Justiz

Neuer Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Mosbach

Ein Richter kommt in einen Sitzungssaal des Landgerichts Mannheim. (Foto: © dpa)

Dr. Florian Kienle ist neuer Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Mosbach. Er folgt auf Andreas Herrgen.

Dr. Florian Kienle ist neuer Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Mosbach. Der bisherige Vizepräsident des Landgerichts Heidelberg tritt seinen Dienst als neuer Behördenleiter in Mosbach an. Er folgt dort auf Andreas Herrgen, der im November 2020 zum neuen Leiter der Staatsanwaltschaft Heidelberg ernannt worden war.

Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf sagte: „Florian Kienle vereint juristische Exzellenz mit herausragender Führungs- und Sozialkompetenz. Mit seiner frischen, stets unaufgeregten und humorvollen Art gewinnt und überzeugt er Menschen. Ich habe Herrn Kienle in seinen fast vier Jahren als Personalreferent für den badischen Landesteil, den Oberlandesgerichtsbezirk Karlsruhe, im Justizministerium erlebt und schätze ihn sehr. Während dieser Zeit war er auch verantwortlich für die Umsetzung der Notariatsreform im Personal- und Organisationsbereich mit über 3.000 Personalentscheidungen. Als Vizepräsident des großen Landgerichts Heidelberg hat er seit 2019 überzeugt, auch im pandemiebedingten Ausnahmebetrieb der vergangenen Monate.“

Dr. Florian Kienle ist 45 Jahre alt. Er trat nach Studium (unter anderem ein gefördertes Legium Magister-Studium an der New York University), Referendariat, Promotion im Internationalen Privatrecht und einer Tätigkeit in einer internationalen Mannheimer Kanzlei 2006 in den Justizdienst des Landes ein. Zunächst war er als Staatanwalt bei der Staatsanwaltschaft Mannheim (bis 2008) tätig. Bis 2010 war er Richter am Landgericht Mannheim, bevor er erstmals an das Justizministerium in Stuttgart abgeordnet wurde, wo er unter anderem als persönlicher Referent des damaligen Justizministers Rainer Stickelberger fungierte. Nach einer weiteren Richterzeit am Landgericht Heidelberg und einer glänzend absolvierten Erprobungsabordnung am Oberlandesgericht kehrte er von 2015 bis 2019 als Personalreferent an das Ministerium der Justiz und für Europa zurück. Seit April 2019 war Dr. Florian Kienle Vizepräsident des Landgerichts Heidelberg. Daneben ist er seit Jahren Prüfer und Lehrbeauftragter, ebenfalls in Heidelberg. In seiner Freizeit ist er begeisterter Läufer und unter anderem dreifacher deutscher Meister im 800 Meter-Lauf in seiner Altersklasse.

Staatsanwaltschaft Mosbach

Die baden-württembergische Ministerin der Justiz Marion Gentges und der bayerische Staatsminister für Justiz Georg Eisenreich sitzen mit aufgeklappten Laptops an einem Brunnen.
  • Digitalisierung

Digitaloffensive der Justiz aus dem Süden

Polizeihubschrauber H 145
  • Polizei

Die Bereitschaftspolizei feiert 70-jähriges Jubiläum

Porträt Manne Lucha
  • Sommertour

Lucha auf Sommertour durch Baden-Württemberg

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

  • Bevölkerungsschutz

Start der Nachwuchswerbekampagne für den Bevölkerungsschutz

Von hinten ist eine telefonierende Frau zu sehen.
  • Opfer-Hilfe

Opferbeauftragter richtet vorsorgliches Beratungstelefon ein

Traurige Frau schaut in ihren Badspiegel.
  • Häusliche Gewalt

Polizei führt neues Gefährdungsmanagement ein

Flüchtlinge arbeiten in einem Handwerksbetrieb an einem Werkstück.
  • Ausbildung

Land fördert Integration von Zugewanderten in Ausbildung

von links nach rechts: Innenminister Thomas Strobl, Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
  • Sicherheit

Treffen mit dem Vorarlberger Landeshauptmann

Der Zuschauerraum des Stuttgarter Opernhauses.
  • Kunst und Kultur

Stuttgarter Gemeinderat stimmt für Opernsanierung

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Gerda Windey ist neue Leiterin der Abteilung II im Justizministerium

Kollmar
  • Polizei

Leitungsfunktionen bei der Polizei neu besetzt

Eine Mutter geht mit einem Kinderwagen über einen Zebrastreifen.
  • Verkehr

Fußverkehrs-Check in Malsch

Unwetterhilfe Hubschrauber Polizei
  • Bevölkerungsschutz

Baden-Württemberg unterstützt Rheinland-Pfalz weiter

Eine Gemeinderatssitzung in einem Sitzungssaal mit zugeschalteten Mitgliedern auf einer Videoleinwand.
  • Steuern

Steuerfreibeträge für Gemeinderäte werden angehoben

E-Motorrad
  • Polizei

Modellprojekt Elektrische Motorräder bei der Polizei

Gruppenfoto des Besuchs von Staatssekretärin Dr. Ute Leidig der Gewaltambulanz Freiburg
  • Soziales

Leidig besucht Gewaltambulanz Freiburg

Barbara Bosch, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung.
  • Landesregierung

Barbara Bosch soll Staatsrätin werden

Justizministerin Marion Gentges (l.) und der Opferbeauftragte der Landesregierung Alexander Schwarz (r.).
  • Opferschutz

Alexander Schwarz neuer Opferbeauftragter der Landesregierung

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Digitalisierung

Umgang der Polizei mit Sicherheitslücken in informationstechnischen Systemen

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 20. Juli 2021

Blick aus dem Cockpit eines Hubschraubers auf einen überschwemmten Fluss.
  • Bevölkerungsschutz

Unwetterhilfen, Hochwasserschutz und die Folgen des Klimawandels

In einem ehemaligen Hotel und späteren Firmengebäude in Karlsbad-Ittersbach, das derzeit als Unterkunft für Flüchtlinge genutzt wird, halten sich Flüchtlinge in ihrem Zimmer auf (Bild: © dpa).
  • Migration

Halbjahresbilanz der Erstregistrierung von Migranten

Minister Thomas Strobl verabschiedet die Rettungskräfte
  • Bevölkerungsschutz

Zusätzliche Rettungskräfte nach Rheinland-Pfalz entsandt

100 KTWs brechen zur Hilfeleistung auf
  • Bevölkerungsschutz

Weitere Unwetter-Unterstützung für Rheinland-Pfalz