Auszeichnung

Staufermedaille in Gold an Ilse-Irmgard Dörges

Ilse-Irmgard Dörges anlässlich der Überreichung der Staufermedaille in Gold am 22. November 2013 im Neuen Schloss in Stuttgart

„Seit vielen Jahren und bis heute leistet Ilse-Irmgard Dörges Außergewöhnliches für junge kranke Menschen. Sie war und ist sowohl für Schwerkranke mit Aussicht auf Heilung da, als auch für diejenigen Patientinnen und Patienten, für die es aus medizinischer Sicht keine Hoffnung mehr gibt“, sagte Staatssekretär Klaus-Peter Murawski anlässlich der Überreichung der Staufermedaille in Gold an Ilse-Irmgard Dörges im Neuen Schloss in Stuttgart.

„Sie setzt sich ehrenamtlich ein, um Betroffenen und ihren Angehörigen den Leidensweg erträglicher zu gestalten. Diese schwierige und belastende Aufgabe erfüllt Frau Dörges seit vielen Jahren mit bewundernswerter Hingabe“, so Murawski weiter. Frau Dörges, die durch die Folgen der Kriegsgefangenschaft selbst gesundheitlich schwer angeschlagen ist, hat am eigenen Leib erfahren, welch schwere Aufgabe es ist, ein krebskrankes Kind zu pflegen. „Trotz der eigenen Schicksalsschläge ließ Frau Dörges nie den Kopf hängen, sondern strahlt ganz im Gegenteil bis heute Lebensfreude aus. Sie hat den Blick in ihrem Leben nach vorn gerichtet und wagte immer wieder einen Neuanfang“, so Murawski. Nach dem Krebstod ihrer Tochter Sabine gründete Ilse-Irmgard Dörges Mitte der 80er Jahre die Elterngruppe für krebskranke Kinder und Jugendliche Ludwigsburg e.V. Mit den Aktivitäten des Vereins wurden Eltern, betroffenen Kindern und Geschwisterkindern Angebote für persönlichen Austausch, professionelle Information und Freizeitgestaltung gemacht. Aus der Elterngruppe ging 2003 die „Sabine-Dörges-Stiftung für krebskranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene“ hervor. Über die vergangenen Jahrzehnte sammelte Frau Dörges mehrere Millionen Euro Spenden und half den Betroffenen damit direkt und indirekt.

Lebenswerk im Dienste der Mitmenschen

Sie unterstützte Krankenhäuser in Stuttgart und Bietigheim beispielsweise bei der Anschaffung medizinischer High-Tech-Geräte und der Finanzierung einer Arztstelle, für die im Klinik-Etat kein Geld mehr da war. Die Stiftung half bei der Einrichtung von Räumen der onkologischen und sozialpädiatrischen Ambulanz und Palliativstation, aber auch Elternzimmer wurden ausgestattet, Spielzeug und Bücher gekauft. Darüber hinaus unterstützte sie Familien finanziell und ermöglichte kranken Kindern zum Beispiel den Besuch eines Freizeitparks. Mit ihrem Engagement wurde Frau Dörges im Klinikalltag zum wertvollen Bindeglied zwischen Ärzten, Eltern und jungen Patienten. „Ilse-Irmgard Dörges gelang es, Trost zu spenden, zu ermutigen und neben aller modernen Diagnostik den kranken Menschen und seine Familie in den Mittelpunkt zu stellen. Solch ein Lebenswerk im Dienste der Mitmenschen mit großem Einsatz und Bescheidenheit voranzutreiben, ist auch angesichts aller persönlichen Schicksalsschläge eine wirklich außerordentliche Leistung, vor der wir Hochachtung haben und für die wir zu großem Dank verpflichtet sind“, betonte Staatssekretär Murawski.

