Bildung

Start des innovativen Forschungsprojektes MILE

Alexander Bonde - Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

„Smartphones und Tablet-PCs sind bei Kindern und Jugendlichen beliebt und aus dem täglichen Leben kaum mehr wegzudenken. Unsere Landesinitiative Blickpunkt Ernährung will junge Erwachsene verstärkt über das Web 2.0 ansprechen. Das Ziel ist es, Jugendliche dazu zu bringen, sich mehr zu bewegen, sich vor Ort über die Lebensmittelherstellung zu informieren und genussvolles, ausgewogenes Essen zu entdecken“, sagte Verbraucherminister Alexander Bonde anlässlich des Starts des Forschungsprojektes MILE in Stuttgart.

Studierende der Pädagogischen Hochschulen Karlsruhe und Ludwigsburg haben mit Expertinnen des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen erste erlebnisorientierte Lernangebote entwickelt. „Entstanden sind digitale Bildungsrouten, bei denen Kinder und Jugendliche QR-Codes suchen, mit ihren Smartphones oder Tablet-PCs einscannen und dabei Quizfragen beantworten. So können Jugendliche sehen, wie Lebensmittel entstehen und deren Wert besser einschätzen“, so Minister Bonde. „Das aktive Erkunden der Wertschöpfungskette vor Ort, der Zugriff auf digitale Informationen oder Filme sowie die Möglichkeit, selbst Inhalte vor Ort zu erstellen und mit anderen zu teilen, kann für Jugendliche attraktiv sein. Auf diese Weise dienen die Endgeräte nicht nur als Unterstützung von Lern- und Informationsangeboten vor Ort, sondern sie können das Interesse an zeitgemäßen Technologien nutzen, um Inhalte der Verbraucherbildung zu transportieren“, so Prof. Dr. Steffen Schaal von der PH Ludwigsburg.

Landesweite Plattform im Aufbau

Das Forschungsprojekt MILE soll nun eine landesweite Plattform aufbauen, mit deren Hilfe digitale Lern- und Informationsangebote für Jugendliche und Multipliaktorinnen entwickelt und verfügbar gemacht werden können. Neben der Plattformentwicklung trägt das Projektteam zur fachdidaktischen Forschung der Ernährungs- und Verbraucherbildung im Bereich der Nutzung von außerschulischen Lernangeboten mit digitaler Unterstützung bei. „Die Ernährungs- und Verbraucherbildung macht die Lebenswelt und die Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler zum Gegenstand des Unterrichts. Damit bleibt sie auch an den Fragen der Zielgruppe dran. Gleichzeitig werden Lernprozesse über neue Erfahrungsräume angestoßen: Begegnungen mit den Tieren auf dem Bauernhof, Gespräche mit Berufsträgern wie dem Müller oder der Müllerin, dem Blick in die Backstube etc. Damit bekommen Jugendliche einen persönlichen Bezug zur Herkunft unserer Nahrung, der Neugier und Nachfragen weckt. Das ist die beste Grundlage für alltagsrelevantes Lernen“, betonte Prof. Dr. Silke Bartsch von der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Insbesondere die Unteren Landwirtschaftsbehörden und die vier Ernährungszentren mit ihrem Pool an Expertinnen, aber auch Lehrkräfte werden künftig in ganz Baden-Württemberg von diesen Angeboten profitieren.

Dreijähriges Forschungsprojekt

Der Projektname MILE steht für „Move – Interact – Learn – Eat“. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz führt mit den Pädagogischen Hochschulen Karlsruhe und Ludwigsburg seit Oktober 2013 ein dreijähriges Forschungsprojekt mit folgenden Zielen durch:

  • Entwicklung einer Rahmenkonzeption für die Gestaltung digitaler Lern- und Informationsangebote für die Landesinitiative Blickpunkt Ernährung.
  • Beitrag zur fachdidaktischen Forschung der Ernährungs- und Verbraucherbildung bezüglich der Nutzung von außerschulischen Lernangeboten in Verbindung mit digitalen Medien.
Ausschnitt aus der Handreichung
  • Coronavirus

Erkältungs- und Krankheits­symptome bei Kindern und Jugendlichen

Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration (Bild: © dpa).
  • Bundesrat

