Nahverkehr

Neuer bwtarif macht Bahnfahren deutlich günstiger und einfacher

Bahnhof Vaihingen Enz

Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember startet der neue bwtarif. Er ermöglicht als landesweiter Nahverkehrstarif die Nutzung von Bahnen und Bussen innerhalb Baden-Württembergs über alle 22 Verkehrsverbünde hinweg mit nur einem einzigen Ticket. Damit wird Bahnfahren deutlich günstiger und einfacher.

Noch zwei Wochen sind es bis Heiligabend, aber die Fahrgäste im baden-württembergischen Nahverkehr können bereits jetzt Bescherung feiern: Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 startet landesweit der neue bwtarif. Er ergänzt die bestehenden Verbundtarife, macht Fahrten über Verbundgrenzen hinweg zugleich fantastisch einfach und sagenhaft günstig und stärkt so die Attraktivität des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Baden-Württemberg.

Ein Ziel, ein Ticket. Landesweit.

Der bwtarif ermöglicht als landesweiter Nahverkehrstarif die Nutzung von Bahnen und Bussen innerhalb Baden-Württembergs über alle 22 Verkehrsverbünde hinweg mit nur einem einzigen Ticket. Er gilt auf verbundübergreifenden Fahrten in allen Nahverkehrszügen (einschließlich S-Bahnen) und Regiobussen. Unter dem Motto "Ein Ziel, ein Ticket. Landesweit" ist beim bwtarif die Nutzung von Stadt- und Straßenbahnen sowie Bussen am Start- und Zielort gleich miteingeschlossen.

Wo früher also bis zu drei Fahrscheine nötig waren – ein Verbundfahrausweis für den Weg vom Startpunkt der Fahrt bis zum Bahnhof, ein Ticket für die Bahnfahrt und ein weiterer Verbundfahrausweis für die Fahrt vom Ausstiegsbahnhof zum Ziel -, reicht künftig ein einziges Ticket des bwtarif. Und das ohne zusätzliche Kosten für die Fahrgäste.

Verkehrsminister Winfried Hermann zum neuen Tarif: "Für die Fahrgäste bedeutet der neue bwtarif ein äußerst günstiges Tarifangebot mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Verbundgrenzen hinweg. Die Schaffung attraktiver Alternativen im öffentlichen Verkehr ist ein wesentlicher Baustein einer erfolgreichen ökologischen Verkehrswende. Daher stellt die Landesregierung auch zusätzliche Fördermittel bereit, um die Preise des neuen Tarifs deutlich abzusenken."

Verantwortlich für den bwtarif ist die Baden-Württemberg-Tarif GmbH (BW-Tarif GmbH). Geschäftsführer Thomas Balser freut sich auf den bevorstehenden Tarifstart: "Wir haben gemeinsam mit unseren Gesellschaftern und vielen weiteren Partnern aus dem ÖPNV-Bereich in Baden-Württemberg in den vergangenen Jahren intensiv auf den 9. Dezember 2018 hingearbeitet. Es ist eine sehr gute Nachricht für die Fahrgäste, dass der bwtarif nun an den Start geht. Damit erhalten sie ein günstiges neues Tarifangebot, das die Fahrten im verbundüberschreitenden Verkehr noch attraktiver und einfacher macht."

So günstig wie nie

Zur Einführung des bwtarif wird verbundübergreifendes Bahnfahren im baden-württembergischen Regionalverkehr so günstig wie nie. Die Preise der Einzelfahrscheine des bwtarif sind dabei nach der zurückgelegten Entfernung gestaffelt und durch eine Preisobergrenze gedeckelt: nach der aktuellen Preistabelle wird eine einzelne Fahrt in der 2. Klasse nie teurer sein als 29,80 EUR.

Hier eine Auswahl der neuen Preise ab 9. Dezember 2018 für Fahrten im Regionalverkehr mit dem Einzelfahrschein bwEINFACH in der 2. Klasse:

  • Karlsruhe - Stuttgart: 13,90 Euro
  • Stuttgart - Ulm: 14,30 Euro
  • Ulm - Friedrichshafen: 15,50 Euro
  • Ulm - Aalen: 11,90 Euro
  • Aalen - Stuttgart: 12,30 Euro
  • Stuttgart - Heilbronn: 9,90 Euro
  • Heilbronn - Mannheim: 14,60 Euro
  • Heilbronn - Tauberbischofsheim: 14,00
  • Euro Heidelberg - Karlsruhe: 10,30 Euro
  • Offenburg - Karlsruhe: 11,80 Euro
  • Freiburg - Offenburg: 10,90 Euro
  • Freiburg - Basel: 10,70 Euro
  • Basel - Singen: 16,60 Euro
  • Konstanz - Offenburg: 24,10 Euro
  • Tuttlingen - Stuttgart: 18,60 Euro
  • Stuttgart - Freudenstadt: 12,50 Euro

Für Inhaberinnen und Inhaber einer BahnCard 25 bzw. 50 der Deutschen Bahn wird es sogar noch günstiger, denn deren Rabatte gelten auch bei den Einzelfahrscheinen des bwtarif. Das bedeutet also zum Beispiel, dass mit einer BahnCard 50 die einfache Fahrt von Stuttgart nach Karlsruhe im InterRegioExpress in weniger als einer Stunde in der 2. Klasse künftig nur noch knapp 7 Euro kostet.  

