Bahnfernverkehr

Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart wieder in Betrieb

Demontage einer Weiche im Bahnhof Hockenheim im Rahmen der Bauarbeiten auf der Schnellfahrtstrecke Mannheim-Stuttgart
Demontage einer Weiche im Bahnhof Hockenheim im Rahmen der Bauarbeiten auf der Schnellfahrtstrecke Mannheim-Stuttgart

Die Schnellfahrstrecke zwischen Stuttgart und Mannheim ist nach Erneuerungsarbeiten wieder in Betrieb. Die Bahnstrecke wurde über ein halbes Jahr grundlegend erneuert.

Punktlandung bei der Modernisierung der Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart. In 205 Tagen wurde die 99 Kilometer lange Strecke für 183 Millionen Euro komplett erneuert. Ab Sonntag, 1. November 2020, sind die Fahrgäste wieder in 37 Minuten zwischen Mannheim und Stuttgart unterwegs. Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium, Verkehrsminister Winfried Hermann und der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn (DB) für Baden-Württemberg, Thorsten Krenz, nahmen am Montag, 2. November, die modernisierte Schnellfahrstrecke beim Marksteintunnel in der Nähe von Vaihingen an der Enz bei einem Pressetermin symbolisch wieder in Betrieb.

Schnellfahrstrecke wieder voll leistungsfähig

„Ich freue mich, dass unsere Fahrgäste pünktlich zum 1. November wieder schnell und komfortabel zwischen Mannheim und Stuttgart unterwegs sein können“, so DB-Konzernbevollmächtigter Krenz. „Das Baupensum war enorm. Umso mehr gilt mein Dank allen Beteiligten, die hervorragende Arbeit geleistet haben. Sie haben mit ihrem Einsatz dafür gesorgt, dass wir das anspruchsvolle Projekt im geplanten Zeit- und Kostenrahmen abschließen können. Und ich danke ausdrücklich unseren Fahrgästen für ihre Geduld in den letzten sechs Monaten.“ Parlamentarischer Staatssekretär Steffen Bilger sagte: „Erhalt und Modernisierung unseres Schienennetzes schreiben wir groß, investieren bundesweit Milliarden in unsere Infrastruktur. Das zeigt sich auch hier vor Ort. Die Deutsche Bahn hat hervorragende Arbeit geleistet. Die Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart ist nun wieder voll leistungsfähig. Pendler und Reisende erhalten wieder beste Bahn-Qualität, kommen pünktlich und schnell an ihr Ziel. “

Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Die Sanierung und Sperrung der Strecke war eine Belastung für die Fahrgäste, aber dringend nötig. Die Umwege auf den alten Strecken haben bewusst gemacht, welchen Zeitvorteil und wie viel Kapazität die Neubaustrecke Mannheim-Stuttgart hat. Ich freue mich zusammen mit vielen Fahrgästen, dass man wieder in der halben Zeit die Strecke schafft – und dass der Nahverkehr auf den Ausweichstrecken auch wieder ungestört funktioniert.“ Die 99 Kilometer lange Schnellfahrstrecke zwischen Mannheim und Stuttgart wurde 1991 in Betrieb genommen. Sie verläuft durch geologisch anspruchsvolles Gebiet und führt durch 15 Tunnel mit in Summe 31 Kilometer Länge und über 90 Brücken. Hochgeschwindigkeitszüge fahren mit bis zu 280 Kilometer pro Stunde (km/h), auch Nahverkehrs- und Güterzüge nutzen die Strecke. Rund 24 Millionen Fahrgäste jährlich sind zwischen Mannheim und Stuttgart unterwegs.

190 Kilometer Gleise wurden erneuert

Nach mehrjähriger Planung und Vorbereitung haben die Arbeiten am 10. April 2020 begonnen. Erneuert wurden 190 Kilometer Gleise, 54 Weichen und 300.000 Schwellen. Dabei achtet die Deutsche Bahn auch auf Nachhaltigkeit. Neben 200.000 Tonnen Neuschotter wurden 240.000 Tonnen wiederaufbereiteter Altschotter eingebaut. Eine halbe Million Tonne Material wurden im Rahmen der rund sechsmonatigen Sperrung bewegt. Die DB hat die umfangreichen Arbeiten gebündelt und mit modernsten Bauverfahren durchgeführt. Mit dem kundenfreundlichen Bauen ist es gelungen, die Sperrzeit zu verkürzen und fast 23.000 Zugausfälle zu vermeiden.

