Polizei

Positive Polizeibilanz zur Fußballsaison 2019/2020

Polizeikräfte bei einem Einsatz im Fußballstadion.

Die Bilanz der Fußballsaison 2019/2020 war bis zur Corona-bedingten Saisonunterbrechung positiv. Eine Wiederzulassung von Stadionbesuchern braucht in jedem Fall eines: Sicherheit – auf und neben dem Platz. Die Stadionallianzen leisten hierzu einen wesentlichen Beitrag.

„Bis zur Corona-bedingten Saisonunterbrechung waren wir gegenüber der Vorsaison erneut mit verbesserten Kennzahlen unterwegs: Wir können eine geringere Anzahl verletzter Personen, Straftaten auf gleichbleibend niedrigem Niveau und erneut weniger Einsatzstunden der Polizei im Vergleich zum gleichen Zeitraum der Vorsaison verzeichnen. Das ist umso bemerkenswerter, da die Zusammensetzung der Ligen in dieser Saison auch aus polizeilicher Sicht überaus herausfordernd waren“, bilanzierte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl die Fußballsaison 2019/2020.

Bis zum Lockdown am 10. März 2020 lag in der Saison 2019/2020 die Einsatzbelastung der Polizei in den ersten vier Fußballligen mit insgesamt 147 Spielen bei 99.821 Einsatzstunden. Das sind gut 2.700 oder knapp 3 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum der Vorsaison 2018/2019.

In der 2. Bundesliga waren mit dem Aufeinandertreffen von VfB Stuttgart, Karlsruher SC und Dynamo Dresden exakt dieselben Bedingungen zu verzeichnen, wie in der Saison 2017/2018. Zudem war der SV Waldhof Mannheim in die 3. Liga aufgestiegen. Es war daher nicht unwahrscheinlich, dass die in der vergangenen Saison gewonnenen Ressourcen wieder in die Aufrechterhaltung der Sicherheit investiert werden mussten. „Dass dies nicht so war, haben wir in ganz erheblichem Maße auch unseren Stadionallianzen vor Ort zu verdanken. Dafür kann ich den beteiligten Akteuren an unseren Spielorten auf der operativen Ebene nur ein ganz großes Dankeschön und meinen Respekt aussprechen. Dieses Ergebnis war so nicht zu erwarten. Unsere Stadionallianzen haben sich also auch in dieser Saison bewährt“, berichtet der Innenminister erfreut.

Bundesweites Interesse an Stadionallianzen steigt

Zwischenzeitlich steigt das bundesweite Interesse an der baden-württembergischen Vorgehensweise bei Fußballspielen. „Niedersachsen hat sich unserer Sache schon angeschlossen. Ich bin überzeugt, dass noch andere Länder folgen und ebenfalls die Zusammenarbeit in Form von Stadionallianzen einführen werden, schließlich ist eine gute Zusammenarbeit mit den beteiligten Partnern alternativlos. Es gab damals viele Zweifler – ich bin froh, dass wir den Mut hatten, Neuland zu beschreiten“, erläutert Minister Thomas Strobl.

„Leider hat gerade das Derby des VfB Stuttgart gegen den Karlsruher SC gezeigt, dass – trotz aller Anstrengungen – noch viel gemeinsame Arbeit notwendig ist, um gegenseitige Feindbilder abzubauen. Wir dürfen uns mit den bisher erreichten Erfolgen nicht zufriedengeben und müssen im Rahmen der Stadionallianzen weiter an diesen Herausforderungen arbeiten“, so Innenminister Thomas Strobl.

Profifußball in Zeiten von Corona

„Letztlich sind wir froh, dass der Profifußball die Saison 2019/2020 unter strengen Hygieneauflagen fortsetzen und zu Ende bringen konnte. Trotz aller Schwierigkeiten, die damit verbunden waren, kann man festhalten: Es war richtig, diese Spielzeit ohne direkte Zuschauerbeteiligung zu organisieren – auch wenn der Fußball ohne seine Fans im Stadion unvollkommen war und ist. Für die kommende Spielzeit kommt eine Wiederzulassung von Stadionbesuchern freilich nur mit einer Erlaubnis durch die lokalen Gesundheitsbehörden in Betracht.

Aktuell, bei steigenden Infektionszahlen, ist es noch ein schwieriger Weg zur Rückkehr von Fans in die Stadien. Das Virus macht keinen Urlaub, die unsichtbare Gefahr ist unter uns, wir müssen mit ihr leben und mit aller Kraft ein exponentielles Ansteigen an Infektionen verhindern. Die Entscheidung darf freilich nicht in Stein gemeißelt sein. Wir werden unser Leben mit dem Virus leben: so kann ich mir durchaus auch große Veranstaltungen vorstellen, bei denen der Infektionsschutz gewährleistet ist. Wir müssen die Wiederzulassung von Stadionbesuchern in kurzen Zeitabständen überprüfen und jeweils aktuell auch entlang der Veranstaltungskonzepte entscheiden. Das erwarten Millionen von Fußballfans in unserem Land!

Zu künftigen Großveranstaltungen gehört für mich dabei zwingend, dass die Angabe von Name, Adresse und Kontaktmöglichkeit durch die jeweiligen Ticketkäufer verpflichtend sein muss, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können. Je mehr wir für den Infektionsschutz tun, umso eher sind auch größere Veranstaltungen wieder möglich. Personalisierte Tickets sind dabei eine zentrale Anforderung und ein Muss – es geht um unsere Gesundheit, ja, am Ende sogar um unser Leben“, so Innenminister Thomas Strobl: „Fußball ist dann auch mit großem Publikum schneller wieder möglich – freilich mit neuen Regeln, die die Gesundheit schützen und Leben retten und die vor allem auch zwingend beachtet werden müssen.“

Statistische Zahlen*

Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga
und Regionalliga Südwest

Saison 2018/2019 (im selben
Vergleichszeitraum)

Saison 2019/2020 (bis zur
Saisonunterbrechung)

Spiele in Baden-Württemberg
(vergleichbarer Zeitraum)
187 187
Zuschauer 1.874.824 1.977.947
Eingesetzte Ordner 33.627 34.419
Einsatzstärke Polizei 15.576 15.182
 pro Spiel 83 81
Einsatzstunden 102.536 99.821
pro Spiel 548 533
Verletzte Personen 68 67
davon Polizeibeamte 8 12
Strafanzeigen 346 349

*ausschließlich Ligaspielbetrieb ohne Relegation

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

  • Haushalt

Baden-Württemberg robust aus der Krise bringen

Ärztin impft in ihrer Praxis eine Patientin gegen das Coronavirus.
  • Coronaimpfung

Auffrischimpfungen in Baden-Württemberg für Personen ab 60 Jahre

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Ein Polizeiauto fährt auf einem Wirtschaftsweg in einem Weinberg.
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Vorderseite der Staufermedialle mit Inschrift „Die Staufer + 1079 - 1268“ und Thronbild von Kaiser Friedrich I. Barbarossa sowie Rückseite mit Drei-Löwen-Wappen des Landes Baden-Württemberg. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Auszeichnung

Staufermedaille für Tänzer Ray Lynch

Ein denkmalgeschütztes Gebäude in Lörrach, das mithilfe der Städtebauförderung zum Familienzentrum ausgebaut wurde.
  • Städtebau

Ausbau des Familienzentrums in Lörrach abgeschlossen 

Junge Polizeibeamtin.
  • Polizei

Erfolgreicher länderübergreifender Sicherheitstag

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Schule

Lernen mit Rückenwind: Bewerbung noch möglich

Ein junges Mädchen mit Mund-Nasen-Schutz liegt krank auf der Couch.
  • Coronavirus

Anpassung der Quarantäne-Regeln

  • Ministerpräsident

„Mit einer Impfung schützen Sie sich und andere“

Der neu gestaltete Remsgarten hinter dem Bürgerhaus Schillerschule in Lorch.
  • Städtebau

Städtebauliche Erneuerung in Lorch erfolgreich abgeschlossen

Kunststaatssekretärin Petra Olschowski übergibt dem Staatssekretär und Präsidenten des Bundes Deutscher Blasmusikverbände Dr. Patrick Rapp den Förderbescheid zum Neubau der Musikakademie des Bundes Deutscher Blasmusikverbände.
  • Kunst und Kultur

Neun Millionen Euro für neue Blasmusikakademie in Staufen

Ein Kind spielt eine Flöte.
  • Corona

Corona-Verordnungen für Sport, Musik und Kunst angepasst

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Haus des Jugendrechts in Karlsruhe offiziell eröffnet

Eine Signalanlage steht neben einem Gleis (Bild: Uwe Zucchi / dpa).
  • Verkehrswende

Konzept für emissionsfreie Güterumschlaganlage in Reutlingen gefördert

Ehrenamtliche Mitarbeiter vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und Teil des Teams vom Kältebus, versorgen am frühen Morgen auf der Königstrasse in Stuttgart einen Obdachlosen mit heißem Tee.
  • Ehrenamt

Bundesweit stärkstes ehrenamtliches Engagement in Baden-Württemberg

Arno Kohlem
  • Kunst und Kultur

Öffnung der Kultureinrichtungen in Karlsruhe und Stuttgart

Polizeinachwuchs wurde in Biberach an der Riß vereidigt.
  • Polizei

Vereidigungsfeier für angehende Polizisten

Eine Haltekelle der Polizei ist bei einer Kontrolle vor einem Polizeifahrzeug zu sehen. (Foto: © dpa)
  • Polizei

Vierter länderübergreifender Sicherheitstag

Erdgeschoss Dürnitzhalle
  • Vermögen und Hochbau

Umbau der Dürnitzhalle im Landesmuseum Württemberg abgeschlossen

Zwei Schüler mit Schulranzen stehen an einer Straße um diese zu überqueren.
  • Fußverkehr

Zimmer bei Fußverkehrs-Check in Baden-Baden

Ein gastronomischer Betrieb weist auf einem Schild auf die 3G-Pflicht für den Innenbereich hin.
  • Corona-Massnahmen

Neue Corona-Verordnung ab 16. September 2021

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 14. September 2021

Ein Student für Bildhauerei arbeitet in einem Atelier an einer Holzskulptur. (Foto: © dpa)
  • Kunst und Kultur

Stipendienprogramm für Künstlerinnen und Künstler geht in die nächste Runde