsseite der Villa Reitzenstein in Stuttgart (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Villa Reitzenstein

1:1-Konzerte trotzen der Corona-Krise

(Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Coronavirus

Stabilisierungshilfe für Hotel- und Gaststättengewerbe

Mittelständischer Betrieb in Baden-Württemberg bei der Taschenherstellung aus alten PET-Flaschen (Symbolbild, © dpa)
  • Coronavirus

Programm zur Stärkung kleiner und mittlerer Unternehmen

Baden-Württemberg, Stuttgart: Die Morgensonne scheint durch eine Straße. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Wohnen

Neue Mietpreisbremse beschlossen

Bauarbeiter laufen in Stuttgart an Neubauten der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH (SWSG) vorbei. (Foto: © dpa)
  • Wohnungsbau

Wohnraumoffensive der Landesregierung

Ein Mann trainiert auf einem Laufband in einem Fitnessstudio.
  • Sport

Wiedereröffnung von Sportangeboten unter Auflagen

Eine Frau geht mit einem Kind bei Sonnenaufgang in Stuttgart über eine Brücke. (Bild: dpa)
  • Familie

Neuer GesellschaftsReport BW zur Situation von Alleinerziehenden

Landes-Behindertenbeauftragte Stephanie Aeffner mit Atemschutzmaske beim Telefonieren
  • Gesundheitsschutz

Präventionsparadoxon und Lockerungsdiskussionen

Eine Frau trägt ein Kopftuch. (Bild: dpa - Bildfunk)
  • Integration

Notunterkunft „Nadia“ startet

Verkehrsminister Winfried Hermann (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Coronavirus

Sonderförderung für Trennscheiben in Bussen