Gestüt

Marbacher Hengstparade verschoben

Vollblutaraber-Stuten stehen in Marbach im Haupt-und Landgestüt mit ihren Fohlen auf einer Koppel. (Foto: dpa)

Die diesjährige Marbacher Hengstparade wird vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie auf das nächste Jahr verschoben. In den Sommerferien lädt das Gestüt zu Erlebnistagen mit Führungen und einem Schauprogramm mit Einblicken in die tägliche Arbeit und die Marbacher Pferderassen in der großen Reithalle ein.

„Mit Blick auf die Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden im Land bis mindestens Ende Oktober 2020 keine Großveranstaltungen stattfinden können. Davon betroffen sind auch die diesjährigen Marbacher Hengstparaden, die wir schweren Herzens absagen müssen. Gleichwohl steht das Haupt- und Landgestüt den Menschen in diesem Sommer mit zahlreichen Alternativangeboten zur Verfügung, die einen Ausflug nach Marbach jederzeit zu einem besonderen Erlebnis für die ganze Familie machen. So wird die Schwäbische Alb für diejenigen, die in Zeiten von Corona ihren Urlaub im Land verbringen, noch attraktiver“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk. Bereits gekaufte Karten für die diesjährigen Hengstparaden würden ihre Gültigkeit für 2021 behalten oder könnten alternativ dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Erlebnistage in den Sommerferien

In den Sommerferien lädt das Gestüt Besucherinnen und Besucher jeweils am Dienstag und am Donnerstag um 13:30 Uhr zu einem rund halbstündigen Schauprogramm mit Einblicken in die tägliche Arbeit und die Marbacher Pferderassen in der großen Reithalle ein. In Kombination kann eine circa 45-minütige Führung durch die Gestütsanlage vor oder nach dem Schauprogramm gebucht werden. An allen übrigen Tagen in den Sommerferien gibt es wie üblich Gestütsführungen mit und ohne Voranmeldung jeweils um 13.30 Uhr und 15 Uhr.

Die Gestütshöfe Marbach, Offenhausen und St. Johann sowie die Vorwerke sind nach der coronabedingten Schließung seit Anfang Juni wieder zugänglich für Besucherinnen und Besucher. Der Zutritt in die Gebäude ist jedoch nur im Rahmen einer Führung gestattet, mit Ausnahme des Gestütsshops im Treffpunkt Marbach sowie des Gestütsmuseums in der Klosterkirche Offenhausen, die ihre ihre Pforten ebenfalls wieder geöffnet haben.

Hofschenke Marbach und Gestütsgasthof St. Johann öffnen

Pünktlich zu Beginn der Sommerferien werden die Hofschenke am Hauptportal des Gestütshofs Marbach sowie der Gestütsgasthof St. Johann wieder öffnen und regionale Speisen und Getränke auf der Terrasse und im Biergarten anbieten. Der Gestütsgasthof Marbach und der Landgasthof Offenhausen laden zum Verweilen am Gestütsradweg Marbach im Biosphärengebiet Schwäbische Alb ein.

Die Marbacher Hengstparaden 2020 werden auf den 26. September, 2. und 3. Oktober 2021 verschoben. Die bereits über Easy-Ticket erworbenen Karten für 2020 behalten Ihre volle Gültigkeit für die Marbacher Hengstparaden 2021.

Die Erlebnistage im Gestüt mit Schauprogramm

  • Dienstags am 4. August, 11. August, 18. August, 25. August, 1. September und 08. September 2020
  • Donnerstags am 30. Juli, 13. August, 20. August, 27. August, 3. September und 10. September 2020
  • Weitere Termine sind am 27. September sowie am 3. und 4. Oktober 2020

Das Programm der Erlebnistage

  • 12:30 Uhr: Erste Führung
  • 13:30 Uhr: Schauprogramm
  • 14 Uhr: Zweite Führung

Preise des Schauprogramms mit und ohne Führung

  • Schauprogramm ohne Führung: Erwachsene 14 Euro, Kinder (sechs bis 16 Jahre) 12 Euro

  • Schauprogramm mit Führung im Kombiticket: Erwachsene 18 Euro, Kinder (sechs bis 16 Jahre) 12 Euro, Familienkarte (zwei Erwachsene und zwei Kinder) 45 Euro

Gestütsführungen

Gestütsführungen finden an allen Ferientagen ohne Schauprogramm, also am Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag mit und ohne Voranmeldung jeweils 13:30 Uhr und 15 Uhr statt.

Preise Gestütsführungen

  • Erwachsene sechs Euro, Kinder (sechs bis 16 Jahre) drei Euro
  • Vorteil mit der AlbCard: Kostenfreie Gestütsführung

Kartenreservierungen sind jeweils bis zum Vortag um 12 Uhr telefonisch unter 07385 96 95 37 oder per E-Mail an info@hul.bwl.de möglich. Kartenabholung vor Ort an der Tageskasse im Treffpunkt Marbach bis spätestens 11:30 Uhr.

