Pressemitteilungen

Kunst und Kultur
  • 12.04.2018

Sieben Stipendien für Kunstschaffende an der Cité Internationale des Arts in Paris

Sieben Künstlerinnen und Künstler aus Baden-Württemberg erhalten vom Land ein jeweils sechsmonatiges Stipendium für einen Aufenthalt an der renommierten Cité Internationale des Arts in Paris.

„Mit den Stipendien erhalten Kunstschaffende des Landes die Möglichkeit, sich in einem inspirierenden Umfeld weiterzuentwickeln, europaweit Kontakte zu knüpfen und aktiv am internationalen Kulturaustausch teilzuhaben. Die Stipendien für Bildende Kunst des Landes Baden-Württemberg zeichnen sich aus durch Offenheit für Künstlerinnen und Künstler jeden Alters, Geschlechts und der verschiedenen Kunstgattungen“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski in Stuttgart.

Folgende Künstlerinnen und Künstler wurden von einer unabhängigen Fachjury für einen Aufenthalt im Jahr 2019 ausgewählt (alphabetische Reihenfolge):

  • Cooke, Hannah (Karlsruhe)
  • Kahal, Anas (Karlsruhe)
  • Model, Florian (Stuttgart)
  • Park, Jinyoung (auch genannt Bahc, Gin; Ettlingen)
  • Reitz, Sanna und Friedrich, Konstantin (Karlsruhe)
  • Schmidt, Natalia (Karlsruhe)
  • Stoll, Johannes Hugo (Stuttgart)

Die Auswahl der Stipendiaten wurde von einer, in ihrer Besetzung wechselnden unabhängigen Fachjury des Landes getroffen. Die Jury des Auswahljahres 2018 bestand aus folgenden Personen (alphabetische Reihenfolge):

  • Dr. Ina Conzen, Staatsgalerie Stuttgart
  • Dr. Eva-Marina Froitzheim, Kunstmuseum Stuttgart
  • Dr. Anett Holzheid, Zentrum für Kunst und Medientechnologie
  • Johannes Honeck, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
  • Didem Yazici, Kuratorin im Badischen Kunstverein

Zur getroffenen Auswahl teilte die Jury mit, dass die Auswahl alle relevanten Medien – Konzeptkunst, neue plastische Positionen, installative sowie politische und soziokulturelle Positionen mit partizipatorischen Ansätzen – berücksichtige. Die Jury hob hervor, dass die eingereichten Bewerbungen ein repräsentatives Bild einer lebendigen Akademiesituation in Baden-Württemberg zeichneten.

Weitere Informationen

Das Land Baden-Württemberg verfügt an der Cité Internationale des Arts in Paris über vier Ateliers. Der Studienaufenthalt beträgt sechs Monate. Neben der freien Unterkunft und einem Studio steht für die Stipendiaten eine monatliche Unterstützung von 1.500 Euro einschließlich Reise-, Transport- und Materialkosten bereit. Außerdem ist mit dem Residenzstipendium die Möglichkeit einer Ausstellung im Rahmen von „Retour de Paris“ verknüpft. Die vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst geförderte Ausstellungsreihe wird vom Institut Français Stuttgart, der Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe und dem Centre Culturel Français Freiburg präsentiert.

Die Cité Internationale des Arts wurde 1965 als Stiftung gegründet und hat seither über 18.000 Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten geboten. Die mitten im Stadtzentrum angesiedelten Studios bieten Raum zu künstlerischer Arbeit in einem anregenden Kunst-Umfeld. Ausstellungen, Konzerte und Open Studios bieten Gelegenheit zu Interaktion und Kooperation.

Cité internationale des arts


Kontakt

Wissenschaftsministerium 220x115

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Königstraße 46
70173 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Theresia Bauer

Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Mehr

 

Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand