Schule

Pilotprojekt Bildungspass Kultur startet zum neuen Schuljahr

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.

In der Metropolregion Stuttgart startet zum neuen Schuljahr 2022/2023 das Pilotprojekt Bildungspass Kultur. Der Bildungspass ergänzt die kulturelle Bildung an den Schulen und motiviert die Schülerinnen und Schüler dazu, ihre Freude an Kunst und Kultur auszuleben.

Mit Beginn des Schuljahres 2022/2023 startet im September der Bildungspass Kultur als Pilotprojekt in der Metropolregion Stuttgart. Der Bildungspass Kultur zielt darauf ab, das individuelle kulturelle Interesse junger Menschen während ihrer Schullaufbahn zu wecken und ihr Engagement im kulturellen Bereich zu würdigen. Teilnehmende Schülerinnen und Schüler erhalten kostenfreien Eintritt zu vier unterschiedlichen Kulturveranstaltungen und erbringen daran anknüpfend eine eigenständige schulische Leistung. Dafür bekommen sie am Ende des Schuljahres eine entsprechende Bescheinigung, die mit dem Zeugnis ausgegeben wird. Mit ihrer Leistung, die etwa als Referat oder Bericht in einem geeigneten Unterrichtsfach erbracht werden kann, geben die Schülerinnen und Schüler ihre in den Kulturveranstaltungen gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse an der eigenen Schule weiter.

„Der Bildungspass Kultur ist eine tolle Ergänzung zur kulturellen Bildung an den Schulen“, sagt Kultusministerin Theresa Schopper. „Schülerinnen und Schüler können auf eigene Faust kulturelle Angebote nutzen und dabei ihre Freude an Kunst und Kultur ausleben oder neu für sich entdecken. Ganz besonders freut mich, dass der Bildungspass Kultur individuelle Veranstaltungs- und Museumsbesuche auch denjenigen Jugendlichen ermöglicht, die sonst nur wenig Geld dafür zur Verfügung haben.“

Schnittstelle zwischen schulischer und außerschulischer kultureller Bildung

Der Bildungspass Kultur soll Schülerinnen und Schüler darin bestärken, Eigeninitiative zu entwickeln und auch unabhängig von schulischen Veranstaltungen kulturelle Angebote wahrzunehmen, die sie persönlich interessieren. Gleichzeitig werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen dazu angeregt, ihre Eindrücke sowie ihre Begeisterung für Kunst und Kultur mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu teilen. Damit setzt das Projekt an der Schnittstelle zwischen schulischer und außerschulischer kultureller Bildung an. So würdigt der Bildungspass die Kulturarbeit der baden-württembergischen Schulen und erhöht die Sichtbarkeit künstlerischer Aktivitäten.

Als kostenfreies Angebot zielt der Bildungspass Kultur darüber hinaus darauf ab, die Teilhabe an Kunst und Kultur unabhängig vom persönlichen Hintergrund der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Damit soll er auch zu mehr Bildungsgerechtigkeit beitragen. Die Kulturinstitutionen und Kultur-Akteurinnen und -Akteure im Land arbeiten mit ihren vielfältigen Programmen und Vermittlungsangeboten an einer kulturellen Grundversorgung aller Schulen in Baden-Württemberg. Trotzdem stehen Zugänge zu Kunst- und Kulturveranstaltungen bislang nicht allen gleichermaßen offen. Der kostenlose Bildungspass Kultur baut finanzielle Zugangshindernisse ab und unterstützt die selbständige Entscheidung für ein bestimmtes Kulturangebot.

Bildungspass Kultur

Der Bildungspass Kultur ist ein Kooperationsprojekt des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg mit den Staatstheatern Stuttgart, der Staatsgalerie Stuttgart und dem Kunstmuseum Stuttgart. Das Projekt wird vom Software-Unternehmen GFT Technologies unterstützt.

Für die Teilnahme am Pilotprojekt können weiterführende Schulen aller Schularten in der Metropolregion Stuttgart bis zu zehn Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und II anmelden. Die beteiligten Kulturinstitutionen bieten im Austausch mit den Schulen Vermittlungsangebote wie Führungen, Praxis-Workshops, Vor- oder Nachgespräche an. Interessierte Schulen können bis zum 23. September 2022 über ein Onlineformular Anmeldungen vornehmen.

Die Veranstaltungen sind für das Pilotprojekt im Schuljahr 2022/23 zunächst aus den Angeboten der Württembergischen Staatstheater Stuttgart sowie der Staatsgalerie Stuttgart und dem Kunstmuseum Stuttgart wählbar. Perspektivisch wird eine Ausweitung des Projekts auf ganz Baden-Württemberg sowie die Teilnahme weiterer kultureller Akteurinnen und Akteure aus allen künstlerischen Sparten angestrebt.

