Studium

Neu gestaltete Broschüre "Studieren in Baden-Württemberg 2011/12"

Screen Broschüre "Studieren in Baden-Württemberg 2011/12"

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat gemeinsam mit der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit die Broschüre „Studieren in Baden-Württemberg“ neu gestalten lassen und in einem modernen Layout herausgegeben. Die Broschüre enthält sämtliche aktuellen Studienangebote der Landeshochschulen und liefert Schülerinnen und Schülern ab der elften Klasse, die 2012 oder 2013 studieren wollen, alle gewünschten Informationen rund um das Studium. So werden beispielsweise die Unterschiede zwischen Hochschularten erläutert, das gestufte System der Bachelor- und Masterabschlüsse erklärt und Fragen zu Studienbewerbung, Hochschulzulassung, Wohnen oder Studienfinanzierung beantwortet.

 „Mit der Broschüre möchten wir die Schülerinnen und Schüler rechtzeitig und umfassend über ihre Studienmöglichkeiten informieren, damit sie für sich die jeweils richtige Studienfachentscheidung treffen können“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer. „Die Broschüre hilft auch dabei, die eigenen Fähigkeiten und Neigungen richtig einzuschätzen und so das passende Studium zu finden – das ist die Voraussetzung für den späteren Studienerfolg.“ Die Leiterin der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, Eva Strobel, betonte: „Es ist mir wichtig, dass sich die künftigen Studierenden frühzeitig informieren, sich über ihre Talente klar werden und die Anforderungen und Inhalte eines Studiums kennen. Dabei unterstützt sie ‚Studieren in Baden-Württemberg‘.“

Die neue Broschüre ist ein wesentlicher Teil der Informations-Kampagne „Gscheit studiert“, mit der das Wissenschaftsministerium die Studienorientierung und -vorbereitung der künftigen Studierenden verbessern will. Ergänzt wird „Studieren in Baden-Württemberg“ vom Internetportal www.studieninfo-bw.de, das neben den aktuellen Informationen zu allen Fragen des Studierens eine Datenbank sämtlicher Studienangebote im Land bietet, wie auch – ein weiterer Bestandteil der „Gscheit studiert“-Kampagne –  Informationen über den landesweiten Orientierungstest, der unter www.was-studiere-ich.de absolviert werden kann. 

 „Studieren in Baden-Württemberg“ erscheint in diesem Jahr in einer Auflage von 200.000 Exemplaren. Die Broschüre wird in erster Linie  an die Schüler der gymnasialen Oberstufe in Baden-Württemberg verteilt. Ergänzend dazu erhalten die Lehrerinnen und Lehrer einen Leitfaden, um die Publikation im Unterricht einführen zu können. Darüber hinaus wird „Studieren in Baden-Württemberg“ auf Bildungsmessen ausgelegt, von „Studienbotschaftern“ des Landes an Schulen präsentiert und von Studien- und Berufsberatern im Rahmen von Informationsangeboten eingesetzt. Eine kompakte Übersicht über die „Gscheit studiert“-Kampagne bietet ein gleichnamiger Flyer, der ebenfalls in diesen Tagen neu erscheint.

Die Broschüre kann beim Wissenschaftsministerium unter http://mwk.baden-wuerttemberg.de/service/publikationen/studium sowie unter www.studieninfo-bw.de heruntergeladen und bestellt werden

Quelle:

Ministerium fuer Wissenschaft, Forschung und Kunst
Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Biologische Vielfalt

Obstbauern fördern die Biodiversität im Land

Umweltministerium am Kernerplatz 9 in Stuttgart
  • Energieversorger

Kartellverfahren im badenova-Komplex beendet

Luftfiltersäulen stehen am Stuttgarter Neckartor am Straßenrand. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Luftreinhaltung

Wirksamkeit von Luftfiltersäulen bestätigt

Ein FLIRT-Triebwagen des Betreibers Go-Ahead Baden-Württemberg im Bahnhof Aalen (Bild: © Sebastian Berger).
  • Nahverkehr

Bereits 14.000 Pendler entschädigt

Minister Winfried Hermann spricht zum Publikum
  • KLIMASCHUTZ

Beispielhafter Klimaschutz im Verkehr

Landwirtschaftsminister Peter Hauk spricht am 31.03.2017 während einer Pressekonferenz zum Ende der Agrarministerkonferenz in Hannover vor Medienvertretern. (Foto: dpa)
  • Bioökonomie

Intelligente Landnutzungssysteme der Zukunft

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Steuern

Bilanz der Steuerverwaltung für 2019

Ein Polizist geht an einem Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall“ vorbei. (Foto: © dpa)
  • Polizei

Beste Verkehrsunfallbilanz

  • Corona

Wo stehen wir in Sachen Corona?

Bescheidübergabe am 6. August 2020
  • Denkmalschutz

Land unterstützt Instandsetzung des Brahmshauses

Wir versorgen uns Land! (Bild: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Landwirtschaft

„Wir versorgen unser Land“ in Herdwangen-Schönach

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut bei der ZORA gGmbH
  • Sommerreise

Aus- und Weiterbildung in Zeiten von Corona und der Digitalisierung

Gedenkstätte der Heimatvertriebenen in Bad Cannstatt.
  • Gedenkveranstaltung

70. Jahrestag der Charta der deutschen Heimatvertriebenen

*
  • Verkehrssicherheit

Geschwindigkeit senken rettet Leben

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Coronavirus

Änderung der Corona-Verordnung zum 6. August

Zwei Spaziergänger gehen durch den nördlichen Schwarzwald. (Foto: dpa)
  • Nationalpark

Corona beschert Nationalpark Besucherrekorde

Das neue Besucher- und Informationszentrums des Nationalparks Schwarzwald (Bild: bloomimages/dpa)
  • Nationalpark

Nationalparkzentrum Ruhestein öffnet stufenweise

Umweltminister Franz Untersteller im Gespräch. (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Sommertour

Umweltminister Untersteller auf Sommertour

Frau am Computer. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Informationstechnik

Sicherheitszentrum IT in der Finanzverwaltung vorgestellt

Alexander Pfisterer, Dozent an der Universität Mannheim, demonstriert in einem Hörsaal der Universität die Aufzeichnung einer digitalen Wirtschaftsvorlesung. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)
  • Hochschulen

Besuch auf dem Campus Horb der DHBW Stuttgart

Digitalisierungsminister Thomas Strobl besuchte die Geschäftsführung der Schwarz-Gruppe.
  • Digitalisierung

Strobl besucht Schwarz-Gruppe

Die 170 Quadratmeter große Photovoltaikanlage auf dem Dach der Landesvertretung Badem-Württemberg in Berlin (Bild: Lützow 7 Müller Wehberg Landschaftsarchitekten PartG mbB)
  • Landesvertretung

Klimafreundlicher Strom für die Landesvertretung in Berlin

Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz besucht im Rahmen ihrer Ausbildungsreise die Firma Rolf Benzinger Spedition-Transporte GmBH im Tiefenbronn (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Ausbildung

Ausbildungsreise von Staatssekretärin Schütz

v.l.n.r.: Torsten Krenz (Konzernbevollmächtigter der DB AG für das Land Baden-Württemberg), Michael Groh (Regionalbereichsleiter Südwest der DB Station&Service) und Verkehrsminister Winfried Hermann stehen an einem provisorischen barrierefreien Bahngleis im Bahnhof Göppingen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Bahn

Verbesserungen für viele Bahnhöfe im Land