Kunst und Kultur

Tamas Detrich bleibt Intendant des Stuttgarter Balletts

Tamas Detrich, Intendant des Stuttgarter Balletts
Tamas Detrich, Intendant des Stuttgarter Balletts

Tamas Detrich bleibt bis mindestens 2028 Intendant des Stuttgarter Balletts. Dafür hat sich der Verwaltungsrat der Württembergischen Staatstheater einstimmig ausgesprochen. Tamas Detrich hat sich in der Corona-Pandemie als konstruktiver Krisenmanager bewährt.

Mit einstimmigem Votum hat der Verwaltungsrat der Württembergischen Staatstheater in seiner Sitzung am Montag zugestimmt, den Vertrag von Ballettintendant Tamas Detrich um weitere fünf Jahre bis August 2028 zu verlängern. „Tamas Detrich hat das exzellente künstlerische Niveau des Stuttgarter Balletts fortgeführt“, sagte die Vorsitzende des Verwaltungsrates, Kunstministerin Theresia Bauer, am Dienstag, dem 13. Juli in Stuttgart. „Ein hochwertiges und abwechslungsreiches Programm, das das John-Cranko-Erbe, wichtige Werke der Ballett- und Tanzgeschichte mit neueren und neuen Arbeiten von Choreografen der Gegenwart kombiniert, führt zu regelmäßig ausverkauften Vorstellungen.“

Tamas Detrich ermögliche es zugleich jungen Tänzerinnen und Tänzern, erste choreografische Schritte zu gehen. „Ich danke auch dafür“, so Theresia Bauer weiter, „dass das Ballett in der Corona-Pandemie digital präsent und soweit möglich auch live zu erleben war. Tamas Detrich hat sich hier als konstruktiver Krisenmanager bewährt. Ich freue mich auf eine glanzvolle Zukunft des Stuttgarter Balletts mit Tamas Detrich.“

Tamas Detrich sagte: „Nach der Erfahrung der letzten 18 Monate brennt mein Herz mehr denn je für diese Aufgabe, für die Tänzerinnen und Tänzer und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stuttgarter Balletts und vor allem für unser Publikum. Ich werde alles in meiner Macht tun, um das hohe Niveau unsere Compagnie nicht nur zu halten, sondern zu verbessern, und um Sternstunden des klassischen Balletts aber auch des zeitgenössischen Tanzes anzubieten. Ich bin sehr dankbar für das einstimmige Votum der VerwaltungsratsmitgliederInnen – dies gibt mir Rückhalt und ist eine sehr schöne Bestätigung dafür, dass die Reise in die Zukunft mit Volldampf fortgesetzt werden kann.“

Tamas Detrich

Tamas Detrich, in New York geboren, ist Absolvent der Stuttgarter John Cranko Schule und tanzte von 1977 bis 2002 beim Stuttgarter Ballett, 21 Jahre davon als Erster Solist. Als Tänzer übernahm er fast alle Hauptrollen des Repertoires, allen voran in den großen Handlungsballetten John Crankos sowie in Balletten der bedeutendsten zeitgenössischen Choreographen, wie George Balanchine, John Neumeier, Hans van Manen und William Forsythe. Namhafte Choreographen wie Jiří Kylián, Maurice Béjart und Uwe Scholz haben eigens für ihn Rollen kreiert.

1998 wurde Detrich zum Kammertänzer ernannt; im Herbst 1999 erhielt er den John Cranko-Preis. Als weltweit angesehener Gasttänzer gastierte er unter anderem am Moskauer Bolschoi Theater und an der New Yorker Metropolitan Opera. Ab der Spielzeit 2001/02 war er als Ballettmeister tätig; 2009 wurde er zum Stellvertretenden Ballettintendant ernannt. Als Coach hat er außerdem Werke von John Cranko und John Neumeier bei namhaften Compagnien auf der ganzen Welt einstudiert.

Im Juli 2015 ernannte ihn der Verwaltungsrat der Staatstheater Stuttgart einstimmig zum Intendant des Stuttgarter Balletts; seit Herbst 2018 leitet er in dieser Funktion die Kompanie.

