Pressemitteilungen

Auszeichnung
  • 12.04.2018

THW-Ehrenzeichen in Gold für Professor Hermann Schröder

  • Thomas Strobl (r.) überreicht Professor Hermann Schröder (l.) das Ehrenzeichen des Technischen Hilfswerks in Gold. (Foto: © Innenministerium Baden-Württemberg)

    Quelle: © Innenministerium Baden-Württemberg

Innenminister Thomas Strobl hat dem Leiter der Abteilung „Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement“ des Innenministeriums, Professor Hermann Schröder, das Ehrenzeichen des Technischen Hilfswerks in Gold überreicht und seine herausragenden Leistungen sowie sein langjähriges Engagement gewürdigt.

„Mit Professor Hermann Schröder wird heute ein Mann geehrt, der sich seit Jahren unermüdlich für leistungsstarke Feuerwehren, einen leistungsfähigen Rettungsdienst, ein modernes Krisenmanagement und einen an die Herausforderungen unserer heutigen Zeit angepassten Bevölkerungsschutz engagiert“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl bei der Verleihung des Ehrenzeichen in Gold der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) an Professor Hermann Schröder, Leiter der Abteilung „Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement“ des Innenministeriums.

Zusammenarbeit entscheidend geprägt

„Professor Hermann Schröder hat die Zusammenarbeit zwischen dem THW und den Feuerwehren entscheidend geprägt und wesentlich mitgestaltet“, sagte THW-Präsident Albrecht Broemme in seiner Laudatio. „Mit seiner Persönlichkeit und seinem qualifizierten Fachwissen legte er viele Grundsteine für die erfolgreiche Entwicklung dieser rot-blauen Partnerschaft in Baden-Württemberg.“

„Hermann Schröder ist seit 1983 im Landesdienst, leitete zwölf Jahre lang die Landesfeuerwehrschule und war von 2005 bis 2015 als Landesbranddirektor der ranghöchste Feuerwehrmann im Land. In dieser Funktion hat er sich in zahlreichen kritischen Situationen bewährt. Hermann Schröder war stets vor Ort, wo immer in Baden-Württemberg schlimme Unglücksfälle die Anwesenheit des Landesbranddirektors erforderten“, so Innenminister Strobl.

Herausragender Einsatz bei Bewältigung des Flüchtlingszugangs

„In großen und unübersichtlichen Situationen wie den Unwettern und Hochwassern 2013 und 2016 sorgte Hermann Schröder dafür, dass Feuerwehren und Bevölkerungsschutz nicht nur im Land stets Herr der Lage blieben, sondern auch zur solidarischen Hilfeleistung in anderen Bundesländern bereit standen, sobald es die Situation im Land zuließ. Unvergessen ist sein herausragender Einsatz bei der Bewältigung des Flüchtlingszugangs von 2014 bis 2016, bei dem er zusammen mit dem im Innenministerium eingerichteten Stab erreichte, dass die Flüchtlingsaufnahme im Land trotz gewaltiger Zugangszahlen in geordneten Bahnen verlief“, sagte der Innenminister.

„Seit 2015 leitet Professor Hermann Schröder im Innenministerium die Abteilung ‚Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement‘. Unter seiner Leitung entwickelte sich die Abteilung zu einem Erfolgsmodell, das sich mittlerweile bis über die Landesgrenzen hinaus herumgesprochen hat“, so Innenminister Strobl.

Gute Zusammenarbeit zwischen Land und THW

„Anlässlich der Ehrung von Professor Hermann Schröder freut es mich außerordentlich zu sehen, wie eng und vertrauensvoll Land und THW hierzulande zusammenarbeiten. Sei es zum Beispiel im Einsatz, wenn Feuerwehr und Polizei wie selbstverständlich auf die Fähigkeiten des THW zurückgreifen. Hermann Schröder lag das gute Verhältnis zum THW von Anbeginn seiner Tätigkeit beim Land besonders am Herzen. Er wurde deshalb heute zurecht vom THW mit einer hohen Ehrung für seine Leistungen ausgezeichnet“, betonte Innenminister Thomas Strobl.

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk


Kontakt

Das baden-württembergische Innenministerium in Stuttgart.

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Thomas Strobl

Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration

Mehr

Thomas Strobl, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration (Bild: © dpa)
Digital@BW – Unser Newsroom zur Digitalisierung in Baden-Württemberg.

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste