Schulen

Neue Servicestelle zur Stärkung der Friedensbildung in Schulen

Ein Schulsozialarbeiter erklärt Kindern die Regeln für Geocaching. (Foto: dpa)

Das Kultusministerium hat mit der Landeszentrale für politische Bildung und der Berghof Foundation einen Vertrag zur Einrichtung einer Servicestelle für Friedensbildung geschlossen. Ziel der neuen Servicestelle ist, Angebote im Bereich der Friedensbildung besser zu vernetzen, für Schulen und Pädagogen sichtbarer zu machen und neue inhaltliche Impulse zu setzen.

Kultusminister Andreas Stoch unterzeichnete den Vertrag gemeinsam mit Lothar Frick, dem Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, und Uli Jäger, Programmleiter bei der Berghof Foundation.
„Friedensbildung umfasst ein breites Spektrum und findet in Schulen auf vielfältige Weise statt. Ich denke hier nicht nur an Fragestellungen im Gemeinschaftskundeunterricht, sondern etwa auch an Gewaltprävention oder Streitschlichtung. Mit der neuen Servicestelle möchten wir die große Palette an Angeboten der Friedensbildung interessierten Lehrerinnen und Lehrern noch besser zugänglich machen“, erklärte Kultusminister Andreas Stoch.

Uli Jäger von der Berghof Foundation sprach sich dafür aus, dass die Schulen bei der Auseinandersetzung mit Ansätzen ziviler Konfliktbearbeitung und des friedlichen Zusammenlebens gestärkt werden. „Gewalt, Radikalisierung, Krieg und Flucht machen als drängende aktuelle Herausforderungen auch vor den Schulen nicht Halt. Dort muss Raum sein für eine intensive und sensible Auseinandersetzung.“ Lothar Frick, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung, ergänzte: „Die Landeszentrale wird ihr methodisch-didaktisches Know-how einbringen, damit die Schülerinnen und Schüler Friedensbildung nicht nur als etwas vielleicht Neues, sondern auf jeden Fall auch Interessantes erleben können.“

Die Einrichtung der „Servicestelle Friedensbildung“ ist ein erstes Ergebnis der Gemeinsamen Erklärung zur Stärkung der Friedensbildung in Schulen, die das Kultusministerium Ende vergangenen Jahres mit 17 Organisationen aus dem Bereich der Friedensbewegung unterzeichnet hat.

Die Servicestelle wird in Abstimmung mit den Unterzeichnern der Erklärung bei der Landeszentrale für politische Bildung angesiedelt sein und in gemeinsamer Trägerschaft mit der Berghof Foundation betrieben. Der Landtag hat aufgrund eines Antrags der Fraktionen von SPD und Grünen für die Arbeit der Servicestelle im aktuellen Doppelhaushalt 100.000 Euro pro Jahr zur Verfügung gestellt.

Erklärung zur Stärkung der Friedensbildung in Schulen

Neben dem Kultusministerium haben folgende Organisationen und Institutionen die gemeinsame Erklärung zur Stärkung der Friedensbildung in Schulen unterzeichnet:

  • Abteilung Jugendpastoral des Erzbischöflichen Seelsorgeamts der
  • Erzdiözese Freiburg
  • act for transformation gem. eG
  • Alt-Katholische Kirche in Baden-Württemberg
  • Arbeitsstelle Frieden im evangelischen Kinder- und Jugendwerk Baden
  • Berghof Foundation
  • Bischöfliches Jugendamt der Diözese Rottenburg-Stuttgart
  • Deutsches Mennonitisches Friedenskomitee
  • DFG-VK Landesverband Baden-Württemberg
  • Friedensbündnis Esslingen
  • Friedenspfarramt der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
  • Friedenswerkstatt Mutlangen e.V.
  • Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Baden-Württemberg
  • Landesjugendring Baden-Württemberg e.V.
  • pax christi Diözesanverband Freiburg
  • pax christi Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart
  • Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Landesverband Baden-Württemberg
  • Werkstatt für Gewaltfreie Aktion, Baden

Berghof Foundation

Die Berghof Foundation (Berghof Stiftung) wurde 1971 von Professor Dr. Georg Zundel gegründet. Sie blickt auf die erfolgreiche Förderung von hunderten von Projekten und Institutionen in den Bereichen Friedensforschung, Friedenspraxis und Friedenserziehung zurück, die sowohl die deutsche als auch die internationale Debatte wesentlich bereichert haben. Heute führt die nächste Generation der Familie die Geschäfte fort. Die Berghof Foundation hat ihren Sitz in Berlin und Tübingen.

