Tourismus

Nachhaltige Reiseziele in Baden-Württemberg ausgezeichnet

Kinder spazieren über einen Feldweg im Naturpark Schönbuch (Bild: © dpa).

Baden-Württemberg ist mit erstklassigen Tourismuszielen und vielfältigen touristischen Angeboten ein beliebtes Reiseziel. Neben faszinierenden Landschaften, spannenden Städten und ausgezeichnetem Essen spielt für immer mehr Gäste Nachhaltigkeit eine große Rolle bei ihrer Urlaubsplanung. Die grün-rote Landesregierung hat deshalb das bundesweit erste Zertifizierungsverfahren für ganze Tourismusdestinationen entwickelt und getestet: den Nachhaltigkeits-Check.

„Der Nachhaltigkeits-Check wurde gemeinsam mit baden-württembergischen Reisezielen sowie dem renommierten Zertifizierungsunternehmen TourCert als praktikables Zertifizierungsverfahren für das Land entwickelt. Ziel ist, beliebte Reiseorte im Land nach ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeitskriterien zu durchleuchten und diesen dadurch eine nachhaltige Weiterentwicklung zu ermöglichen. Die zertifizierten Reiseorte zeigen: Baden-Württemberg ist auf dem Weg zum nachhaltigen Reiseland. Ich freue mich sehr, heute den Kurorten Bad Herrenalb und Bad Mergentheim, den Reisezielen Baiersbronn und Insel Mainau sowie den Tourismusgemeinschaften Hochschwarzwald Tourismus GmbH und Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald die Auszeichnung ‚Nachhaltiges Reiseziel‘ überreichen zu können“, sagte Tourismusminister Alexander Bonde bei der Übergabe der Auszeichnung.

Baden-Württemberg ist mit Nachhaltigkeits-Check Vorreiter

„Ob Hotels, Gaststätten oder die Mobilität vor Ort – der Nachhaltigkeits-Check durchleuchtet ein Reiseziel als Ganzes. Durch die systematische Prüfung ökologischer, ökonomischer und sozialer Kriterien haben die Reiseziele beim Nachhaltigkeits-Check die Möglichkeit, Stärken und Weiterentwicklungspotenziale zu identifizieren und Verbesserungsmaßnahmen zu entwickeln“, sagte Bonde. In einem ersten Schritt werde erhoben, wie nachhaltig eine Destination bereits sei. Anhand dieser Bestandsaufnahme werde ein Verbesserungsprogramm für die nächsten drei Jahre entwickelt, umgesetzt und abschließend bewertet, so der Minister weiter. „Erfolgreich zertifizierte Reiseziele erhalten die Auszeichnung ‚Nachhaltiges Reiseziel‘. Mit dem Nachhaltigkeits-Check haben sie sich einer konsequent nachhaltigen Ausrichtung und einer kontinuierlichen Weiterentwicklung verpflichtet. Gleichzeitig können sie sich als ‚Nachhaltiges Reiseziel‘ attraktiv und zukunftsweisend am Markt positionieren“, sagte Bonde.

Landesregierung setzt Nachhaltigkeits-Check erfolgreich um

Das Land habe den Nachhaltigkeits-Check in den vergangenen Jahren gemeinsam mit dem renommierten Zertifizierungsunternehmen TourCert und vier Reisezielen im Land entwickelt und in der Praxis erprobt. „Vorreiter des Nachhaltigkeits-Checks waren der Europa-Park in Rust, der Kurort Bad Dürrheim, der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald sowie die Landeshauptstadt Stuttgart. Diese vier Destinationen wurden 2014 als „Nachhaltiges Reiseziel“ ausgezeichnet. Im Anschluss daran haben sechs weitere Reiseziele im Land das Zertifizierungsverfahren durchlaufen. „Bei diesen zehn Regionen soll es nicht bleiben. Nachdem der Nachhaltigkeits-Check nun erfolgreich etabliert wurde, soll er künftig allen Reisezielen in Baden-Württemberg zur Verfügung stehen – und darüber hinaus“, sagte Bonde. Der Nachhaltigkeits-Check stieße bundesweit auf breites Interesse, so der Minister abschließend.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Nachhaltigkeits-Check

Mitarbeiter arbeiten im Corona-Testzentrum am Stuttgarter Flughafen. (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Coronavirus

