Pressemitteilungen

Tourismus
  • 24.02.2016

Nachhaltige Reiseziele in Baden-Württemberg ausgezeichnet

  • Kinder spazieren über einen Feldweg im Naturpark Schönbuch (Bild: © dpa).

Baden-Württemberg ist mit erstklassigen Tourismuszielen und vielfältigen touristischen Angeboten ein beliebtes Reiseziel. Neben faszinierenden Landschaften, spannenden Städten und ausgezeichnetem Essen spielt für immer mehr Gäste Nachhaltigkeit eine große Rolle bei ihrer Urlaubsplanung. Die grün-rote Landesregierung hat deshalb das bundesweit erste Zertifizierungsverfahren für ganze Tourismusdestinationen entwickelt und getestet: den Nachhaltigkeits-Check.

„Der Nachhaltigkeits-Check wurde gemeinsam mit baden-württembergischen Reisezielen sowie dem renommierten Zertifizierungsunternehmen TourCert als praktikables Zertifizierungsverfahren für das Land entwickelt. Ziel ist, beliebte Reiseorte im Land nach ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeitskriterien zu durchleuchten und diesen dadurch eine nachhaltige Weiterentwicklung zu ermöglichen. Die zertifizierten Reiseorte zeigen: Baden-Württemberg ist auf dem Weg zum nachhaltigen Reiseland. Ich freue mich sehr, heute den Kurorten Bad Herrenalb und Bad Mergentheim, den Reisezielen Baiersbronn und Insel Mainau sowie den Tourismusgemeinschaften Hochschwarzwald Tourismus GmbH und Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald die Auszeichnung ‚Nachhaltiges Reiseziel‘ überreichen zu können“, sagte Tourismusminister Alexander Bonde bei der Übergabe der Auszeichnung.

Baden-Württemberg ist mit Nachhaltigkeits-Check Vorreiter

„Ob Hotels, Gaststätten oder die Mobilität vor Ort – der Nachhaltigkeits-Check durchleuchtet ein Reiseziel als Ganzes. Durch die systematische Prüfung ökologischer, ökonomischer und sozialer Kriterien haben die Reiseziele beim Nachhaltigkeits-Check die Möglichkeit, Stärken und Weiterentwicklungspotenziale zu identifizieren und Verbesserungsmaßnahmen zu entwickeln“, sagte Bonde. In einem ersten Schritt werde erhoben, wie nachhaltig eine Destination bereits sei. Anhand dieser Bestandsaufnahme werde ein Verbesserungsprogramm für die nächsten drei Jahre entwickelt, umgesetzt und abschließend bewertet, so der Minister weiter. „Erfolgreich zertifizierte Reiseziele erhalten die Auszeichnung ‚Nachhaltiges Reiseziel‘. Mit dem Nachhaltigkeits-Check haben sie sich einer konsequent nachhaltigen Ausrichtung und einer kontinuierlichen Weiterentwicklung verpflichtet. Gleichzeitig können sie sich als ‚Nachhaltiges Reiseziel‘ attraktiv und zukunftsweisend am Markt positionieren“, sagte Bonde.

Landesregierung setzt Nachhaltigkeits-Check erfolgreich um

Das Land habe den Nachhaltigkeits-Check in den vergangenen Jahren gemeinsam mit dem renommierten Zertifizierungsunternehmen TourCert und vier Reisezielen im Land entwickelt und in der Praxis erprobt. „Vorreiter des Nachhaltigkeits-Checks waren der Europa-Park in Rust, der Kurort Bad Dürrheim, der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald sowie die Landeshauptstadt Stuttgart. Diese vier Destinationen wurden 2014 als „Nachhaltiges Reiseziel“ ausgezeichnet. Im Anschluss daran haben sechs weitere Reiseziele im Land das Zertifizierungsverfahren durchlaufen. „Bei diesen zehn Regionen soll es nicht bleiben. Nachdem der Nachhaltigkeits-Check nun erfolgreich etabliert wurde, soll er künftig allen Reisezielen in Baden-Württemberg zur Verfügung stehen – und darüber hinaus“, sagte Bonde. Der Nachhaltigkeits-Check stieße bundesweit auf breites Interesse, so der Minister abschließend.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Nachhaltigkeits-Check


Ministerium

Das baden-württembergische Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Stuttgart.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste