Quartiersentwicklung

Neue Quartiersakademie unterstützt Quartiersarbeit im Land

Verschiedene Menschen am Tisch im Gespräch

Die neu gegründete Quartiersakademie ist eine Anlaufstelle für Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Initiativen, Verbänden sowie Städten und Gemeinden, die sich in der Quartiersentwicklung weiterbilden oder engagieren möchten. 

Kein Laden und kein Arzt mehr im Dorf? Wie können wir das Leben und Wohnen im Alter gestalten? Wo können sich die Generationen begegnen?  Die Liste der Herausforderungen für die Städte und Gemeinden ist lang – da sind individuelle Quartierskonzepte sowie engagierte und qualifizierte Menschen vor Ort gefragt. Aber wie wird aus Ideen ein lebenswertes Umfeld? Wie gehen wir Quartiersentwicklung vor Ort an? Welche Kompetenzen benötigt Quartiersentwicklung?

Diesen Fragen widmet sich die Quartiersakademie, die das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration unter dem Dach der Landesstrategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten.“ neu gegründet hat. Die Akademie ist eine Anlaufstelle für Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Initiativen, Verbänden sowie Städten und Gemeinden – also für alle, die sich in der Quartiersentwicklung weiterbilden oder engagieren möchten. Das Sozialministerium bezuschusst die Teilnahme an den Seminaren sowohl für bürgerschaftlich engagierte Bürgerinnen und Bürger als auch für Hauptamtliche.

Quartiersakademie soll Kompetenzen weiterentwickeln

„Quartiersentwicklung geht nur gemeinsam. Mit der neuen Quartiersakademie wollen wir alle Interessierten und Institutionen dabei unterstützen, die eigenen Kompetenzen weiterzuentwickeln, um sie vor Ort in ihrem Quartier einzubringen. Ich lade alle ein, dieses Angebot anzunehmen“, sagte Sozialminister Manne Lucha anlässlich der Gründung der Quartiersakademie.

Für Kommunen, Verbände, Vereine und Initiativen bietet die Quartiersakademie zudem die finanzielle Förderung von Inhouse-Veranstaltungen an. Neben den Bildungsangeboten stellt sie auf ihrer Website viele weitere Materialien wie Filme und Literatur rund um das Thema Quartier zur Verfügung.

Konzepte für alle Bevölkerungsgruppen

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration finanziert die neue Quartiersakademie. Sie ist beim Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) angesiedelt. „Quartiersentwicklung spricht alle Menschen an: Familien mit Kindern, Menschen mit und ohne Einschränkungen, Ältere oder Pflegebedürftige“, sagte KVJS Verbandsdirektorin Kristin Schwarz. „Der KVJS entwickelt Konzepte für all diese Zielgruppen. Deshalb freut es uns, dass wir uns mit der Koordinierungsstelle an einer Stelle einbringen können, wo all die Dinge zusammenlaufen: im Quartier.“

Eine Lenkungsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Wissenschaft, den kommunalen Landesverbänden, der Liga der freien Wohlfahrtspflege und Fortbildungsträgern begleitet die Quartiersakademie. Das Kuratorium Deutsche Altershilfe hat das Fortbildungskonzepts entwickelt und begleitet dessen Umsetzung.

Landesstrategie fördert Quartiersentwicklung

Mit der Strategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten.“ fördert die Landesregierung seit 2017 die Quartiersentwicklung auf vielfältige Weise. Die Landesstrategie unterstützt Landkreise, Städte, Gemeinden und zivilgesellschaftliche Akteure bei der alters- und generationengerechten Quartiersentwicklung. Kommunen und zivilgesellschaftliche Akteure können je nach Bedarf die passenden Maßnahmen zur Umsetzung ihrer lokalen Quartiersprojekte auswählen. Mithilfe von Beratung und Förderungen, Vernetzung, Informationsvermittlung und Qualifizierung wird die kommunale Quartiersentwicklung vorangetrieben, gestärkt und befördert.