Adoptionshilfegesetz im Bundesrat vorläufig gescheitert

Eine Frau sitzt in ihrem Arbeitszimmer zu Hause und arbeitet am Computer. (Foto: © dpa)
  • Beruf und Familie

Wettbewerb „familyNET 4.0“ startet in die zweite Runde

Vier Jugendliche sitzen auf einer Freitreppe und betrachten etwas auf dem Smartphone
  • Jugendliche

Jugendstudie 2020 veröffentlicht

Silhouetten von Menschen in verschiedenen Lebenslagen
  • GesellschaftsReport BW

Kinder aus Migranten-Familien deutlich häufiger von Armut bedroht

v.l.n.r.: Dr. Caroline Rucireto, Justizminister Guido Wolf und Abteilungsleiterin Dr. Beate Linkenheil (Bild: Verena Müller)
  • Beruf und Familie

Justizministerium als familienfreundlich ausgezeichnet

In einem Stuttgarter Kindergarten gibt es Lasagne zum Mittagessen. (Bild: dpa)
  • Coronavirus

Kinder dürfen wieder in Kitas und Kindertagespflege

In einem Veranstaltungssaal ist für eine Hochzeitsgesellschaft eingedeckt.
  • Veranstaltungen

Private Feiern unter Auflagen wieder erlaubt

Familie auf Sofa
  • Coronavirus

Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung vorgestellt

Ein Hochzeitspaar wird vor der Kirche mit Blütenblättern beworfen.
  • Corona

Private Feiern sollen wieder erlaubt werden

Minister Manne Lucha bei einer Videokonferenz
  • Kinder/Jugend/Familie

Digitale Jugend- und Familienministerkonferenz

Eine Frau geht mit einem Kind bei Sonnenaufgang in Stuttgart über eine Brücke. (Bild: dpa)
  • Familie

Neuer GesellschaftsReport BW zur Situation von Alleinerziehenden

Eine Frau mit Mundschutz steht an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB). (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • CORONAVIRUS

Land entlastet Eltern bei Schüler-Abos

Eine Wippe steht im Bewegungsraum des Kindergartens „Kinderschachtel“. Flächendeckend sind Schulen und Kitas wegen der sich weiter ausbreitenden Coronavirus-Pandemie geschlossen.
  • Coronahilfen

100 Millionen Euro Soforthilfe für Städte und Gemeinden

Eine Frau sitzt in ihrem Arbeitszimmer zu Hause und arbeitet am Computer. (Foto: © dpa)
  • Familie und Beruf

Neues Transferprojekt aus „familyNET 4.0“

Eine Altenpflegerin spricht mit Senioren in einer Pflege-Wohngemeinschaft für Demenzkranke (Symboldbild: © dpa).
  • Pflege

Zusätzliche Mittel für den Ausbau der Kurzzeitpflege

Vater hängt mit Sohn Nistkasten auf
  • Elterngeld

Erfolgreiche Jahresbilanz 2019: Elterngeld gefragt wie nie

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hält Stab mit Aufschrift "Jugend- und Familieministerkonferenz". (Bild: Sozialministerium Baden-Württemberg)
  • Familie

Land übernimmt Vorsitz der Jugend- und Familien­ministerkonferenz

Der Landesfamilienpass
  • Familie

Landesfamilienpass 2020 ab sofort erhältlich

Minister Manne Lucha steht an Redepult im Landtag von Baden-Württemberg
  • Landeshaushalt

Haushalt für den gesellschaftlichen Zusammenhalt

Verschiedene Menschen am Tisch im Gespräch
  • Zusammenleben

852.000 Euro für kommunale Quartiers-Projekte

Award familyNET 4.0
  • Digitalisierung

„familyNET 4.0“-Preisträger stehen fest

Hebamme führt Ultraschall an einer Schwangeren durch. (Bild: Thorsten Helmerichs / dpa)
  • Geburtshilfe

Bundesrat stimmt Reform der Hebammenausbildung zu

Ein Beratungsgespräch. (Bild: Roland Weihrauch / dpa)
  • Arbeitsmarkt

„Beschäftigungsförderung und Jugendhilfe gemeinsam anpacken“ läuft erfolgreich

Schüler in Inklusionsklasse spielen Karten
  • Inklusion

Land unterstützt Appell für inklusives Kinder- und Jugendhilferecht