Ländlicher Raum

Start der Ideenschmiede zur Mobilität im Ländlichen Raum

Baden-Württemberg, Neuravensburg: Der Verkehr rollt während des Sonnenaufgangs über die Schrägseilbrücke der Autobahn 96 bei Neuravensburg. (Bild: Felix Kästle / dpa)

Wer auf dem Land wohnt, muss sich hinsichtlich der Mobilität nicht abgehängt fühlen. Ein neues Expertengremium, eine so genannte Ideenschmiede, soll nun kreative Lösungen ausarbeiten, wie sich in ländlichen Regionen Erreichbarkeit und Nachhaltigkeit vereinbaren lassen.

„Die Mobilität aller Bevölkerungsgruppen und die Sicherstellung gesellschaftlicher Teilhabe durch eine gute Infrastruktur sind zentrale Zukunftsaufgaben für die ländlichen Räume. Dazu brauchen wir innovative Lösungen, die passgenau auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und Vorsitzende des Kabinettsausschusses Ländlicher Raum, Peter Hauk, im Rahmen der Auftaktveranstaltung der Ideenschmiede „Mobilität im Ländlichen Raum“.

„Die Ideenschmiede profitiert von engagierten Mobilitätsmachern und kreativen Köpfen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft, die unterschiedliche Perspektiven einbringen und neue Blickwinkel eröffnen. Die Teilnehmer können konkrete Handlungsempfehlungen vorschlagen, da sie bereits eigene Projekte angestoßen haben oder als Praktiker vor Ort erleben, vor welchen Herausforderungen der Ländliche Raum beim Thema Mobilität steht“, so Minister Hauk. An insgesamt sechs Terminen werden unter anderem die Themen Versorgungsinfrastruktur, Angebote des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und Mobilitätsdienstleistungen sowie die Demografiefestigkeit der Mobilität im Ländlichen Raum diskutiert.

Die Ideenschmiede geht auf eine Initiative des Kabinettsausschusses Ländlicher Raum zurück. Das Expertengremium hat den Auftrag, konkrete Handlungsempfehlungen und Zukunftskonzepte für die Mobilitätsfragen des Ländlichen Raumes zu entwickeln. Das Forum der Ideenschmiede wird durch einen vielfältigen Personenkreis repräsentiert und bringt ungewöhnliche Akteure auf neue Art zusammen.

Akteure aus unterschiedlichen Disziplinen

„Das neue Expertengremium soll zeigen, wie die Verkehrswende in ländlichen Regionen umgesetzt werden kann. Die große Herausforderung ist, Mobilität auch ohne eigenes Auto in Regionen zu sichern, in denen das Auto das einzig mögliche Transportmittel zu sein scheint. Im Bodenseekreis und im Landkreis Tübingen beispielsweise stehen zunehmend umweltfreundliche Verkehrsmittel hoch im Kurs. Das ist wichtig, um die Klimaschutzziele einhalten. Obwohl kleinere Städte kürzere Wege bieten, wird dennoch das Auto scheinbar selbstverständlich genutzt. Das Projekt soll nun zeigen, dass sich Erreichbarkeit und Nachhaltigkeit nicht gegenseitig ausschließen“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann. „Die Ideenschmiede bringt deshalb verschiedene Akteure zusammen. Eine kleine Gruppe innovativer Personen – etablierte Experten auf der einen Seite und junge Querdenker auf der anderen Seite. Hierarchie und Status spielen keine Rolle“, betonte Hermann anlässlich des Auftakts des Projekts in Stuttgart.

„Für gleiche Ziele benötigen wir insbesondere im Bereich der Mobilität auf dem Land unterschiedliche Ansätze und Instrumente als in den Ballungszentren. Um hier zielgerichtet vorzugehen sind wir auf die Erfahrung und Ideen der Praktiker und der Menschen vor Ort angewiesen“, sagte Minister Hauk.

