Auszeichnung

Staufermedaille in Gold für Hans Peter Müller

Hans Peter Müller (l.) und Staatsminister Klaus-Peter Murawski (r.)

Staatsminister Klaus-Peter Murawski hat Hans Peter Müller für sein beispielhaftes Engagement für das Gemeinwohl die Staufermedaille in Gold überreicht.

„Hans Peter Müller steht beispielhaft für einen engagierten Bürger in Baden-Württemberg und weit darüber hinaus“, erklärte Staatsminister Klaus-Peter Murawski anlässlich der Überreichung der Staufermedaille in Gold an Hans Peter Müller. „Hans Peter Müller hat anderen Menschen geholfen, ihnen seine Zeit geschenkt, aufmerksam zugehört, Probleme erkannt und gemeinsam mit anderen eine Lösung gefunden“, so der Staatsminister.

Geboren 1942 in Hamburg, mitten im Zweiten Weltkrieg, sah sich Müller schon früh mit menschlichem Leid, materiellem Schaden und geistig-kulturellen Verlusten konfrontiert. Müller ließ sich jedoch nicht entmutigen. Nach seinem Abitur und anschließender Ausbildung bei der traditionsreichen Ulmer Hutfabrik Mayser war er von 1969 bis 1976 Exportchef bei Mayser. In seiner weiteren Karriere arbeitete Müller als alleiniger Geschäftsführender Gesellschafter der Bisotti-Meyer GmbH + Co. KG in Hamburg. „An seinem beruflichen Werdegang wird deutlich, dass diese junge Generation im Nachkriegsdeutschland mit Mut und Einsatzbereitschaft, aber auch mit Vertrauen auf ihre Fähigkeiten agiert hat“, so Murawski.

„Trotz seines enormen beruflichen Wirkens hat sich Hans Peter Müller auch gesellschaftlich und ehrenamtlich in hohem Maße engagiert“, so der Staatsminister. Seit inzwischen zehn Jahren ist er Vorstandsvorsitzender der Hugo-Meyer-Nachfahren-Stiftung und steht gleichzeitig dem Kuratorium der Stiftung vor. Im Mittelpunkt der Stiftungsarbeit steht die Förderung von Projekten zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Tangermünde. Beispielhaft ist außerdem der Verein „ShalomHaus e.V.“, der ein Netzwerk aus Vereinen und Initiativen organisiert und Träger von Schüler- und Jugendclub und Streetwork ist. Großzügige Stiftungsgelder flossen beispielsweise für eine Kindertagesstätte und für die Erneuerung von Sportanlagen. „Wenn es um den Nachwuchs und dessen Zukunftschancen geht, dann zeigt sich immer wieder das große Herz von Hans Peter Müller. Er packt dort an, wo viele andere nur reden“, sagte Murawski.

Mit Uneigennützigkeit und Herzensgüte für das Gemeinwohl engagiert

„Baden-Württemberg hat im Besonderen von Hans Peter Müllers vorbildlichem Einsatz für seine Mitmenschen profitiert. Zu erwähnen sind etwa sein Engagement für die aufwändige Restaurierung des Turmhahnes und der Neubau des Gemeindehauses mit Kindertagesstätte der Christusgemeinde Gänsheide in Stuttgart, der Kindergartenneubau mit Ganztagesbetrieb Herbolzheim oder sein Einsatz für das Kinderschutz-Zentrum in Stuttgart. Gute Seelen und Mäzene wie Hans Peter Müller braucht unser Land“, so Staatsminister Klaus-Peter Murawski. „Sein großes gesellschaftliches Engagement und Gewissen zeigen sich auch in seinem unermüdlichen Einsatz für die Stuttgarter Vesperkirche. Unsere Gesellschaft kann ohne Ehrenamtliche – vor allen Dingen ohne solche Menschen wie Hans Peter Müller mit Herzensgüte, Uneigennützigkeit und Lebensfreude – nicht funktionieren.“

