Landwirtschaft

Siebter Förderaufruf der Europäischen Innovationspartnerschaft

Garten- und Weinbau

Im siebten Förderaufruf der Fördermaßnahme Europäische Innovationspartnerschaft (EIP) „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ werden innovative Vorhaben aus Landwirtschaft, Gartenbau, Wein- und Obstbau gesucht.  Im Fokus stehen die Themen regionale Produkte in der Außer-Haus-Verpflegung, Erfolg durch Kooperationen, Klimaschutz und Klimaanpassung.

„Die Themenfelder der von uns bisher unterstützten EIP-Projekte sind sehr breitgefächert. Das macht die Fördermaßnahme Europäische Investitionspartnerschaft aus. Wir setzen in diesem Förderaufruf auf Schwerpunktthemen mit Handlungsbedarf. Gefragt sind Projektvorschläge, die innovative Lösungsansätze für eine bessere Planung, Steuerung und Bündelung eines nachfragegerechten Angebots an regionalen landwirtschaftlichen Erzeugnissen in der Außer-Haus-Verpflegung im Fokus haben“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, am Donnerstag, 2. Juni 2022, anlässlich des siebten EIP- Förderaufrufs „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“.

Darüber hinaus will das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Projekte unterstützen, die innovative Konzeptionen zur Bewirtschaftung von Gemeinschaftsställen und für die dafür notwendigen Stallbauten entwickeln. Zudem sollen Projekte im Bereich des Klimaschutzes sowie der Anpassung an den Klimawandel auf den Weg gebracht werden.

„Uns ist wichtig, dass die Projekte anwendungs- und umsetzungsorientiert sind. Unternehmen aus der landwirtschaftlichen Praxis arbeiten mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf Augenhöhe an Lösungen. Partner entlang der Wertschöpfungskette werden, da wo es sinnvoll ist, direkt in die Projekte mit einbezogen. Unsere landwirtschaftlichen Landesanstalten sind ebenfalls wichtige Partner in den Kooperationsprojekten“, betonte Minister Peter Hauk.

Abgabefrist der Projektvorschläge ist der 25. Juli 2022

Projektvorschläge können bis zum 25. Juli 2022 beim zuständigen Regierungspräsidium in Stuttgart eingereicht werden. Projekte müssen spätestens zum 31. Dezember 2024 abgeschlossen sein. Eine Verlängerung der Projektlaufzeit ist aufgrund der auslaufenden Förderperiode nicht möglich.

Seit dem Start der Fördermaßnahme Europäische Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-AGRI) im Jahr 2015 werden in Baden-Württemberg einundvierzig innovative Projekte unterstützt.

Die zwei neuen Schwerpunktthemen des siebten EIP-Förderaufrufes „Regionale Produkte in der Außer – Haus – Verpflegung“ und „Erfolg durch Kooperationen – Gemeinschaftsställe für eine nachhaltige Rinderhaltung und Sicherung der Grünlandbewirtschaftung“ ergänzen die bisherigen EIP-Schwerpunktthemen:

  • Innovationen für ein Mehr an Nachhaltigkeit
  • Innovationen für ein Mehr an Wertschätzung, Wertschöpfung und Inwertsetzung von Biodiversitätsleistungen
  • Digitalisierung
  • Tiergerechte und wettbewerbsfähige Nutztierhaltung
  • Klimaschutz- und Klimaanpassung
  • Nachhaltige Bioökonomie
  • Innovativer und nachhaltiger Ökolandbau
  • Nachhaltige- und wettbewerbsfähige Pflanzenproduktion
  • Sonderkulturen – durch Innovationen zukunftssicher aufgestellt

Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum: Förder- und Zahlungsanträge, Unterlagen

Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum: Europäischen Innovationspartnerschaft

Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum: FAQ (PDF)
Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Landwirtschaft

Holzbau
  • Forst

Gebäude zu Kohlenstoffsenken machen

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Trinkwasser

Land unterstützt Gemeinde Auenwald bei Trinkwasserversorgung

Visualisierung Gebäude Cyber Valley I
  • Forschung

20 Millionen Euro für Kom­petenzzentrum im Cyber Valley

Ein Thermometer zeigt fast 36 Grad Celsius an. (Bild: © Patrick Pleul / dpa)
  • Klimaschutz

