Landwirtschaft

Öko-Aktionswochen 2022 eröffnet

Ein Korb mit Ökoprodukten aus Baden-Württemberg.

Im Rahmen der Öko-Aktionswochen Baden-Württemberg vom 19. September bis 30. Oktober 2022 öffnen verschiedene ökologische Betriebe ihre Türen, um den Verbraucherinnen und Verbrauchern Bio aus Baden-Württemberg erlebbar und schmackhaft zu machen.

„Viele Verbraucherinnen und Verbraucher in Baden-Württemberg legen Wert auf regionale und qualitativ hochwertige Lebensmittel. Daher spielt der Ökolandbau in Baden-Württemberg schon lange eine wichtige Rolle. Mit den Öko-Aktionswochen öffnen verschiedene ökologische Betriebe ihre Türen, um den Verbraucherinnen und Verbrauchern Bio aus Baden-Württemberg weiterhin erlebbar und schmackhaft zu machen“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Sabine Kurtz am 7. September 2022 anlässlich der Eröffnung der Öko-Aktionswochen 2022 in Ditzingen.

Am 19. September 2022 starten die Öko-Aktionswochen bereits zum dritten Mal, gefördert durch das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Zur offiziellen, vorangestellten Eröffnung besuchte Staatssekretärin Sabine Kurtz am 7. September 2022 die Tonmühle in Ditzingen. „Als Verarbeiter von Getreide aus regionalem ökologischem Anbau stellt die Tonmühle ein entscheidendes Bindeglied zwischen Erzeuger und Verbraucher dar und leistet einen wichtigen Beitrag in dieser regionalen Wertschöpfungskette. Ich freue mich daher, dass die Tonmühle im Rahmen der Öko-Aktionswochen die Tore öffnet. Verbraucherinnen und Verbraucher können den Weg vom Korn zum Mehl miterleben und finden im Hofladen die Endprodukte“, sagte Staatssekretärin Sabine Kurtz.

Tonmühle produziert komplett ökologisch

Die Tonmühle in Ditzingen stellte bereits vor 30 Jahren ihre gesamte Produktion auf ökologische Produkte um. Auf dem seit 400 Jahren bestehenden Familienbetrieb wird außerdem ausschließlich Bio-Getreide verarbeitet. Das Mehl wird über den betriebseigenen Mühlenladen direktvermarktet und an Bio-Bäckereien, Hofläden und den Einzelhandel im Umland geliefert. Frau Siegle von der Tonmühle Ditzingen ist stolz, dass sie Bioland-Verarbeiter und mit dem Biozeichen Baden-Württemberg (BIOZBW) zertifiziert sind: „Dadurch wird die gleichbleibend hohe Qualität unter Einhaltung aller Richtlinien honoriert und kann sichtbar gemacht werden.“

Neben der Tonmühle Ditzingen nehmen auch viele weitere Betriebe aus Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung an den Öko-Aktionswochen teil. Sie machen auf die Vielfalt der baden-württembergischen Öko-Land- und Lebensmittelwirtschaft aufmerksam. „Von Mitte September bis Ende Oktober können Verbraucherinnen und Verbraucher auch nachgelagerte Bereiche kennenlernen, wie den Handel und die Herstellung von ökologischen Lebensmitteln. Es ist wichtig, Bio in ganzen Wertschöpfungsketten zu denken: Verlässliche Handelsbeziehungen und vertrauensvolle Zusammenarbeit stärken so auch das heimische Lebensmittelhandwerk“, betonte Marcus Arzt, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau.

Die Angebote der Öko-Aktionswochen reichen von Vespertouren über Hofrundgänge bis hin zu Freiluftverkostungen. Wem es bis zur nächsten Vor-Ort Aktion zu weit ist, kann auch digital an Angeboten wie Kochkurse oder Vorträge teilnehmen.

Öko-Aktionswochen 2022

Zwischen dem 19. September und dem 30. Oktober 2022 bieten Bio-Erzeugerbetriebe, Akteure aus Verarbeitung, Handel und Gastronomie sowie viele weitere spannende Partner des Ökolandbaus in Baden-Württemberg im Rahmen der Öko-Aktionswochen 2022 eine Vielzahl an Veranstaltungen und Aktionen an. Die Eröffnungsveranstaltung liegt vor dem eigentlichen Aktionszeitraum und wirbt für die Öko-Aktionswochen.

