Justiz

Neue Landgerichtspräsidenten in Heidelberg und Offenburg

V.l.n.r.: Justizminister Guido Wolf, Präsident Dr. Jens Martin Zeppernick und Alexander Riedel, Präsident des Oberlandesgerichts Karlsruhe, bei der Übergabe der Ernennungsurkunde
V.l.n.r.: Justizminister Guido Wolf, Präsident Dr. Jens Martin Zeppernick und Alexander Riedel, Präsident des Oberlandesgerichts Karlsruhe, bei der Übergabe der Ernennungsurkunde
v.l.n.r.: Minister Guido Wolf, Präsident Helmut Perron und Präsident Alexander Riedel
v.l.n.r.: Minister Guido Wolf, Präsident Helmut Perron und Alexander Riedel, Präsident des Oberlandesgerichts Karlsruhe

Helmut Perron ist neuer Präsident des Landgerichts Heidelberg, Jens Martin Zeppernick neuer Präsident des Landgerichts Offenburg.

Neuer Präsident des Landgerichts Heidelberg

Helmut Perron ist neuer Präsident des Landgerichts Heidelberg und folgt damit Dr. Frank Konrad Brede nach, der Ende des vergangenen Jahres an das Landgericht Baden-Baden gewechselt war. Am Abend des gestrigen Montags, 1. Februar 2021, übergab Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf Helmut Perron das Versetzungsschreiben und wünschte ihm zu seinem Dienstantritt bei der neuen Stelle viel Erfolg und Freude. Helmut Perron wechselt vom Oberlandesgericht Karlsruhe, an dem er seit Januar 2017 Vizepräsident ist, nach Heidelberg.

Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf sagte: „Helmut Perron genießt als langjähriger Vizepräsident mit vielfältigen Erfahrungen höchstes Ansehen. Über 17 Jahre hat er zunächst am Landgericht Mannheim, dann am Landgericht Karlsruhe und zuletzt am Oberlandesgericht Karlsruhe als Vizepräsident große Verantwortung getragen. Er ist bekannt dafür, in Verwaltungs- und Personalangelegenheiten mit viel Ruhe und Fingerspitzengefühl zu agieren – eine Eigenschaft, für die er von Mitarbeitern große Wertschätzung erfährt und die ihn ohne Zweifel zu einem hervorragenden Präsidenten für das Landgericht Heidelberg macht.“

Helmut Perron trat nach Studium und Referendariat in Heidelberg 1988 in den Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Nach Stationen beim Landgericht Karlsruhe, der Staatsanwaltschaft Mosbach und dem Amtsgericht Bruchsal erhielt er 1991 bei der Staatsanwaltschaft Mannheim seine erste Planstelle. Nach einem Jahr wechselte er sodann an das Landgericht Karlsruhe, wo er über sieben Jahre tätig war. 1998 folgte nach einer Erprobungsabordnung die Ernennung zum Richter am Oberlandesgericht. Bis 2003 war Helmut Perron am Oberlandesgericht Karlsruhe tätig und leitete dort sehr erfolgreich die 1990 gegründete Gemeinsame DV-Stelle Justiz, welche die Justiz-IT für die Ordentliche Gerichtsbarkeit und die Staatsanwaltschaften von Anfang an begleitete und später durch das heutige IuK-Fachzentrum Justiz abgelöst wurde. Von 2003 bis 2012 war Perron Vizepräsident des Landgerichts Mannheim. Nach seinem Wechsel an das Landgericht Karlsruhe im Jahr 2012 übernahm er als Vizepräsident den Vorsitz einer großen Strafkammer. 2017 folgte der Wechsel als Vizepräsident an das Oberlandesgericht Karlsruhe. Dort saß er einem Zivilsenat vor, der u.a. für Gesellschaftsrecht und Erbsachen zuständig war.

Neuer Präsident des Landgerichts Offenburg

Jens Martin Zeppernick ist neuer Präsident des Landgerichts Offenburg. Am Montagabend, 1. Februar 2021, übergab Justizminister Guido Wolf die Ernennungsurkunde. Am Dienstag trat der Nachfolger von Dr. Christoph Reichert in Offenburg seinen Dienst an. Justizminister Guido Wolf sagte: „Dr. Zeppernick hat bereits an mehreren seiner Stationen in der baden-württembergischen Justiz bewiesen, dass er große Führungsqualitäten besitzt. Er ist ein glänzender Jurist, anpackend und teamfähig. Zudem besitzt er eine ausgesprochen sympathische Art, Humor und ansteckende Fröhlichkeit. Alle meine persönlichen Begegnungen mit ihm waren sehr angenehm.“

Der neue Präsident des Landgerichts kommt vom Oberlandesgericht Karlsruhe nach Offenburg. In Karlsruhe war er seit Oktober 2016 Leiter der Präsidialabteilung, die auch für die Personalangelegenheiten der Richter zuständig ist. Zuvor hatte er seit 2010 als Rektor die Hochschule für Rechtspflege in Schwetzingen geleitet. Der Vorgänger von Jens Martin Zeppernick, Christoph Reichert, hatte das Landgericht Offenburg seit Juni 2016 geführt und war im September 2020 als Präsident an das Landgericht Konstanz gewechselt. „Dr. Reichert hat in Offenburg vieles bewegt und angestoßen. Sein Nachfolger kann auf seine ausgezeichnete Arbeit aufbauen.“

Jens Martin Zeppernick, der in dieser Woche seinen 50. Geburtstag feiern wird, ist in Hamburg geboren, in Bonn aufgewachsen und kam während seines Studiums der Rechtswissenschaften nach Baden-Württemberg. Nach erstem Staatsexamen in Konstanz und Referendariat in Freiburg promovierte er an der Universität Freiburg zu einem wettbewerbsrechtlichen Thema.