Land weitet Tests für Reiserückkehrer aus

Tourismusminister Guido Wolf (l.) und Verkehrsminister Winfried Hermann (r.) werben für Urlaub in Baden-Württemberg (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Tourismus

Mit Bus und Bahn zu Urlaubszielen vor der Haustür

Neues Schloss Meersburg mit Teepavillon
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Ausflugstipps für den Urlaub im eigenen Land

Neue App „BlüBa Rundgang“ macht digitalen Rundgang durchs Blühende Barock Ludwigsburg möglich.
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Digitaler Rundgang durchs Blühende Barock Ludwigsburg

Luftbild des Schlosses Kaltenstein in Vaihingen an der Enz. (Bild: picture alliance/Uli Deck/dpa)
  • Kultur

Hotel und Gastronomie auf Schloss Kaltenstein

Als Stammkunde im Sommer durchs ganze Land (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Nahverkehr

Kostenlos im Sommer durchs ganze Land

Wanderer gehen bei Reichelsheim durch den herbstlichen Odenwald (Hessen).
  • Geodaten

Neue Wanderkarten für den Odenwald vorgestellt

Christine Schönhuber (r.), Marketingleiterin der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg, und Tourismusminister Guido Wolf (l.) vor einem Plakat der neuen Kampagne, das den Bodensee zeigt. (Bild: Thomas B. Jones)
  • Tourismus

Baden-Württemberg wirbt für Urlaub im eigenen Land

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Corona-Maßnahmen

Viele Beschränkungen entfallen, viele Einzelverordnungen auch

Grenzübergang zwischen der Schweiz und Deutschland (Bild: © dpa) .
  • Coronavirus

Europaminister Wolf zum Ende der Grenzkontrollen

Das Radon-Heilbad in Sankt Blasien-Menzenschwand. (Bild: dpa - Bildfunk)
  • Coronavirus

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Staatsbäder

Ein Junge taucht im Freibad. (Bild: Armin Weigel / dpa)
  • Coronavirus

Badesaison in Baden-Württemberg kann unter Auflagen beginnen

Ein Junge klettert auf einem Indoor-Spielplatz über ein Kletternetz.
  • Richtlinien

Freizeitspaß und Infektionsschutz

Eine Gruppe von Menschen fährt Achterbahn in einem Erlebnispark.
  • Coronavirus

Öffnung von Freizeitparks

Das Radon-Heilbad in Sankt Blasien-Menzenschwand. (Bild: dpa - Bildfunk)
  • Coronavirus

Tourismusminister zur Öffnung von Bädern

Ein Mann trainiert auf einem Laufband in einem Fitnessstudio.
  • Corona-Verordnung

Mehr Bereiche profitieren von Lockerungen

(Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Coronavirus

Stabilisierungshilfe für Hotel- und Gaststättengewerbe

Eine Frau geht eine Fußgängerbrücke entlang, im Hintergrund ist ein Hotel zu sehen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Coronavirus

Corona-Verordnung für Beherbergungsbetriebe

Obst und Gemüse liegen auf einem Tablett mit der Aufschrift „Natürlich. VON DAHEIM“
  • Regionalkampagne

Auch Ferienhöfe ab sofort in „Von Daheim BW“-App vertreten

  • Corona-Hilfen

1,5 Milliarden Euro für weitere Corona-Hilfen

Ein angehender Hotelfachmann serviert einem Ehepaar sein Mittagessen. (Bild: © picture alliance/Philipp von Ditfurth/dpa)
  • Tourismus

330 Millionen Euro Soforthilfen für das Gastgewerbe

Tourismusminister Guido Wolf (l.) und Gastwirtin Birgit Grupp (r.) vom Wirtshaus Paulaner am alten Postplatz in Stuttgart präsentieren eine Plakatkampagne (Bild: Justizministerium Baden-Württemberg)
  • Coronavirus

Wiedereröffnung der Speisegastronomie

  • Vermögen und Hochbau

Gastronomie an der Grabkapelle auf dem Württemberg eingerichtet

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Corona-Verordnung

Weitere vorsichtige Lockerungsschritte

Die MS Sonnenkönigin fährt auf dem Bodensee (Foto: © dpa)
  • Tourismus

Fahrgastschifffahrt ab 18. Mai erlaubt