Am 25. Oktober 2022 findet eine große Auftakt- und Informationsveranstaltung im Schauspiel Stuttgart statt. An dieser werden neben Kultusministerin Theresa Schopper und Initiator und Schauspielintendant Burkhard C. Kosminski auch die beteiligten Kulturinstitutionen sowie Vertreterinnen und Vertreter der Schulen sowie Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport: Pilotprojekt Bildungspass Kultur

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Ein Altbau ist aufgrund einer Sanierung eingerüstet
  • Klimaschutz

Gebäudereport 2022 liefert wertvolle Datengrundlage

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Forschung

Dynamischer Innovationspark für Künstliche Intelligenz

Tanz-Aufführung im Nationaltheater Mannheim
  • Kunst und Kultur

Thorsten Weckherlin bis 2027 Intendant des Landestheaters Tübingen

Netzwerktreffen Host Town-Programm Special Olympics
  • Sport

Inklusion im Sport nachhaltig mit Leben füllen

Symbolbild: Ländlicher Raum. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

„Erreichbarkeitssicherung im Ländlichen Raum“ geht erfolgreich zu Ende

Bundesweiter Warntag
  • Bevölkerungsschutz

Bundesweiter Warntag am 8. Dezember 2022

Ehrenamtliche Mitarbeiter vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und Teil des Teams vom Kältebus schauen am frühen Morgen des 8. Januar 2017 nach einem 87-jährigen Obdachlosen, der im Kräherwald in Stuttgart lebt. (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Engagement

Baden-Württemberg weiter spitze beim Ehrenamt

Die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für ehrenamtliche Tätigkeit.
  • Auszeichnung

Ehrennadel des Landes für sechs verdiente Persönlichkeiten

Drei Männer begutachten ein Medikalvlies. (Bild: © obs/Freudenberg & Co. KG)
  • Förderung

Eine Million Euro für Textil- und Faserforschung

Ein Mann schaut aus dem Führerstand eines Zuges auf den Bahnsteig.
  • Ausbildung

Geflüchtete werden Lokführerinnen und Lokführer

Ein Zug des Typs FLIRT des Zugbetreibers Go-Ahead steht am Stuttgarter Hauptbahnhof. (Foto: dpa)
  • Nahverkehr

Fahrplanwechsel bringt mehr Komfort und Verbindungen

Symbolbild: Beim Urban Gardening (städtischer Gartenbau) werden durch die gärtnerische Nutzung auf innerstädtischen Flächen z.B. Blumen, Gemüse, Kräuter und Obstbäume angebaut. (Bild: Andreas Arnold / dpa)
  • Nachhaltigkeit

Aktueller Indikatorenbericht veröffentlicht

Mehrere Kinder stehen nebeneinander in einem Kindergarten. (Bild: © Christian Charisius/dpa)
  • Armutsbekämpfung

Land fördert Projekte gegen Jugendarmut

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Deckblatt der Umfrage „Die Lage vonGovTech in Deutschland“
  • Innovation

Umfrage „Die Lage von GovTech in Deutschland“ veröffentlicht

Landesbehindertenbeauftragte Simone Fischer und Mikrofon
  • Podcast

„Einfach Inklusion“ Folge 7: Behindertenrechtskonvention

Batterieherstellung - Nahaufnahme (© Andrea Fabry)
  • Forschung

Spitzengespräch zum „Runden Tisch Batterie“

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

Projekt für besseres Schulessen abgeschlossen

Mehrere Personen sitzen an einem Tisch bei einer Besprechung.
  • Förderung

Land fördert Neubau des Bildungszentrums Nagold

Silhouetten von Menschen in verschiedenen Lebenslagen
  • Familie

Analyse zeigt Bedarf an Schuldnerberatung für Familien

Ein Quartiersgärtner beim Hegen und Pflegen einer selbstgebauten Hochbeet-Kiste im Quartiersgarten im Sanierungsgebiet Dichterviertel in Ulm
  • Städtebau

Rund 743.000 Euro für nichtinvestive Städtebauprojekte

Florian Hassler
  • Geschichte

Land legt Programm „Geraubte Kinder im Südwesten“ auf

Eine Rollstuhlfahrerin fährt in einer Wohnanlage zu ihrer Wohnung.
  • Barrierefreiheit

Neues Landeszentrum für Barrierefreiheit eröffnet

Ein Kinderteam macht einen Staffellauf im Sportunterricht in der Turnhalle.
  • Sport

50 Jahre „Jugend trainiert“