Wasserversorgung

Neuordnung der Wasserversorgung in Eberbach

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)

Das Land unterstützt die Gemeinde Eberbach auf dem Weg in eine zukunftsorientierte Wasserversorgung. Das Geld fließt in den Bau einer Fallleitung.

Mit rund einer Million Euro unterstützt das Land die Neuordnung der Wasserversorgung in der Gemeinde Eberbach (Rhein-Neckar-Kreis). Das Geld fließt in den zweiten Bauabschnitt der Gesamtmaßnahme – den Bau einer Fallleitung. Diese Leitung soll den geplanten Hochbehälter Dürrhebstal mit integrierter Aufbereitung und das vorhandene Ortsnetz in Eberbach verbinden. Die zuwendungsfähigen Kosten für dieses Teilvorhaben belaufen sich auf etwas mehr als 1,3 Millionen Euro. Davon trägt das Land 80 Prozent.

„Der bauliche Zustand der Anlagen und das vermehrte Auftreten von Keimen im Rohwasser machte eine Neuausrichtung der Wasserversorgung in Eberbach erforderlich“, sagte Umweltminister Franz Untersteller. „Die Gemeinde hat das bei Zeiten erkannt und mit einem umfassenden Versorgungskonzept den Weg in eine zukunftsorientierte Wasserversorgung aufgezeigt. Ich bin überzeugt, dass die Mittel des Landes für dieses Vorhaben gut und sinnvoll investiert sind.“

Insgesamt stellt das Land den Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg in diesem Jahr fast 40 Millionen Euro für Investitionen in eine moderne Wasserversorgung zur Verfügung. Das Fördervolumen wurde in diesem Bereich gegenüber 2019 um 10 Millionen Euro deutlich erhöht.

Gesamtmaßnahme

Die Gesamtmaßnahme der Gemeinde Eberbach umfasst den Neubau eines Wasserwerks, eines Hochbehälters mit integrierter Aufbereitung und den Bau diverser Rohrleitungen. Dafür werden Investitionen in Höhe von rund 10 Millionen Euro getätigt. Das Land hatte im vergangenen Jahr bereits den ersten Bauabschnitt mit rund 450.000 Euro bezuschusst. Mit dieser finanziellen Unterstützung konnte die Kommune bereits eine zentrale Förderleitung auf den Weg bringen.

Umweltministerium: Wasserversorgung in Baden-Württemberg

Ein Zollbeamter stempelt in Konstanz einen Ausfuhrzettel ab. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Marktüberwachung

Untersteller besucht Zollamt in Weil am Rhein

Radfahrer fahren auf dem neuen Radschnellweg zwischen Böblingen/Sindelfingen und Stuttgart (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Radverkehr

2,3 Millionen Euro für die Planung weiterer Radschnellwege

Polizeibeamte stehen an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen hinter einer Frau mit Mundschutz. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Coronavirus

Kontrollaktion zur Einhaltung der Maskenpflicht im Nahverkehr

Energiewende-Plakette: Hier wird die Energiewende gelebt. (Bild: © Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Energiewende

Renger Kunststoffspritzteile als „Ort voller Energie“ ausgezeichnet

Drei Fahrradfahrer fahren auf einen Radschnellweg (Bild © dpa).
  • Mobilität

Mobilitätspakt Aalen-Heidenheim nimmt wieder Fahrt auf

Logo des Umweltpreises für Unternehmen 2020. (Bild: Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Umwelt- und Klimaschutz

17 Unternehmen für Umweltpreis nominiert

Eine Reiserückkehrerin, die in Polen war, lässt sich in einer Covid-19-Teststation am Hauptbahnhof von einem Arzt testen. Vor dem Hintergrund steigender Infektionszahlen baut Baden-Württemberg seine Teststationen für Urlaubsrückkehrer im Land aus.
  • Coronatests

Mehr Testmöglichkeiten für Reiserückkehrer

Polizeibeamte stehen an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen hinter einer Frau mit Mundschutz. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Coronavirus

Polizei kontrolliert Masken­pflicht im Nahverkehr

Autos stehen in Stuttgart im Stau. (Bild: © dpa)
  • Verkehr

Vorgehen gegen GTS in zweiter Instanz bestätigt

Kläranlage Altheim
  • Abwasser

Millionenzuschuss für nachhaltigen Gewässerschutz

Rauch steigt aus einem Schornstein in einen wolkenlosen sonnigen Himmel auf. (Foto: © dpa)
  • Klimaschutz

Klimaschutz-Monitoring­bericht 2019 vorgelegt

Regenüberlaufbecken Ammerbuch
  • Abwasser

Bau eines Retentionsboden­filters in Reusten

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (r.) im Bosch Forschungscampus in Renningen (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Sommerreise

Zukunftstechnologien für ein innovationsstarkes Land

Staatssekretär Dr. Andre Baumann (Bild: Vertretung des Landes beim Bund)
  • Sommertour

Staatssekretär Andre Baumann auf Sommertour

Säue schauen durch die Absperrung eines Stalles auf einem Bauernhof. (Bild: © dpa)
  • Landwirtschaft

Mehr Tierwohl durch Planungssicherheit in der Landwirtschaft

  • Coronavirus

Maskenmuffel haben in Bus und Bahn keinen Platz

Hirsch und Greif schneiden an einem Kabel
  • Vermögen und Hochbau

Land saniert die Esther-Weber-Schule in Emmendingen

Jagst bei Wollmershausen
  • Sommertour

Untersteller an der Jagst

Blüten der Durchwachsenen Silphie
  • Bioökonomie

Innovative Herstellung von Papierverpackungen

  • Luftreinhaltung

Stickstoffdioxid-Werte im Land sinken weiter

Umweltministerium am Kernerplatz 9 in Stuttgart
  • Energieversorger

Kartellverfahren im badenova-Komplex beendet

Luftfiltersäulen stehen am Stuttgarter Neckartor am Straßenrand. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Luftreinhaltung

Wirksamkeit von Luftfiltersäulen bestätigt

Ein FLIRT-Triebwagen des Betreibers Go-Ahead Baden-Württemberg im Bahnhof Aalen (Bild: © Sebastian Berger).
  • Nahverkehr

Bereits 14.000 Pendler entschädigt

Minister Winfried Hermann spricht zum Publikum
  • KLIMASCHUTZ

Beispielhafter Klimaschutz im Verkehr

Landwirtschaftsminister Peter Hauk spricht am 31.03.2017 während einer Pressekonferenz zum Ende der Agrarministerkonferenz in Hannover vor Medienvertretern. (Foto: dpa)
  • Bioökonomie

Intelligente Landnutzungssysteme der Zukunft