Kommunaler Wettbewerb zur Klimaneutralität startet

Blick in den Stadtteil Bahnstadt, Heidelberg
  • Baukultur

Land fördert kommunale Gestaltungsbeiräte

Ein Hausarzt misst den Blutdruck einer Patientin (Bild: © dpa).
  • Gesundheit

Zehn Primärversorgungszentren können loslegen

Dorfwettbewerb
  • Ländlicher Raum

Ergebnisse des Landesentscheids „Unser Dorf hat Zukunft“

Ein im Auto eingesperrter Hund. (Foto: © dpa)
  • Tierschutz

Keine Hunde im Auto zurücklassen

Mehrere Ziegen liegen während des Regens in einem Unterschlupf in Kreuzthal. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Wolf

Tot aufgefundene Ziege im Gemeindegebiet Münstertal nicht durch Wolf verletzt

Kläranlage Wegstetten
  • Abwasser

Zuschuss für Abwasser­beseitigung in Abtsgmünd

Eine ältere Dame lernt die Bedienung eines Computers.
  • Verbraucherschutz

Vertragskündigung wird ab 1. Juli 2022 einfacher

Symbolbild: Ländlicher Raum. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

Infrastruktur im Ländlichen Raum stärken

Eine Laborantin untersucht Lebensmittel im Chemischen- und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart. (Foto: © dpa)
  • Verbraucherschutz

Warnung vor sesambasierten Produkten Halva und Tahini aus Syrien

Ein Schüler arbeitet mit einem iPad im digitalen Unterricht. (Bild: picture alliance/Ina Fassbender/dpa)
  • Schule

Digitalisierung an den Schulen im Land kommt voran

Ein Mitarbeiter der Robert Bosch GmbH überprüft mit einem Tablet die Betriebsdaten von vernetzten Maschinen für Metallspritzguss. (Foto: © dpa)
  • Innovation

Zentrum für Frugale Produkte und Produktionssysteme

Rettungswagen stehen vor der Notaufnahme der Universitätsklinik Freiburg. (Bild: picture alliance/Patrick Seeger/dpa)
  • Corona-Finanzhilfen

Land unterstützt Universitäts­kliniken mit 80 Millionen Euro

Ein Beratungsgespräch. (Bild: Roland Weihrauch / dpa)
  • Ukraine-Krieg

Psychosoziale Beratung für ukrainische Geflüchtete

Ein Mann pflückt in einem Weinanbaugebiet Weintrauben von den Reben. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Flurneuordnung

Neugestaltung des Rebgewann Altenberg

Wolf
  • Artenschutz

Wolf tötete Schafe in der Gemeindeebene von Breitnau

Ein Haus, dessen Grundgerüst aus Holz besteht, steht in einem Tübinger Neubaugebiet. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Jubiläum

100 Jahre ZEG Zentraleinkauf Holz + Kunststoffe eG

Ein Winzer schüttet Trollinger-Trauben in einen großen Behälter. (Foto: dpa)
  • Weinbau

102 Jahre Staatliches Weinbauinstitut Freiburg

Ein Fahrradfahrer fährt in der Nähe von Tübingen in Baden-Württemberg auf einem Feldweg. (Bild: dpa)
  • Ländlicher Raum

Flurneuordnungsverfahren Lauchheim-Röttingen feiert Abschlussfest

Ein Güterzug fährt über eine Bahnkreuzung (Quelle: dpa).
  • Strasse

Bahnübergang bei Horb wird beseitigt

Eine Hummel fliegt auf eine Sonnenblume.
  • Biologische Vielfalt

Biodiversitäts-Demobetriebe Netzwerk Baden-Württemberg

Zwei Frauen stellen auf der Frankfurter Buchmesse am Stand des Diogenes Verlags Zürich Bücher in ein Regal. (Bild: © dpa)
  • Kunst und Kultur

Verleihung des Verlagspreises Literatur 2020