Ernährung

Tag der gesunden Ernährung am 7. März

Eine Frau greift nach einem Apfel aus dem Obst- und Gemüseregal eines Reformhauses. (Foto: © dpa)

Am 7. März ist Tag der gesunden Ernährung. Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ist ein wichtiger Faktor für einen gesunderhaltenden Lebensstil. 

„Unser Arbeitsalltag macht es vielen Menschen schwer, sich ausgewogen zu ernähren. Oft werden aus Zeitgründen meist hochkalorische Fertigprodukte bevorzugt. Kommt auch noch wenig Bewegung hinzu, können sich schnell Übergewicht und damit verbunden Folgekrankheiten, wie zum Beispiel Diabetes, entwickeln. Mit unseren Ernährungsbildungsmaßnahmen und unserem Engagement für eine nachhaltige und ausgewogene Gemeinschaftsverpflegung vermitteln wir baden-württembergischen Verbraucherinnen und Verbrauchern, dass es auch anders geht“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, anlässlich des 24. Tags der gesunden Ernährung am 7. März.

Gemeinschaftsverpflegung im Fokus

Bei allen Ernährungsbildungsangeboten der Landratsämter werde neben dem Genuss auch der gesundheitsfördernde Aspekt einer nachhaltigen, saisonalen, regionalen und ausgewogenen Ernährung für den Menschen, aber auch für die Umwelt betont, so die Staatssekretärin. „Wir haben außerdem die Gemeinschaftsverpflegung in den Fokus genommen, da immer mehr Menschen – Kinder wie Erwachsene – immer öfter außer Haus essen. Auch nach der überwundenen Corona-Pandemie wird sich dieser Trend sicher weiter fortsetzen. Bereits seit 2018 führen wir in Baden-Württemberg mit Erfolg Modellprojekte zur Verbesserung der Gemeinschaftsverpflegung in allen Lebenswelten durch. Hier zeigt sich, dass es mit wenig Aufwand möglich ist, den Gästen bedarfsgerechte, nach den Qualitätskriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) sowie bio-zertifizierte und gleichzeitig regionale und saisonale Gerichte anzubieten. So können wir den Menschen ermöglichen, die einfachere Wahl zur besseren Wahl zu machen“, erklärte die Staatssekretärin.

Auch wenn durch die Corona-Pandemie das Kochen zu Hause eine Aufwertung erfahren habe, fordere es doch viele Familien heraus. Und auch zu Hause könne sich Übergewicht durch die ständige Verfügbarkeit von Essen und Snacks einstellen. „In unseren Bildungsangeboten sind der Genussaspekt und die Freude beim Essen und Trinken ganz wesentlich. Wichtig ist jedoch auch, zu vermitteln, dass ich direkt etwas für meine Gesundheit tun kann, wenn ich mich nachhaltig, ausgewogen und abwechslungsreich ernähre“, sagte die Staatssekretärin.

Diabetes wird durch Übergewicht begünstigt

Laut Deutscher Diabetes Gesellschaft (DDG) sind ca. acht Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes erkrankt und die Tendenz ist steigend. 95 Prozent leiden am Typ-2-Diabetes. Begünstigt wird dieser Diabetestyp unter anderem durch Übergewicht bzw. Adipositas. Die Behandlung von Adipositas und Diabetes ist aufwändig und teuer. Der Vorbeugung dieser Erkrankungen sollte in der Zukunft deshalb noch mehr Gewicht beigemessen werden. Mit seinem Engagement in den Bereichen Ernährungsinformation und -bildung leistet das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz dazu einen wichtigen Beitrag. Bereits zum 24. Mal veranstaltet der Verband für Ernährung und Diätetik e. V. (VFED) am 7. März 2021 den „Tag der gesunden Ernährung“. Mit diesem Aktionstag soll die Bevölkerung in Deutschland auf die Bedeutung einer gesunden Ernährung aufmerksam gemacht werden. Der diesjährige Themenschwerpunkt beschäftigt sich mit der Stoffwechselkrankheit Diabetes mellitus.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Ernährung

Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg

Legehennen im Freien (Quelle: dpa).
  • Vogelgrippe

Geflügelhandel im Reisegewerbe nur noch nach Untersuchung auf Geflügelpest möglich