Zwei Polizisten gehen durch einen Park in Stuttgart. (Foto: dpa)
  • Polizei

Baden-Württemberg wird noch sicherer

An Fahnemasten hängen die Fahne der EU, die französische Fahne und die baden-württembergische Fahne.
  • Europa

Neue Impulse für die Zusammenarbeit mit Frankreich

Blick auf den Rosengarten und die Villa Reitzenstein.
  • Kultur

Kulturveranstaltung im Park der Villa Reitzenstein

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und Landrat Klaus Pavel (r.) (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz an Landrat Klaus Pavel

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: Dennis Williamson)
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht den Landkreis Waldshut

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Weiterer Ausbau des ökologischen Landbaus

v.l.n.r.: Erzbischof Stephan Burger (Erzdiözese Freiburg), Staatsministerin Theresa Schopper, Landesbischof Dr. Frank Otfried July (Evangelische. Landeskirche Württemberg), Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Landesbischof Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh (Evangelische Landeskirche Baden) und Generalvikar Dr. Clemens Stroppel (Diözese Rottenburg-Stuttgart) (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Kirche

Kretschmann empfängt Bischöfe

  • Europa

Große Aufgaben gemeinsam angehen

Zwei Personen unterhalten sich vor einem Laptop auf dem Start-up-Gipfel.
  • Coronavirus

Weiteres Maßnahmenpaket zur Unterstützung von Start-ups und Mittelstand

Eine Mitarbeiterin des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg hält Abstrich eines Covid-19 Verdachtsfalles in der Hand.
  • Coronavirus

Landesregierung erweitert Teststrategie

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Innenminister Thomas Strobl im Gespräch mit den Einsatzkräften am vergangenen Wochenende in Stuttgart (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Inneres

Dank an Einsatzkräfte nach Ausschreitungen von Stuttgart

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Corona-Maßnahmen

Viele Beschränkungen entfallen, viele Einzelverordnungen auch

Einheiten der Polizei stehen vor einem zerstörten Geschäft in der Königstraße. (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Inneres

Konsequenzen aus den Ausschreitungen in Stuttgart

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Corona-Verordnung

Landesregierung fasst Corona-Verordnung komplett neu

Grundschueler liest mit seinen Mitschuelern im Unterricht (Bild: © dpa).
  • Coronavirus

Schulalltag nach den Sommerferien

Diskussionen auf dem Kongress für Beteiligung (Bild: © Mario Wezel)
  • Bürgerbeteiligung

Bundestag beschließt Bürgerrat

Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Landesgesundheitsamt in Stuttgart (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Coronavirus

Gesundheitsämter sollen mehr Personal bekommen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: Dennis Williamson)
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht den Hohenlohekreis

Ein Mann betrachtet auf einem Computermonitor die Elektronenmikroskopaufnahme eines MERS-Coronavirus, einem engen Verwandten des neuartigen Coronavirus. (Bild: Arne Dedert/dpa)
  • Coronavirus

Erste Ergebnisse der Studie über Corona bei Kindern

In einem Stuttgarter Kindergarten gibt es Lasagne zum Mittagessen. (Bild: dpa)
  • Coronavirus

Kinder dürfen wieder in Kitas und Kindertagespflege

Grundschueler liest mit seinen Mitschuelern im Unterricht (Bild: © dpa).
  • Coronavirus

Rückkehr zu Regelbetrieb an Grundschulen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat den „Theaterparcours“ von Staatsoper Stuttgart, Stuttgarter Ballett und Schauspiel Stuttgart besucht
  • Kunst und Kultur

Kretschmann besucht Stuttgarter „Theaterparcours“

Ein Student im Praktischen Jahr am Universitätsklinikum Heidelberg, spricht in der Chirurgie mit einem Patienten.
  • Gesundheit

Ausbau der Medizinstudienplätze

Baden-Württemberg, Neuravensburg: Der Verkehr rollt während des Sonnenaufgangs über die Schrägseilbrücke der Autobahn 96 bei Neuravensburg. (Bild: Felix Kästle / dpa)
  • Ticker

Landespolitik jenseits von Corona

Familie auf Sofa
  • Coronavirus

Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung vorgestellt