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

EU-Fahnen wehen vor der EU-Kommission in Brüssel. (Foto: © dpa)
  • Corona-Hilfen

86 Millionen Euro für über 200 Projekte im Land aus EU-Krisenhilfsfonds

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 27. Juli 2021

Ein angehender Hotelfachmann serviert einem Ehepaar sein Mittagessen. (Bild: © picture alliance/Philipp von Ditfurth/dpa)
  • Tourismus

Modernisierung der Dehoga-Akademie in Bad Überkingen gefördert

Ein Wildschwein steht auf einem Plateau im Wald und beobachtet die Umgebung.
  • Tiergesundheit

Keine tierischen Lebensmittel aus dem Ausland mitbringen

Eine Frau geht eine Fußgängerbrücke entlang, im Hintergrund ist ein Hotel zu sehen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Corona-Hilfen

Land führt „Tourismusfinanzierung Plus“ fort

Eröffnung Gameshub Heidelberg
  • Lernspiele

Kompetenzzentrum für Lernspiele in Heidelberg eröffnet

Minister Hermann sitz zusammen mit dem Wanderjournalist und schauen den neuen bwegt-Reiseführer an.
  • Tourismus

Kurzurlaub – ganz nah mit dem Nahverkehr

 Schloss Neufra und die Pfarrkirche St. Peter und Paul werden von der aufgehenden Sonne angestrahlt. (Bild: Thomas Warnack / dpa)
  • Tourismus

Urlaub im eigenen Land

Der Ideenwettbewerb „Gemeinsam:schaffen“ startet
  • Ländlicher Raum

Kultursommer von KUNST.LAND in Münsingen eröffnet

Von Daheim BW
  • Regionalkampagne

„Fidelius Waldvogel“ tourt mit Kabarettprogramm wieder durchs Land

Schülerinnen und Schüler in Leutenbach nehmen im Klassenzimmer einer neunten Klasse am Unterricht mit Hilfe von Laptops und Tablets teil.
  • Datenschutz

Datenschutzkonforme Bildungsplattform kommt

  • Kunst und Kultur

Land macht Weg frei für Rückgabe von Benin-Bronzen

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 20. Juli 2021

Eine Goldfibel aus dem Keltengrab Heuneburg. Sie lag im Grab einer vor rund 2600 Jahren beigesetzten Fürstin am Fürstensitz Heuneburg nahe dem heutigen Herbertingen (Bild: © dpa).
  • Kunst und Kultur

Auf dem Weg zum Keltenland Baden-Württemberg

Das Stuttgarter Rathaus mit dem davorliegenden Marktplatz von oben aufgenommen.
  • Bauen

Ausstellung zum Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2020

Eine Familie mit zwei Kindern schaut sich Blumen auf dem Gelände der Landesgartenschau in Überlingen an.
  • Landesgartenschau

Halbzeit der Landesgartenschau in Überlingen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einem Interview (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Interview

„Wir haben in Deutschland eine gesegnete Medienlandschaft“

Der Zuschauerraum des Stuttgarter Opernhauses.
  • Kunst und Kultur

Startsignale für Sanierung und Erweiterung des Opernhauses

Ein Kind spielt eine Flöte.
  • Schule

Programm „Kulturschule Baden-Württemberg“ startet

Kinder und Jugendliche proben im Kammertheater Stuttgart das Musiktheaterstück „Nimmerland“ (Bild: © dpa).
  • Kunst und Kultur

Land fördert Projekte von Kinder- und Jugendtheatern

Ein Junge taucht im Freibad.
  • Sport

Programm zur Verbesserung der Schwimmfähigkeit wird mehr als verdoppelt

Der Landesfamilienpass
  • Familie

Landesfamilienpass 2021 mit neuen Angeboten

Porträt von Innenminister Thomas Strobl
  • Kulturerbe im Osten

Minister Strobl zum Landesbeauftragten für Vertriebene und Spätaussiedler berufen