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Weiterer Ausbau des ökologischen Landbaus

Ein Zug fährt über eine Teststrecke. (Bild: dpa)
  • Schienenverkehr

Fahrplanwechsel auf der Rheintalbahn

Zwei Biotonnen (Foto: © dpa)
  • Bioabfall

Leitfaden zur Bioabfallentsorgung vorgestellt

v.l.n.r.: Erzbischof Stephan Burger (Erzdiözese Freiburg), Staatsministerin Theresa Schopper, Landesbischof Dr. Frank Otfried July (Evangelische. Landeskirche Württemberg), Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Landesbischof Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh (Evangelische Landeskirche Baden) und Generalvikar Dr. Clemens Stroppel (Diözese Rottenburg-Stuttgart) (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Kirche

Kretschmann empfängt Bischöfe

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Wasser

Land fördert neue Wasserversorgung in Dielheim

  • Landwirtschaft

Auftakt der Vor-Ort-Kampagne „Wir versorgen unser Land“

Fußgängerzone in Baden-Baden (Bild: © dpa).
  • Fußverkehr

Mehr Platz für den Fußverkehr

Christine Schönhuber (r.), Marketingleiterin der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg, und Tourismusminister Guido Wolf (l.) vor einem Plakat der neuen Kampagne, das den Bodensee zeigt. (Bild: Thomas B. Jones)
  • Tourismus

Baden-Württemberg wirbt für Urlaub im eigenen Land

Staatssekretärin Katrin Schütz besucht am 6. Juli 2020 auf ihrer Arbeitsmarktpolitischen Reise die Region Karlsruhe. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktpolitische Reise in den Regierungsbezirk Karlsruhe

Verbandskläranlage in Immenstaad, Bodenseekreis
  • Abwasser

Verbandskläranlage Immenstaad bekommt vierte Reinigungsstufe

Säue schauen durch die Absperrung eines Stalles auf einem Bauernhof. (Bild: © dpa)
  • Bundesrat

Hauk fordert Korrekturen bei Tierschutz-Nutztier­haltungsverordnung

RadKULTUR BW
  • MOBILITÄT

Baden-Württemberg ist „clever mobil“

Douglasien-Holzstämme liegen im Wald. (Foto: dpa)
  • Bioökonomie

Ideenwettbewerb sucht Innovationen für den Ländlichen Raum

Eine Grinde, eine fast baumfreie Feuchtheide, aufgenommen am Schliffkopf im Nationalpark Schwarzwald. (Bild: picture alliance/Uli Deck/dpa)
  • Naturschutz

Noch bis 1. August für Landesnaturschutzpreis bewerben

Bedienfeld eines Solarstromspeichers (Bild: Uli Deck / dpa)
  • Verbraucherschutz

Bundesrat beschließt Nutzungsausbau intelligenter Messsysteme

Herbstlich gefärbte Blätter umranken die Fenster eines historischen Hauses. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ehrenamt

Land plant Programm zur Qualifizierung junger Menschen für das Ehrenamt

Güterzug fährt auf Rheintalbahn (Bild: © dpa)
  • Schiene

Land fördert Forschungs­projekt zur ökologischen Pflege an Bahnstrecken

Kläranlage in Glatten
  • Abwasserbeseitigung

1,2 Millionen Euro für die Modernisierung der Kläranlage Glatten

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

Große Beteiligung beim Online-Fachtag zur Kita- und Schulverpflegung

Schloss Mannheim (Bild: Achim Mende / Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg)
  • Vermögen und Hochbau

300. Jahrestag der Grundsteinlegung von Schloss Mannheim

Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl und Oberbürgermeister Fritz Kuhn unterzeichnen die Vereinbarung zur Sicherheitspartnerschaft.
  • Polizei

Sicherheitspartnerschaft für Stuttgart vereinbart

Ein Mitarbeiter der Integrierten Verkehrsleitzentrale (IVLZ) sitzt vor mehreren Monitoren. (Bild: dpa)
  • Straßenbau

Bewerbungsverfahren für BIM-Award 2021 beginnt

  • Landwirtschaft

Weitere Auftaktbesuche der Vor-Ort-Kampagne „Wir versorgen unser Land“

Finanzministerin Edith Sitzmann und Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin vor der Asiatischen Huftieranlage.
  • Wilhelma

Asiatische Huftieranlage in der Wilhelma fertig gestellt

Gelbe Fässer für Atommüll (Foto: © dpa)
  • Kernenergie

Bericht zur Entsorgung radioaktiver Abfälle veröffentlicht