Ein Arzt hält in einem Behandlungszimmer in seiner Praxis in Deizisau im Landkreis Esslingen ein Stethoskop in der Hand, mit der anderen Hand bedient er eine Computertastatur. (Bild: dpa)
  • Medizinische Versorgung

Start der Landarztquote rückt näher

Schafe stehen in Unterkessbach (Baden-Württemberg) auf einer Wiese. (Foto: © dpa)
  • Naturschutz

Einführung einer gekoppelten Tierprämie für Schaf- und Ziegenhaltende

Eine Mitarbeiterin befestigt ein Energielabel an einer Pumpe. (Foto: Bernd Thissen dpa/lnw)
  • Energieeffizienz

Broschüre informiert über sparsame Haushaltsgeräte

Hirschkalb auf Wiese
  • Tierschutz

Drohnen retten Rehkitze vor dem Mähtod

Ein älteres Paar wandert bei Sonnenschein auf einem Feldweg bei Fellbach zwischen zwei Rapsfeldern hindurch. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Landentwicklung

Rund 768.000 Euro für Modernisierung ländlicher Wege

Ein Mann hält  einen Maiskolben vor einem Maisfeld bei Bargau (Ostalbkreis) (Bild: © dpa).
  • Landwirtschaft

Zukunftsweisender Beschluss der Agrarministerkonferenz

Ein Helfer sticht Spargel. (Foto: Patrick Seeger / dpa)
  • Landwirtschaft

Zeitraum für kurzfristige Beschäftigung wird ausgeweitet

Kälberstall LAZBW Aulendorf
  • Vermögen und Hochbau

Baufreigabe für einen neuen Kälberstall in Aulendorf

Ein Mähdrescher erntet in Langenenslingen-Andelfingen ein Getreidefeld mit Wintergerste ab. (Bild: picture alliance/Thomas Warnack/dpa)
  • Landwirtschaft

Einigung zur Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik ab 2023

Legehennen im Freien (Quelle: dpa).
  • Vogelgrippe

Junghennen aus Betrieb mit Geflügelpest nach Baden-Württemberg geliefert

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Naturschutz

Neues Fördergebiet Wolfsprävention ausgewiesen

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Klimaschutz

Digitale Podiumsdiskussion zu klimafreundlicher Land- und Forstwirtschaft

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Kultur

Schwörtage und Streuobstanbau sind immaterielles Kulturerbe

Nadelbäume ragen bei Seebach am Ruhestein in den Himmel. (Bild: picture alliance/Uli Deck/dpa)
  • Forst

Internationaler Tag des Waldes am 21. März

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Naturschutz

Wolf tötet Schafe in Singen

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Erneuter Wolfsnachweis im Neckar-Odenwald-Kreis

Hundewelpen liegen in einem Raum in einem Tierheim. (Foto: © Marion Wünn/Tierschutzverein Stuttgart/dpa)
  • Tierschutz

Tierschutzbeauftragte warnt vor Kauf von Hundewelpen aus dem Internet

Ein Mann pflückt in einem Weinanbaugebiet Weintrauben von den Reben. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Weinbau

Mitgliederversammlung des Badischen Weinbauverbandes

Wolfgang Schlund
  • Nationalpark

Leiter des Nationalparks Schwarzwald verabschiedet

Gesundes Essen bei der Zubereitung. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Projekte zur Verbesserung der Seniorenernährung

Eine Frau sammelt in einem Wald Bärlauchblätter ein, die den Waldboden fast komplett bedecken. (Bild: dpa)
  • Ernährung

Vorsicht beim Sammeln von Bärlauch

Ein Landwirt pflügt ein Feld. Luftaufnahme mit einer Drohne. (Foto: Patrick Pleul / dpa)
  • Geodaten

Positive Bilanz nach einem Jahr Open SAPOS®

Ein junger Baum im Wald
  • Forst

Projekt zur Weiterentwicklung der Waldbauprogramme im Land eröffnet

Ein angehender Hotelfachmann serviert einem Ehepaar sein Mittagessen. (Bild: © picture alliance/Philipp von Ditfurth/dpa)
  • Gastronomie

Auszeichnung der neun Gründungsbetriebe „Schmeck den Süden“