Angebote unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes

Alle Angebote sind an die Corona-Auflagen angepasst mit strengem Hygienekonzept. Die Gruppengröße für die Gestütsführungen beträgt maximal 15 Personen, und auch die maximale Anzahl an Zuschauern in der Reithalle des Gestüts ist begrenzt, um mit Anstand Abstand halten zu können. Daher wird dringend Reservierung der Karten empfohlen. Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen sowie die Registrierung aller Besucher sind verpflichtend.

Haupt- und Landesgestüt Marbach

Hochwasser in Krauchenwies-Hausen am Andelsbach
  • Hochwasserschutz

Knapp vier Millionen Euro für Hochwasserschutz in Ostfildern-Scharnhausen

Die Weinberg-Steillagen mit mittelalterlichen Trockenmauern am Neckar bei Lauffen (Baden-Württemberg). (Bild: Bernd Weißbrod / dpa)
  • Landwirtschaft

175.000 Euro für Rebflurneuordnung in Eppingen-Kleingartach

Der Landeswettbewerb „RegioWIN 2030“ (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

24 Leuchtturmprojekte im Wettbewerb RegioWIN 2030 prämiert

Legehennen im Freien (Quelle: dpa).
  • Vogelgrippe

Geflügelhandel im Reisegewerbe nur noch nach Untersuchung auf Geflügelpest möglich

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer
  • Gleichberechtigung

Land unterstützt Forschungsprojekt zum Leben lesbischer Frauen

Rendering der Gartenschau Eppingen 2021 / Foto: Gartenschau Eppingen 2021
  • Haushalt

Eppingen wird bei Verschiebung der Gartenschau entlastet

Mann reicht Datteln beim Fastenbrechen im Fastenmonat Ramadan weiter.
  • Coronavirus

Beginn des Fastenmonats Ramadan

Ein Arzt hält in einem Behandlungszimmer in seiner Praxis in Deizisau im Landkreis Esslingen ein Stethoskop in der Hand, mit der anderen Hand bedient er eine Computertastatur. (Bild: dpa)
  • Medizinische Versorgung

Start der Landarztquote rückt näher

Die Mitarbeiterin eines mobilen Impfteams zieht in einem Alten- und Pflegeheim den Impfstoff von Biontech/Pfizer in eine Spritze auf.
  • Corona-Impfung

Landesimpfgipfel am 16. April

Dr. Nicola Schelling und Minister Hermann präsentieren den unterschriebenen Vertrag. Im Hintergrund sieht man eine Bahn.
  • Schiene

Mehr Bahnen und besseres Angebot bei der S-Bahn Stuttgart

Eine Mitarbeiterin eines mobilen Testbusses für Corona-Schnelltests hält einen negativen Antigentest in der Hand.
  • Coronavirus

Schnelltests in Kitas und Kindergärten

Kunstwerk im Gemeindezentrum der Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg in Stuttgart.
  • Gedenken

Gedenken an die ermordeten europäischen Juden

Schafe stehen in Unterkessbach (Baden-Württemberg) auf einer Wiese. (Foto: © dpa)
  • Naturschutz

Einführung einer gekoppelten Tierprämie für Schaf- und Ziegenhaltende

Eine Mitarbeiterin befestigt ein Energielabel an einer Pumpe. (Foto: Bernd Thissen dpa/lnw)
  • Energieeffizienz

Broschüre informiert über sparsame Haushaltsgeräte

Hirschkalb auf Wiese
  • Tierschutz

Drohnen retten Rehkitze vor dem Mähtod

Rathaus Ölbronn-Dürrn
  • Städtebauförderung

Städtebauliche Erneuerung in Dürrn erfolgreich abgeschlossen

Brunnen Stadt Winnenden
  • Städtebauförderung

Städtebauliche Erneuerung in Birkmannsweiler erfolgreich abgeschlossen

Eine Mutter geht mit einem Kinderwagen über einen Zebrastreifen.
  • Verkehr

78 neue Straßenbauprojekte in Förderprogramm

Ein älteres Paar wandert bei Sonnenschein auf einem Feldweg bei Fellbach zwischen zwei Rapsfeldern hindurch. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Landentwicklung

Rund 768.000 Euro für Modernisierung ländlicher Wege

Der Neubau des Finanzamts Karlsruhe-Stadt.
  • Finanzverwaltung

Hannes Grimm ist neuer Vorsteher des Finanzamtes Karlsruhe-Stadt

Eine betagte Dame wird gegen Covid-19 geimpft
  • Corona-Impfung

Vor-Ort-Impfungen in Kommunen für über 80-Jährige

Einige Menschen stehen in einer Schlange, um sich für einen Schnelltest in der Tübinger Innenstadt anzumelden.
  • Coronavirus

Vorerst keine weiteren Modellprojekte im Land

Landtagsgebäude von Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • Landtagswahl

Amtliches Endergebnis der Landtagswahl 2021

Briefkasten mir dem Schriftzug „Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg“ (Bild: © dpa)
  • Verwaltung

Widersprüche beim LBV nur schriftlich möglich

Urban Gardening (Bild: © dpa)
  • Städtebauförderung

Förderprogramm für nichtinvestive Städtebauprojekte 2021 ausgeschrieben