Neue und bereits bewährte Tickets

Im neuen bwtarif werden zunächst relationsbezogene Einzelfahrscheine und bewährte Tageskarten wie das Baden-Württemberg-Ticket, MetropolTagesTicket (Region Stuttgart) und RegioX-Ticket (Region Karlsruhe) erhältlich sein. Im Rahmen der Weiterentwicklung des bwtarif soll das Tarifsortiment um Zeitkarten (zum Beispiel Wochen- und Monatskarten) erweitert werden, um auch Pendlerinnen und Pendlern ein noch attraktiveres Angebot im verbundübergreifenden Verkehr zu bieten.

Fahrgäste können die Einzelfahrscheine des bwtarif ab dem 9. Dezember an nahezu allen Fahrkartenautomaten und Verkaufsstellen der Eisenbahnverkehrsunternehmen an den Bahnhöfen sowie als E-Tickets erwerben. Die Tageskarten Baden-Württemberg-Ticket (landesweit) beziehungsweise MetropolTagesTicket (nur in der Region Stuttgart) und RegioX-Ticket (in der Region Karlsruhe) sind zudem an denselben Verkaufsstellen von Stadt- und Straßenbahnen sowie im Bus erhältlich wie bisher.

bwegt: bwtarif

Eine S-Bahn der Deutschen-Bahn fährt Richtung Stuttgart. (Bild: © picture alliance/Tom Weller/dpa)
  • Schienenverkehr

Erste länderübergreifende S-Bahn zwischen Bayern und Baden-Württemberg

Symbolbild: Ein Mitarbeiter kontrolliert energietechnische Versorgungsrohre. (Bild: Hannibal Hanschke / dpa)
  • Gewässerschutz

Land fördert Bau eines Stauraumkanals in Herbrechtingen

Eine Frau mit Mundschutz steht an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB). (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Nahverkehr

Forderung nach ÖPNV-Rettungsschirm des Bundes

© Verkehrsministerium Baden-Württemberg
  • Coronavirus

Werkstätten der Staatstheater Stuttgart nähen Alltagsmasken

Logo des Kompetenzzentrums Contracting der KEA (Bild: Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg)
  • Energieeffizienz

Virtueller Contracting-Kongress

Kläranlage in Ilshofen
  • Abwasser

Land fördert die Modernisierung der Abwasserbeseitigung in Ilshofen

Eine Frau steigt mit ihrem Fahrrad in einen Zug.
  • Alternativen zum Nahverkehr

An Pfingsten Ausflüge zu Fuß oder mit dem Rad

Bombardier und Abellio präsentieren den neuen Regionaltriebzug vom Typ Talent2, der für das Neckartal im Stuttgarter Verkehrsnetz bestimmt ist.
  • Nahverkehr

Mehr Züge und dichtere Takte zwischen Stuttgart und Tübingen

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Europas Agrarpolitik nachhaltig ausrichten

Radfahrer fahren auf dem neuen Radschnellweg zwischen Böblingen/Sindelfingen und Stuttgart (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Radverkehr

Radschnellverbindung Böblingen-Ehningen eröffnet

Ein Thermometer zeigt fast 36 Grad Celsius an. (Bild: © Patrick Pleul / dpa)
  • Klimaschutz

Novelle zum Klimaschutzgesetz zur Anhörung freigegeben

Digitale Infoveranstaltung zum Pilotprojekt eWayBW (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • ewaybw

Digitale Infoveranstaltung zum Pilotprojekt eWayBW

Verkehrsminister Winfried Hermann (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Coronavirus

Sonderförderung für Trennscheiben in Bussen

Wanderausstellung Landeswettbewerb Effizienzpreis Bauen und Modernisieren
  • Energieeffizienz

Landeswettbewerb „Effizient Bauen und Modernisieren“

Bus im Landesdesign. (Bild: SWEG)
  • Nahverkehr

Rettungsschirm für Bahnen und Busse

Hochwasser in Krauchenwies-Hausen am Andelsbach
  • Hochwasserschutz

2,7 Millionen Euro für den Hochwasserschutz in Krauchenwies

Ein Stecker-Symbol ist an einem Stand des Stuttgarter Sportwagenherstellers Porsche bei der Hannover Messe auf der Tankklappe eines Elektro-Porsche Turbo zu sehen. (Bild: Ole Spata / dpa)
  • Mobilität

Diskussionen über die Mobilitätswende nach der Corona-Pandemie

Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft (Bild: © dpa)
  • Windenergie

Untersteller fordert verstärkten Windkraftausbau

Ein Traktor steht im Wald neben gefällten Bäumen. (Bild: © picture alliance/Patrick Seeger/dpa)
  • Forst

Klimawandel trifft Wälder mit besonderer Wucht

Sprengung der Kuehltuerme des Kernkraftwerk Philippsburg (KKP)
  • Kernenergie

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Zwei Männer schrauben an Solarzellen
  • Klimaschutz

Untersteller reagiert erleichtert auf Entscheidungen aus Berlin

Ein Motorradfahrer fährt auf einer Landstraße (Bild: © Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Lärmschutz

Land fördert Anschaffung von Motorradlärm-Displays

Ein Personenzug «Regio DB Südbahn» fährt in den Hauptbahnhof in Ulm, während auf dem Bahnsteig eine Reisende wartet. (Foto: © dpa)
  • Schienenverkehr

Regionaler Nahverkehr läuft in der Krisenzeit zuverlässig

Autos stehen in Stuttgart im Stau. (Bild: © dpa)
  • Verkehr

Entscheidung zur GTS als Überwachungsorganisation bestätigt

Karte der Mitglieder der Under2 Coalition und der Unterstützer des Under2 MOU
  • Klimaschutz

Under2 Coalition feiert fünfjähriges Bestehen