Das Projekt „Öko-Aktionswochen“ ist ein Bestandteil des weiterentwickelten Aktionsplanes „Bio aus Baden-Württemberg“.

Aktionsplan „Bio aus Baden-Württemberg“

Regionalem Bio kommt eine tragende Rolle zu, um das Ziel 30 bis 40 Prozent Bio bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Es erfordert eine markt- und vor allem nachfrageorientierte Entwicklung, bei der die Entwicklung von Wertschöpfungsketten und die Verbraucherinformation im Fokus stehen. Mit dem Aktionsplan „Bio“ werden eine Vielzahl an Maßnahmen, Aktionen und Projekte auf den Weg gebracht, um den Ökolandbau in Baden-Württemberg zu stärken.

Öko-Aktionswochen Baden-Württemberg

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Ökologischer Landbau

Begrüßung und Eröffnung durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Landwirtschaft

Auftakt des Strategiedialogs Landwirtschaft

Landwirtschaftliches Hauptfest
  • Landwirtschaft

101. Landwirtschaftliches Hauptfest

Ein Hauskaninchen wartet in seinem Stall in einem Gartengeschäft auf einen neuen Besitzer.
  • Tierschutz

Gemeinsame Tierschutz-Fortbildung für Amtstierärzte und Juristen

Traktor auf dem Feld
  • Landwirtschaft

Ausnahmen für Fruchtwechsel und Stilllegung in 2023

Tabletten liegen auf einem Tisch.
  • Medizin

Pharmazeutische und Veterinär­medizinische Arbeitstagung

Logo des Förderwettbewerbs „Natur nah dran“. (Bild: NABU Baden-Württemberg)
  • Artenschutz

Platz für Wildbienen und Schmetterlinge schaffen

Schafherde bei Maulbronn
  • Naturschutz

Totes Schaf in der Gemeinde Wieden aufgefunden

Schulgarten
  • Grüne Daumen

Schulgarteninitiative geht in nächste Runde

Nadelbäume ragen bei Seebach am Ruhestein in den Himmel. (Bild: picture alliance/Uli Deck/dpa)
  • Forst

Baden-Württembergische Waldtage

Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk MdL. (Bild: KD Busch)
  • Landwirtschaft

Herbst-Agrarministerkonferenz 2022 in Quedlinburg

  • Artenschutz

„Goldene Wildbiene“ für zehn Gewinner-Kommunen

Ein älteres Paar wandert bei Sonnenschein auf einem Feldweg bei Fellbach zwischen zwei Rapsfeldern hindurch. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Ländlicher Raum

Modernisierung Ländlicher Wege erfolgreich gefördert

Feuerwehrmann beim Hochwassereinsatz (Foto: © dpa)
  • Klimaschutz

Symposium zu Klimawandel und Wasserwirtschaft

Prof. Dr. Lars Krogmann
  • Kunst und Kultur

Neue Leitung beim Naturkundemuseum Stuttgart

falter im Dauergrünland
  • Artenschutz

Projekt „Blühende Naturparke“ ausgezeichnet

Schafherde bei Maulbronn: Im Vordergrund zwei Lämmer beim Spielen
  • Weidetiere

Wolf tötet Schaf in der Gemeinde Seewald

Ministerin Theresia Bauer
  • Sommertour

Wissenschaftsministerin auf Sommertour zu Klimaschutz

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wolfsverdacht im Landkreis Freudenstadt bestätigt

Ein Schwein in einem Tiertransporter (Foto: © dpa)
  • Tierschutz

Bauliche Mängel und Tierschutzverstöße auf Schlachthöfen

Streuobst Aufpreisinitiative
  • Landwirtschaft

Streuobstbestände in Baden-Württemberg erhalten

ILLUSTRATION - Auf einer Computertastatur liegen Kreditkarten. (Foto: © dpa)
  • Verbraucherschutz

Warnung vor gefälschter Internetseite kryptoaufsicht.com

Ein Winzer schüttet Trollinger-Trauben in einen großen Behälter. (Foto: dpa)
  • Weinbau

Herbstpressekonferenz des Weinbauverbandes Württemberg

Schülerinnen und Schüler verfolgen den Unterricht bei ihrer Lehrerin. (Bild: dpa)
  • Schule

Besuch der Sommerschulen im Land

Ein Wolf
  • Wolf

Untersuchungen bestätigen Wolfsverdacht in Bernau