Seine ersten Stationen in der baden-württembergischen Justiz waren die Staatsanwaltschaft und das Landgericht Baden-Baden. 2002 wechselte er an das Landgericht Mannheim und war von 2004 bis 2007 an das Justizministerium in Stuttgart abgeordnet. Während dieser Zeit absolvierte Zeppernick einen berufsbegleitenden Masterstudiengang in Public Management an der Universität Salzburg. Nach erfolgreicher Erprobungsabordnung an das Oberlandesgericht Karlsruhe war er ab 2008 als Dozent an der Hochschule für Rechtspflege in Schwetzingen tätig, 2010 wurde er zum Rektor der Hochschule ernannt. „Dr. Zeppernick hat die Hochschule mehr als sechs Jahre mit Umsicht und Weitsicht exzellent geführt“, so Justizminister Wolf bei der Verabschiedung Zeppernicks an das Oberlandesgericht Karlsruhe. An der Hochschule für Rechtspflege in Schwetzingen studieren Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Seit Herbst 2016 werden dort auch Studierende des Bundeslandes Baden-Württemberg im bundesweit ersten dreijährigen Bachelor-Studiengang, den Jens Martin Zeppernick maßgeblich mit konzipiert hat, zu Gerichtsvollzieherinnen (LL.B.) und Gerichtsvollziehern (LL.B.) ausgebildet. Jens Martin Zeppernick ist verheiratet und hat vier Kinder.

Auf einem Tisch im Landgericht Karlsruhe liegt ein Richterhammer aus Holz, darunter liegt eine Richterrobe. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Neue Präsidentin am Landgericht Heilbronn

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Verstärkung für die Polizei

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Foto: © dpa)
  • Rettungsdienst

Neuausrichtung der Hilfsfrist im Rettungsdienst

Eine Dame wird geimpft.
  • Corona-Impfungen

Viele weitere Menschen sind ab sofort impfberechtigt

Modellfoto Neubau der Kriminalpolizeidirektion und des Polizeireviers Calw
  • Hochbau

Entwurf für Neubau der Kriminalpolizeidirektion und Polizeirevier Calw

  • Zukunftslabor

Bürgerbeteiligungsprojekt „UpdateDeutschland“ gestartet

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Amtsgericht in Nürtingen wird erweitert

Ein Richter kommt in einen Sitzungssaal des Landgerichts Mannheim. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Neuer Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Mosbach

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Foto: © dpa)
  • Einsatzkräfte

Weitere Investitionen in das Digitalfunknetz

Schild Polizeipräsidium.
  • Polizei

Fertigstellung des Erweiterungsbaus beim Polizeipräsidium Aalen

Ein Richter kommt in einen Sitzungssaal des Landgerichts Mannheim. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Videoverhandlungen und Digitalisierungsschub für die Justiz

50 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Land nehmen am Bürgerforum Corona teil
  • Bürgerbeteiligung

Bürgerforum Corona tauscht sich zum Thema Impfen aus

Titelbild des Sicherheitsberichts 2020 für Baden-Württemberg.
  • Sicherheit

Kriminalitätsbelastung weiter gesunken

Nationalfahnen der EU-Mitgliedsstaaten sind vor dem Europäischen Parlament in Straßburg aufgezogen. (Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)
  • Rechtsstaat

Dialogforum zur Rechtsstaatlichkeit in Europa

Ein Wahlzettel wird in eine Wahlurne geworfen. (Foto: © dpa)
  • Landtagswahl

Corona-Regelungen für die Landtagswahl

Grafik zur Verkehrsunfallbilanz 2020
  • Verkehr

Verkehrsunfallbilanz 2020

Minister Thomas Strobl und Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Silberhorn MdB im Gespräch mit Landrat Dr. Matthias Neth und Soldaten der Bundeswehr.
  • Corona-Pandemie

Bundeswehr unterstützt bei Pandemie-Bekämpfung

Rettungsassistenten laufen mit den Rettungsrucksäcken zu einem Einsatz. (Foto: © dpa)
  • Rettungsdienst

Handlungssicherheit für Notfallsanitäter

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Corona-Pandemie

Fastnacht im Zeichen der Vernunft

Symbolbild: Ein Auto steht neben einem Baustellenschild am Neckartor. (Bild: Sebastian Gollnow / dpa)
  • Straßenverkehr

Planungsstand der B 10 von Gingen/Ost bis Geislingen/Ost vorgestellt

Visualisierung Siegerentwurf JVA Rottweil (Quelle © Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München / el:ch landschaftsarchitekten GbR, München)
  • Justiz

Erschließung des Standorts für Neubau der Justizvollzugsanstalt Rottweil startet

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Foto: © dpa)
  • Rettungsdienst

Aktionstag zum Europäischen Notruf 112

Ein Schild weist auf die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg hin.
  • Hochschule Ludwigsburg

Abberufung der ehemaligen Rektorin rechtmäßig

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Fastnacht 2021 im Zeichen von Corona

Polizei mit Maske
  • Polizei

Corona-Bilanz der Polizei vom Wochenende