Ein Luftfilter steht in einem Klassenraum an einer Grundschule.
  • Coronavirus

Förderprogramm für mobile Raumluftfilter und CO₂-Sensoren verlängert

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 11. Januar 2022

Schnelltests liegen in einer Schnellteststation auf einem Parkplatz auf einem Tisch.
  • Coronavirus

Ausweitung der Testpflicht an Schulen und Kitas

Schüler steigen in einen Bus (Bild: © picture alliance/Swen Pförtner/dpa)
  • Schülerverkehr

Corona-Sonderprogramm für mehr Schulbusse verlängert

Eine Frau mit Mundschutz steht an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB). (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schule

Schüler brauchen in den Ferien Testnachweis

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Schule

Frist bei Förderung zum Infrastrukturausbau für den Ganztag verlängert

Schüler betreten den Eingang einer Schule.
  • Schule

206 Millionen Euro für Schulbau und Schulsanierungen

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 14. Dezember 2021

Stühle stehen auf Tischen in einem leeren Klassenzimmer einer Realschule.
  • Schule

Sommerferientermine bis 2030 stehen fest

Symbolbild: Kisten mit Gemüse und Obst. (Bild: Christoph Soeder / dpa)
  • Ernährung

Online-Fachtag „Gemüse und Obst in der Lern- und Lebenswelt Grundschule“

Schüler eines Gymnasiums essen in der Mensa der Schule. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Land startet Projekt zu nachhaltigem und biozertifiziertem Schulessen

Ein Schüler arbeitet mit einem iPad im digitalen Unterricht. (Bild: picture alliance/Ina Fassbender/dpa)
  • Schule

Lernmanagementsystem itslearning für weitere Schulen verfügbar

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schule

Corona-Verordnung Schule notverkündet

Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse einer Realschule sitzen während des Unterrichts in ihrem Klassenzimmer.
  • Schule

Lehrereinstellung für das kommende Schuljahr startet

Drei Schüler:innen sitzen mit einer medizinischen Maske im Unterricht.
  • Schule

Neue Partnerorganisation in der Servicestelle Friedensbildung

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Ministerrat

Bericht aus dem Kabinett vom 16. November 2021

Schüler eines Gymnasiums essen in der Mensa der Schule. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

13. landesweiter Tag der Schulverpflegung

Drei Schüler:innen sitzen mit einer medizinischen Maske im Unterricht.
  • Schule

Maskenpflicht in den Schulen gilt wieder am Platz

Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuz impfen Schüler.
  • Schule

Schülerausweis gilt für Volljährige nur noch bis Jahresende als Testnachweis

Besucher betrachten in einer Ausstellung ein Bild von Anne Frank (Quelle: dpa).
  • Schule

Gemeinsame Erklärung stärkt außerschulische Geschichtsorte

Das Wort-Bild-Logo des Förderprogramms „Lernen mit Rückenwind“
  • Schule

Lernen mit Rückenwind geht in nächste Phase

Rauchverbotsschild (Foto: © dpa)
  • Gesundheit

Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen startet wieder

Eine Mitarbeiterin des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg hält einen Abstrich eines Covid-19 Verdachtsfalles aus Baden-Württemberg in der Hand. (Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Schule

Schülerausweis gilt auch in den Herbstferien als Testnachweis

Ein Schüler schreibt im Unterricht einen Text in sein Heft (Bild: © dpa).
  • Schule

Festakt zu neun Jahren Gemeinschaftsschule

Kinder spielen und tollen auf einer aus Strohballen gebauten Raupe. (Bild: © dpa)
  • Kinder und Jugendliche

Zusätzliche Stellen in der mobilen Kinder- und Jugendsozialarbeit gefördert