Bioprodukte

Tag des ökologischen Landbaus auf der Bundesgartenschau

Eine Frau greift nach einem Apfel aus dem Obst- und Gemüseregal eines Reformhauses. (Foto: © dpa)

Am Sonntag wurde auf der Bundesgartenschau in Heilbronn der Tag des ökologischen Landbaus gefeiert. Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch lobte die Vielfalt der Produkte und regte zum Mitmachen an.

„Wir werten es als ein sehr gutes Ergebnis für die Menschen und die Natur in Baden-Württemberg, dass der ökologische Landbau bei uns sowohl hinsichtlich der Fläche als auch nach Anzahl der Betriebe seit Jahren wächst. Dies kommt auch den Erzeugern und den Verbrauchern zugute, die gezielt Bioprodukte aus Baden-Württemberg nachfragen. Wir wollen die Potenziale dieser Entwicklung für Unternehmen und Umwelt in Baden-Württemberg nutzen“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch, am Sonntag in Heilbronn am Tag des ökologischen Landbaus auf der Bundesgartenschau (BUGA). Mit Veranstaltungen wie dem Tag des ökologischen Landbaus könne der Bevölkerung die heimische ökologische Landwirtschaft nähergebracht und deren Wertschätzung gesteigert werden.

Vielfalt und Qualität heimischer Bio-Produkte genießen

„So vielfältig wie unser Land präsentieren sich heute unsere Akteure mit Produkten und Kochkünsten. Dabei laden wir die Menschen herzlich dazu ein, mitzumachen und die Vielfalt und Qualität heimischer Bio-Produkte zu genießen“, betonte die Staatssekretärin.

Auf der Bühne werden von ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen und der Schlemmerbande aus Wolpertshausen verschiedene Spezialitäten aus ökologischen Zutaten gekocht. Kostproben davon gibt es für die Gäste der BUGA zu probieren.

Am Genusstisch können Gäste mit Erzeugern aus Baden-Württemberg ins Gespräch kommen und verschiedene Bio-Produkte verkosten. Darüber hinaus gibt es diverse Aktionen zum Mitmachen und die Möglichkeit, die neue Bio-Musterregion Hohenlohe kennenzulernen.

Gemeinsam die ländliche Gastronomie stärken

Die Kooperation „Schmeck den Süden“ hat das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gemeinsam mit dem Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg und der MBW Marketinggesellschaft mbH ins Leben gerufen. Gemeinsam wird die heimische Gastronomie, insbesondere die ländliche Gastronomie, bei der Vermarktung regionaler Produkte unterstützt. Den Restaurantführer 2019 können Sie online auf der Seite des Hotel- und Gaststättenverbands, DEHOGA, bestellen oder direkt ansehen.

Die Schlemmerbande ist ein Zusammenschluss der Meistervereinigung Gastronomen e.V., der AOK und des MLR mit dem Ziel, Kindern im Alter von 10 bis 12 Jahren die Themen regionaler Genuss, Kochen und gesunde Ernährung durch kindgerechte Aktivitäten nachhaltig näher zu bringen.

Veranstaltungsprogramm zum Tag des ökologischen Landbaus (PDF)

Regionalkampagne ‚Natürlich.VONDAHEIM‘ des Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz