Abwasserbeseitigung

Moderne Messeinrichtungen für Regenüberlaufbecken in Münsingen

Eine Kläranlage (Symbolbild: Patrick Seeger/dpa)
Symbolbild

Das Land fördert den Einbau moderner und digitaler Messeinrichtungen für die Regenüberlaufbecken der Stadt Münsingen mit über 1,7 Millionen Euro. Das ist eine lohnenswerte Investition in die Zukunft, die Menschen und Umwelt nachhaltig schützt.

Mit über 1,7 Millionen Euro bezuschusst das Land die Ausstattung der Regenüberlaufbecken der Stadt Münsingen (Landkreis Reutlingen) mit einer Elektronischen Mess-, Steuer- und Regelungs- sowie Fernwirktechnik. Dazu hat Umweltstaatssekretär Andre Baumann persönlich den Förderbescheid überreicht. Für den ersten Bauabschnitt belaufen sich die Baukosten insgesamt auf über 2,5 Millionen Euro.

Beitrag zum Schutz der Menschen und der Umwelt

„Die Regenüberlaufbecken der Stadt Münsingen mit modernster Technik auszurüsten, ist eine lohnenswerte Investition in die Zukunft, die Menschen und Umwelt nachhaltig schützt“, betonte Staatssekretär Baumann in seiner Begrüßung. Zwar sei die Abwasserbeseitigung zunächst eine kommunale Aufgabe, aber das Land nehme seine Verantwortung bei diesem wichtigen Thema sehr ernst. „Rund 88 Millionen Euro stellen wir alleine in diesem Jahr für Maßnahmen im Abwasserbereich bereit und tragen so maßgeblich dazu bei, die Wasserqualität, die Gewässerökologie und den Hochwasserschutz in Baden-Württemberg zu verbessern“, sagte der Staatssekretär.

Gewässerschutz nach neuestem Stand der Technik

Gleichzeitig unterstützt das Land die Kommunen dabei, mit zukünftigen Herausforderungen umzugehen. „Der Klimawandel und seine Auswirkungen sind in unseren Breiten angekommen. Welche drastischen Folgen das haben kann, mussten wir leider im Sommer erfahren“, ergänzte Baumann und wies darauf hin, dass starke Regenfälle auch in Zukunft häufiger vorkommen werden. Darauf müsse man sich vorbereiten. „Auch vor dem Schaden, der entsteht, wenn Mischwasser nach starken und langanhaltenden Regenfällen und vollen Regenüberlaufbecken in die Gewässer gelangt. Um die Große Lauter und das Grundwasser in der Region vor solchen Verschmutzungen besser zu schützen, stattet die Stadt Münsingen ihre Regenüberlaufbecken nun mit einer Elektronischen Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie Fernwirktechnik aus. So können die Regenüberlaufbecken auf Grundlage umfassender und vollständiger Daten besser und datenbasiert gesteuert werden.“ Damit erhalte die Stadt eine Abwasserbeseitigung, die dem neuesten Stand der Technik entspreche, so der Staatssekretär. „Diese Modernisierung leistet einen wichtigen Beitrag zur Gewässerreinhaltung und rechnet sich für alle Bürgerinnen und Bürgern vor Ort.“

Gewässerreinhaltung in Münsingen

Die Stadt Münsingen betreibt neben drei Kläranlagen auch 22 Regenüberlaufbecken. Um die Gewässerreinhaltung in Zukunft zu sichern und an neue Herausforderungen wie den Klimawandel anzupassen, ist ein Austausch der veralteten Messeinrichtungen an den Regenüberlaufbecken der Stadt notwendig. In Zukunft sollen hier die Elektronischen Mess-, Steuer- und Regelungstechnik (EMSR) und Fernwirktechnik sowie eine Digitalisierung der Messeinrichtungen bessere und umfassende Daten zum Einstau- und Überlaufverhalten der Regenüberlaufbecken zur Verfügung stellen. Das Gesamtvorhaben wird für die 22 Regenüberlaufbecken in zwei Bauabschnitten umgesetzt. Der erste Bauabschnitt umfasst insgesamt zehn Regenüberlaufbecken und Stauraumkanäle im Einzugsgebiet der Kläranlagen Münsingen, Böttental und Gundelfingen.

Ein autonom fahrender Elektro-Mini-Omnibus überquert vor dem Gebäude des Karlsruher Verkehrsverbunds eine Straße. (Foto: © dpa)
  • Nahverkehr

Projekt zum autonomen Fahren im Nahverkehr in zweite Phase gestartet

Häuser in Stuttgart werden von der Morgensonne beschienen. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Wohnraum

Prämienanreize für Kommunen sollen Wohnraum schaffen

Geparkte Autos mit einem Aufkleber der Mitmachaktion #sharewochen
  • Carsharing

Carsharing für Fahranfänger macht nachhaltige Mobilität erlebbar

Logo der Regionalen Kompetenzstellen des „Netzwerks Energieeffizienz“ (KEFF)
  • Energieeffizienz

Land zeichnet energieeffiziente Unternehmen aus

Wort-Bild-Logo des Sonderprogramms zur Stärkung der biologischen Vielfalt.
  • Biodiversität

Vortragsreihe zur Biologischen Vielfalt

Eine Bahn der DB Regio fährt.
  • Schiene

DB Regio soll auf Vorlaufbetrieb der Strecke Wendlingen-Ulm fahren

Eingang Neubau Forschungsgebäude Biologie, VCC Konstanz
  • Vermögen und Hochbau

Forschungsneubau an die Universität Konstanz übergeben

  • Wettbewerb

Umweltpreis für Unternehmen – Start der Bewerbungsphase

Schreiner bei der Arbeit
  • Handwerk

Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe wird modernisiert

Rettungskräfte nehmen an einer Katastrophenschutzübung teil (Bild: © Franziska Kraufmann/dpa)
  • Feuerwehr

Regionale Feuerwehr-Übungsanlage in Betrieb genommen

Mehrere Personen halten weiße Blätter mit einzelnen Buchstaben in ihren Händen und bilden damit den Begriff "MINDCHANGERS BW".
  • Entwicklungspolitik

Junges Engagement in der Entwicklungspolitik

Wolf
  • Wolf

Wolfsnachweis in Weinsberg im Landkreis Heilbronn

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Regionaler Green Deal in der Landwirtschaft

Ein Einkaufswagen wird durch einen Supermarkt geschoben. (Bild: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
  • Verbraucherschutz

Mehr Transparenz bei Preisangaben beschlossen

Handwerker montiert Photovoltaik-Anlage
  • Erneuerbare Energien

Walker wirbt für Photovoltaik-Pflicht auf Bundesebene

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Landwirtschaft

Expertenforum diskutiert Zukunft des Streuobstanbaus

Außenansicht Laborneubau für die Analytik der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg
  • Forschung

Laborneubau für Wein- und Obstbau in Weinsberg

Das Logo von Invest BW
  • Zukunftsland BW

200 Millionen Euro für Technologien von Morgen

Von hinten sind Kinder zu sehen, die im Wald mit einem Anhänger spielen.
  • Kinder und Jugendliche

Kinderschutz in der Jugendarbeit verankern

Verkehrsminister Hermann und der Geschäftsführer der e-mobil BW stehen zu einem Gruppenbild zusammen.
  • ITS-Congress

Zukunft der Mobilität im internationalen Fokus

Die Preisträger des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2021 stehen und sitzen auf einer Bühne.
  • Kunst und Kultur

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2021 verliehen

Ein weiß gelber Zug fährt auf Schienen durch eine grüne Landschaft.
  • Nahverkehr

Land bestellt drei Batteriezüge exklusiv für Hermann-Hesse-Bahn

Das Atomkraftwerk Neckarwestheim. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Atomenergie

Neues Infoforum Nukleare Sicherheit und Strahlenschutz gestartet

Außenansicht Erweiterungsbau Polizeipräsidium (PP) Offenburg
  • Vermögen und Hochbau

Erweiterungsbau für das Polizeipräsidium Offenburg übergeben

Logo der Kampagne Lebensmittelretter. (Bild: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg)
  • Ernährung

Minister Hauk begrüßt kreative Maßnahmen zur Lebensmittelwertschätzung