Mit den ersten Schnellfahrstrecken Hannover-Würzburg und Mannheim-Stuttgart begann eine neue Ära im Bahnverkehr. Nach rund 30 Jahren werden sie noch bis 2023 fit für die Zukunft gemacht. 2019 hat die DB bereits den Abschnitt Hannover-Göttingen saniert, nach Mannheim-Stuttgart in diesem Jahr geht es 2021 zwischen Göttingen und Kassel weiter.

Deutsche Bahn BauInfoPortal: Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart

Deutsche Bahn Medienportal: Bilder der Bauarbeiten an der Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Delegationsreise

Hoffmeister-Kraut besucht das Silicon Valley

Das Möhlinwehr bei Breisach (Foto: © dpa)
  • Hochwasserschutz

Land fördert Hochwasserschutz in Mietingen

Porträt von Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Wirtschaft

Hoffmeister-Kraut kritisiert Krisenmanagement des Bundes

Anlage zur industriellen Produktion von Methangas
  • Energiewende

f-cell Kongress in Stuttgart

Ein Professor hält eine Vorlesung. (Foto: © dpa)
  • Hochschulen

Präsenzsemester hat oberste Priorität

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Öko-Aktionstag zeigt Vielfalt regionaler Landwirtschaft

von links nach rechts: Finanzminister Dr. Danyal Bayaz, Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Wissenschaftsministerin Petra Olschowski, Verkehrsminister Winfried Hermann und Staatsminister Dr. Florian Stegmann in Pittsburgh
  • Delegationsreise

Kretschmann reist nach Pennsylvania und Kalifornien

BW blüht
  • Biodiversität

Gewinner des Wettbewerbs „Baden-Württemberg blüht” ausgezeichnet

Ein Auerhuhn steht im Wald.
  • Erneuerbare Energien

Ministerin Walker und Minister Hauk treffen Bürgermeister in Stuttgart

Porträtbild von Staatssekretärin Petra Olschowski
  • Hochschulen

Olschowski trifft Klimaschutzbeauftragte aller Hochschulen

Arbeiter bauen Präzisions-Klimasysteme zusammen, die für die Lithographie-Abteilung in der Chip Produktion eingesetzt werden (Bild: © dpa).
  • Arbeitsmarkt

Herbstaufschwung macht sich bemerkbar

Eine S-Bahn der Deutschen-Bahn fährt Richtung Stuttgart. (Bild: © picture alliance/Tom Weller/dpa)
  • Nahverkehr

Projekte Regio-S-Bahn und Brenzbahn schreiten voran

Herr Staatssekretär auf Ausbildungsreise
  • Reise

Rapp auf Ausbildungsreise mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit

Logo des Innovationspreises  Bioökonomie Baden-Württemberg
  • Bioökonomie

Gewinner des Ideenwettbewerbs Bioökonomie 2022

Kernkraftwerk Neckarwestheim (Foto: ENBW/Daniel Meier-Gerber)
  • Kernenergie

Konzept zum möglichen längeren Betrieb des GKN II liegt vor

  • Bioökonomie

Vierter Bioökonomie-Kongress in Stuttgart

Ein Testzug der Deutschen Bahn (vierteilige ICE 1 Garnitur) fährt auf der Neubaustrecke Wendlingen Ulm.
  • Bahn

Neubaustrecke Wendlingen-Ulm ab Dezember 2022 in Betrieb

Energiewendetage 2020
  • Klima und Energie

Nachhaltigkeits- und Energiewendetage vom 23. bis 26. September

Die 140. Bauministerkonferenz fand am 22. und 23. September 2022 in Stuttgart statt.
  • Bauen und Wohnen

Ergebnisse der 140. Bauministerkonferenz

Mohn- und Kornblumen blühen in einem Getreidefeld (Bild: dpa).
  • Gartenschau Eppingen

Zwei Ausstellungen auf der Gartenschau in Eppingen

Ein Nahverkehrszug der Schweizerischen Bundesbahnen (Symbolbild).
  • Nahverkehr

Vertrag für Regionalbahn Singen-Schaffhausen unterzeichnet

Kernkraftwerk Philippsburg ohne Türme (Aufnahme vom 03.06.2020)
  • Kernkraft

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Automobilindustrie

Hoffmeister-Kraut besucht IAA Transportation 2022

Gerhard Greiter, Winfried Hermann und Volker M. Heepen stehen vor dem neuen Mireo Zug von Siemens und halten jeweils ein Schild "Welcome to the Länd" in der Hand.
  • Nahverkehr

Baden-Württemberg setzt auf nachhaltige Zugantriebe

Ein Monteur befestigt Solarpanele auf einem Dach.
  • Klimaschutz

Neues Klimaschutzgesetz auf den Weg gebracht