Auf der neuen Webseite der Quartiersakademie sind Bildungsangebote für die Quartiersentwicklung in Baden-Württemberg übersichtlich zusammengestellt.

Die Quartiersakademie

Die Landesstrategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten.“

Aufkleber in Impfpass weist auf Impfung mit dem Impfstoff Moderna hin.
  • Corona-Impfung

Land genehmigt weitere Impfstützpunkte

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Rote Schleife mit Text am 21. Dezember ist Welt-AIDS-Tag
  • Gesundheitsschutz

Welt-Aids-Tag am 1. Dezember

Ein Mitarbeiter zeigt in einer Corona-Abstrichstelle einen Abstrich für einen Corona-Test.
  • Coronavirus

Omikron-Variante in Baden-Württemberg nachgewiesen

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Visualisierung Ansicht Nord-Ost, blocher partners & Planstatt Senner
  • Hochschulen

Spatenstich für den Neubau der DHBW Heidenheim

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Wasserversorgung

Knapp 732.000 Euro für Wasserversorgung in Sexau und Freiamt

Ein Angestellter kontrolliert die Dicke eines faserverstärkten Tapes.
  • Innovation

500.000 Euro für Ausbau der Energieforschung

Menschen stehen vor einer neu eingerichteten Impfstation des Klinikum Stuttgart in der Innenstadt
  • Corona-Impfung

Zusage für 31 weitere Impfstützpunkte

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schule

Corona-Verordnung Schule notverkündet

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Frühzeitige Auszahlung von Fördergeldern an Landwirte

Essensausgabe in einer Tagsesstätte für Wohnungslose in Mannheim (Bild: © dpa)
  • Soziales

Soforthilfe für die Unterbringung von Obdachlosen

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Wirtschaft

Spitzengespräch zur klimaneutralen Wirtschaft

Von hinten sind Kinder zu sehen, die im Wald mit einem Anhänger spielen.
  • Kinder und Jugendliche

Land stockt Förderung der Schulsozialarbeit um 14,5 Millionen Euro auf

Eine Digitalkamera speziell für den klinischen Einsatz. (Bild: Maja Hitij/dpa)
  • Medizintechnik

Land setzt sich weiter erfolgreich für Medizintechnik-Branche ein

Ein Aufkleber der auf eine Impfung mit dem Impfstoff Moderna hinweist, klebt im Impfzentrums des Klinikum Stuttgart im Impfpass eines Impflings.
  • Corona-Impfung

Gelber Impfpass reicht künftig nicht mehr aus

Studierende mit Mund-Nase-Schutz sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.
  • Hochschulen

2G-Regel an Hochschulen ab 29. November 2021

Eine Hand hält ein Leerrohrbündel mit Glasfaserkabeln eines Breitband-Versorgers. (Foto: © dpa)
  • Breitband

Weitere 70,5 Millionen Euro für den kommunalen Breitbandausbau

Das Möhlinwehr bei Breisach (Foto: © dpa)
  • Hochwasserschutz

Land fördert Hochwasserschutz in zwei Kommunen

Gegen Gewalt an Frauen. (Bild: Sozialministerium Baden-Württemberg)
  • Gegen Gewalt an Frauen

Neue Broschüre zum Wohnungsverweis in Fällen häuslicher Gewalt

Baden-Württemberg Stiftung (Bild: Baden-Württemberg Stiftung)
  • Baden-Württemberg Stiftung

Rund 33 Millionen Euro für Programme im Jahr 2022

Eine Frau mit Mundschutz steht an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB). (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Nahverkehr

365-Euro-Jugendticket im Nahverkehr

Eine Pflegerin schiebt eine Bewohnerin eines Pflegeheims in einem Rollstuhl über den Flur.
  • Coronavirus

Land fordert praxistaugliche Umsetzung der Änderungen im Infektionsschutzgesetz

Zwei Polizeibeamte bei einer Streife.
  • Polizei

Polizei verstärkt Kontrollen der Corona-Verordnung

Ein Altbau ist aufgrund einer Sanierung eingerüstet
  • Klimaschutz

Gebäudesanierungen schützen das Klima