Mediathek: Bilder zum Herunterladen

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Ein Kinder- und Jugendarzt impft einen Jugendlichen mit dem Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer.
  • Coronavirus

Land wappnet sich für mögliche Corona-Szenarien

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht Ostalbkreis

Blick auf den Rosengarten und die Villa Reitzenstein.
  • Wissenschaft

Science Slam im Park der Villa Reitzenstein

Ein Beratungsgespräch. (Bild: Roland Weihrauch / dpa)
  • Ukraine-Krieg

Psychosoziale Beratung für ukrainische Geflüchtete

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer spricht auf der Preisverleihung.
  • Kultur

Coding da Vinci Baden-Württemberg 2022

Eine Frau zieht eine Dosis des Impfstoffes von Biontech/Pfizer für eine Corona-Impfung auf.
  • Impfpflicht

Erste Bußgelder wegen Verstoß gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum 2023

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) im Gespräch mit dem Schweizer Bundespräsidenten Ignazio Cassis (rechts).)
  • Europa

Brückenbauer zwischen der Schweiz und der EU

Ein Schulsozialarbeiter erklärt Kindern die Regeln für Geocaching. (Foto: dpa)
  • Kinder und Jugendliche

Land stärkt Schulsozialarbeit an öffentlichen Schulen

Deutschkurs in einer Volkshoschschule (Symbolbild: © dpa).
  • Pflege

Sprachförderung für Pflegefachkräfte aus dem Ausland

Titelbild Flyer "Baukultur am Abend" am 27. Juni 2022 in Neuenburg am Rhein
  • Baukultur

„Baukultur am Abend“ auf der Landesgartenschau in Neuenburg

Menschen stehen auf dem Gelände des Universitätsklinikums vor speziell für den Test auf den neuartigen Coronavirus aufgestellten Containern, an deren Eingang ein Transparent mit der Aufschrift „Coronavirus Diagnose-Stützpunkt“ angebracht ist.
  • Coronavirus

Omikron-Subvariante BA.5 breitet sich aus

Ein Mann setzt sich eine Spritze mit Heroin in den Arm.
  • Gesundheit

Erleichterungen bei der Einrichtung von Drogenkonsumräumen

Weissenhof-Ideenwettbewerb 1. Preis: Visualisierung des Empfangs- und Besucherzentrums (Entwurf: Schmutz & Partner mit Scala  und Pfrommer + Roeder, alle Stuttgart)
  • Städtebau

Städtebaulicher Wettbewerb Weissenhof 2027 entschieden

Symbolbild: Eine Pflegeassistentin mit einer Bewohnerin des Seniorenzentrums der Arbeiterwohlfahrt (AWO).
  • Pflege

Land fördert innovative Pflegeprojekte mit gut sechs Millionen Euro

Auf dem Bild ist eine Person in Schutzkleidung zu sehen, die an einem chemischen Reaktor in einem Reinraum arbeitet.
  • Gesundheit

Sehr gute Noten für den Gesundheitsstandort Baden-Württemberg

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 21. Juni 2022

Gesundheitsminister Manne Lucha.
  • Corona

„Wir wollen rechtzeitig reagieren können“

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Pflege

Land stellt 7,4 Millionen Euro für Kurzzeitpflege bereit

Ein Gaszähler an einer Gastherme.
  • Verbraucherschutz

Unabhängiges Vergleichsportal für Energiepreise gefordert

Ein Thermometer zeigt 36 Grad Celsius an.
  • Wetter

Hitzewelle im Südwesten

Försterhaus Reute
  • Städtebau

„Neue Ortsmitte“ in Reute erfolgreich abgeschlossen

Blau-gelber Hintergrund und der Registrierungslink zum World CVreativity Forum 2022: www.cwf2022.de
  • Veranstaltung

Creativity World Forum in Stuttgart