Bürgerbeteiligung

Online-Beteiligung Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept stößt auf großes Interesse

Genau einen Monat nach Freischaltung der online-Plattform hat Umweltminister Franz Untersteller eine Zwischenbilanz der freiwilligen Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung am Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept, IEKK, gezogen.

Mehr als 4.000 Bürgerinnen und Bürger haben bisher die BEKO-Seiten des Umweltministeriums besucht und sich mit weit über 40.000 Bewertungen und Kommentaren eingebracht.

Franz Untersteller: „Das übertrifft meine Erwartungen bei weitem und es zeigt, dass wir mit der Idee, die Bevölkerung frühzeitig schon an der Entwicklung unserer Politik zu beteiligen, auf dem richtigen Weg sind. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgemacht haben und noch mitmachen werden!“

Insgesamt 110 Einzelvorschläge, wie künftig die klimapolitischen Ziele der Landesregierung erreicht werden können, hat das Umweltministerium in seinem Konzeptentwurf zur Diskussion gestellt. Die Ziele der Energie- und Klimaschutzpolitik stünden zwar fest, aber jede einzelne der vorgeschlagenen Maßnahmen könne diskutiert und hinterfragt und gegebenenfalls korrigiert werden. Nur dann, so Untersteller, sei Bürgerbeteiligung sinnvoll: „Wir werden alle Beurteilungen zu dem von uns zur Diskussion gestellten Konzeptentwurf auswerten und auf Umsetzbarkeit prüfen. Wo immer es geht soll der Sachverstand der Bevölkerung in das IEKK einfließen.“

Noch bis zum 1. Februar ist die online-Beteiligung möglich. Daran anschließend wird der IEKK-Entwurf an so genannten Verbändetischen in mehreren Sitzungen diskutiert. Im Februar wird es zudem Bürgertische zu den Themen „Stromversorgung“, „Private Haushalte“ und „Verkehr“ geben. Neben den vier Bürgertischen mit je etwa 25 zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern aus den Regierungsbezirken gibt es einen Bürgertisch, für den sich Interessierte bewerben können. Die Tische finden in Ravensburg, Freiburg, Stuttgart, Waiblingen und Heidelberg statt, die Ergebnisse der online-Beteiligung sollen ihnen dann bereits vorliegen.

Die Empfehlungen aus der vorgezogenen Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung sollen Umweltminister Untersteller voraussichtlich Anfang Mai überreicht werden.

Nähere Informationen zur BEKO und zum IEKK finden sie auf den Seiten des Umweltministeriums www.um.baden-wuerttemberg.de

Die online-Beteiligung ist möglich unter www.beko.baden-wuerttemberg.de

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Drei leuchtende Würfel mit Paragrafen-Zeichen liegen auf einer Computer-Tastatur.
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Foto: © dpa)
  • Rettungsdienst

Neuausrichtung der Hilfsfrist im Rettungsdienst

Eine S-Bahn der Deutschen-Bahn fährt Richtung Stuttgart. (Bild: © picture alliance/Tom Weller/dpa)
  • SCHIENENVERKEHR

Ausbau- und Sanierungsbedarf im Schienennetz

Eine Dame wird geimpft.
  • Corona-Impfungen

Viele weitere Menschen sind ab sofort impfberechtigt

Säue schauen durch die Absperrung eines Stalles auf einem Bauernhof. (Bild: © dpa)
  • Landwirtschaft

Gespräch zu Perspektiven für Schweineproduktion und -vermarktung

Schafe stehen in Unterkessbach (Baden-Württemberg) auf einer Wiese. (Foto: © dpa)
  • Herdenschutz

Mehr Geld für den Wolfsschutz

Autos fahren an einer Straßenbaustelle vorbei. (Foto: dpa)
  • Strassenbau

Sanierung der Landesstraße zwischen Sulz am Eck und Kuppingen

Tabletten liegen auf einem Tisch. (Bild: dpa)
  • Beratung

Fortbestand der Vergiftungs-Informations-Zentrale gesichert

Modellfoto Neubau der Kriminalpolizeidirektion und des Polizeireviers Calw
  • Hochbau

Entwurf für Neubau der Kriminalpolizeidirektion und Polizeirevier Calw

Ein Banner mit der Aufschrift Corona Schnelltestzentrum hängt an einem Container auf einem Parkplatz, auf dem sich das Testzentrum befindet.
  • Ministerpräsident

Mehr Freiheit durch Schnelltests

Der Saxophonist Joshua Redman (l.) und sein Kontrabassist Reuben Rogers (r.) spielen im Stuttgarter Jazz-Club Bix. (Foto: © dpa)
  • Corona-Pandemie

Stipendienprogramm für Künstler startet

Logo der Bildungspartnerschaft zwischen Schulen und Unternehmen
  • Digitalisierung

Preisverleihung des Schulwettbewerbs „Bildungspartnerschaften digital“

Ein Mitarbeiter testet einen Lackierroboter (Bild: © dpa).
  • Künstliche Intelligenz

23 Millionen Euro für Robotik- und KI-Zentrum in Stuttgart

Schauspieler proben ein Theaterstück.
  • Corona-Pandemie

Weitere Unterstützung für die Kultur

Anlage zur industriellen Produktion von Methangas
  • Schienenverkehr

Brennstoffzellenzug im Netz der Zollernalbbahn

v.l.n.r.: Martin Lenz, Vizepräsident Landessportverband Baden-Württemberg, Finanzministerin Edith Sitzmann, Andreas Felchle, Vizepräsident Landessportverband Baden-Württemberg, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Gundolf Fleischer, Vizepräsident Landessportverband Baden-Württemberg, Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann und Elvira Menzer-Haasis, Präsidentin Landessportverband Baden-Württemberg
  • Sport

Solidarpakt Sport um weitere fünf Jahre verlängert

Symbolbild: Künstliche Intelligenz – Ein humanoider Roboter (Bild: © Friso Gentsch/dpa)
  • Hochschulen

Land Spitzenreiter bei Professuren zu Künstlicher Intelligenz

  • Zukunftslabor

Bürgerbeteiligungsprojekt „UpdateDeutschland“ gestartet

Limpurger Rinder stehen auf einer Weide. (Bild: dpa)
  • Tierschutz

Tierschutzpreis 2021 ausgeschrieben

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Amtsgericht in Nürtingen wird erweitert

Eine junge Frau bei einer Übung der freiwilligen Feuerwehr.
  • Zusammenhalt

Ideenwettbewerb zum Ehrenamt verlängert

Das Badische Staatstheater in Karlsruhe
  • Kultur

Dreijährige Interimsintendanz beim Badischen Staatstheater

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in den Händen.
  • Coronavirus

Land stellt kostenlose Schnelltests zur Verfügung

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Wolfsnachweis in der Gemeindeebene Mudau durch Blutstropfen