Frühkindliche Bildung

Lenkungsgruppe zur Weiterentwicklung des Orientierungsplans startet

Eine Erzieherin ließt drei Kleinkindern aus einem Buch vor (Bild: © dpa).

Die Lenkungsgruppe zur Weiterentwicklung des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung in den Kindertageseinrichtungen nimmt ihre Arbeit auf. In der Lenkungsgruppe werden alle Beteiligten in den Prozess einbezogen.

Im Herbst des vergangenen Jahres hatte das Forum Frühkindliche Bildung (FFB) zusammen mit dem Kultusministerium eine Evaluation des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung in den Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg vorgestellt. Ausgehend davon wurde beschlossen, den Orientierungsplan weiterzuentwickeln und unter anderem den Praxisbezug zu stärken. Auf verschiedenen Ebenen ist die Praxis an der Weiterentwicklung beteiligt, die das FFB unter Leitung von Prof. Dr. Nataliya Soultanian Schritt für Schritt umsetzt. Dazu wurde auch eine Lenkungsgruppe ins Leben gerufen. Die erste konstituierende Sitzung der Lenkungsgruppe findet am 17. Februar statt.

„In der Lenkungsgruppe werden alle Beteiligten in den Prozess einbezogen“, sagt Staatssekretär Volker Schebesta. Dabei wird die gemeinsame Arbeit an der Weiterentwicklung des Orientierungsplans gerade auch im Hinblick auf die spätere Implementierung in die verschiedenen Praxisfelder und Handlungsebenen besprochen. Er ergänzt: „Kern des Weiterentwicklungskonzepts ist die Beteiligung. Wir wollen die Expertinnen und Experten aus der Praxis einbinden und setzen dafür einen umfassenden und langfristig angelegten Beteiligungsprozess auf.“ Die Mitglieder der Lenkungsgruppe sind unter anderem das Kultusministerium, das FFB, der wissenschaftliche Beirat des FFB, das Hochschulnetzwerk, der Kommunalverband für Jugend und Soziales, Vertreterinnen und Vertreter der kommunalen Landesverbände, der Kirchen, der kirchlichen und weiteren Trägerverbände der Kindertageseinrichtungen, die Kindertagespflege sowie die Landeselternvertretung. Den Vorsitz der Lenkungsgruppe übernimmt Staatssekretär Volker Schebesta.

Weiterentwicklung des Orientierungsplans

Die Weiterentwicklung des Orientierungsplans wird vom FFB im Auftrag des Kultusministeriums bearbeitet, koordiniert und gestaltet. Dazu hat das FFB das Weiterentwicklungskonzept „WeOp“ (PDF) entwickelt. Dieses Konzept sieht eine umfassende Beteiligung der Akteure im frühkindlichen Bereich vor, auch der Erzieherinnen und Erzieher sowie der Einrichtungsleitungen.

Seit dem 14. Februar läuft eine Online-Kommentierung des Orientierungsplans. Dort können interessierte Akteurinnen und Akteure aus der frühkindlichen Bildung noch bis zum 4. März ihre Einschätzung zu verschiedenen Aspekten wie „Verzahnung von Ausbildung und Praxis“, „Transparenz gegenüber den Eltern erhöhen“ oder auch zum Thema Verbindlichkeit abgeben. Der Beginn der Implementierungsphase des weiterentwickelten Orientierungsplans ist nach derzeitigem Stand für Herbst 2023 geplant.

Nach einer Pilotphase mit anschließender Evaluation wurde der erste Orientierungsplan aus dem Jahr 2005 inhaltlich weiterentwickelt. Der Orientierungsplan aus dem Jahr 2011 ist Grundlage für die pädagogische Arbeit in den Kindertageseinrichtungen. Der Orientierungsplan wurde in den Jahren 2019 und 2020 vom Zentrum für Kinder- und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule Freiburg unter Leitung von Frau Prof. Dr. Dörte Weltzien evaluiert.

Forum Frühkindliche Bildung: Abschlussbericht der Evaluation des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung in baden-württembergischen Kindergärten und weiteren Kindertageseinrichtungen (PDF)

Forum Frühkindliche Bildung: Weiterentwicklung des Orientierungsplans

Forum Frühkindliche Bildung: Online-Kommentierung

Mitarbeiter verschiedener Herkunft arbeiten bei SAP im Silicon Valley an den Trends von Morgen.
  • Start-up BW

Mehr Förderung für Start-ups

  • Bioökonomie

Vierter Bioökonomie-Kongress in Stuttgart

Ein Mädchen beim Klavierunterricht
  • Kultur

Neue musikalische Dauerkooperationen zwischen Schulen und Vereinen

Eine Schülerin schreibt das ABC an die Tafel. (Foto: dpa)
  • Schule

Grundschulen intensivieren Lese- und Schreibförderung

Studentin mit Dozent im Gespräch
  • Hochschulen

Hochschulen für Angewandte Wissenschaften erhalten Promotionsrecht

Studierende stehen vor einem Gebäude an der Universität Heidelberg (Bild: © Shooresh Fezoni).
  • Studium

Zentrale Kontaktstelle für Studierende aus der Ukraine

Theresa Schopper, Kultusministerin von Baden-Württemberg, unterhält sich während eines Unterrichtsbesuchs des islamischen Religionsunterrichts sunnitischer Prägung am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Ludwigsburg mit Schülerinnen.
  • Schule

Schopper besucht islamischen Religionsunterricht

Schulgarten
  • Grüne Daumen

Schulgarteninitiative geht in nächste Runde

Neues Unterkunftsgebäude Bildungszentrum Freiburg
  • Verwaltung

Neues Unterkunftsgebäude für Bildungszentrum der Steuerverwaltung

Schülerinnen der fünften Jahrgangsstufe im Unterricht bei einer Projektarbeit (Foto: © dpa).
  • Schule

Vergleichsarbeiten der achten Klasse zeigen Nachholbedarf

Prof. Dr. Lars Krogmann
  • Kunst und Kultur

Neue Leitung beim Naturkundemuseum Stuttgart

Michael Herberger
  • Kunst und Kultur

Neuer Geschäftsführer der Popakademie

Auszubildende in einer Berufsschule (Foto: © dpa)
  • Ausbildung

5,2 Millionen Euro für Ausbildungsvorbereitung

Porträtbild von Staatssekretärin Petra Olschowski
  • Kabinett

Petra Olschowski soll Wissenschaftsministerin werden

Ministerin Theresia Bauer
  • Sommertour

Wissenschaftsministerin auf Sommertour zu Klimaschutz

Eine Lehrerin mit einem Tablet in der Hand steht vor einer digitalen Tafel.
  • Bildung

Herausforderungen im kommenden Schuljahr

Kinder sind auf einer Straße mit dem Fahrrad unterwegs zur Schule. (Foto: © dpa)
  • Polizei

Start der Aktion „Sicherer Schulweg“

Schülerinnen und Schüler verfolgen den Unterricht bei ihrer Lehrerin. (Bild: dpa)
  • Schule

Besuch der Sommerschulen im Land

Alaa Abdulhak und Ibrahim Hamada, jugendliche Flüchtlinge aus Syrien, arbeiten in der Metallausbildungswerkstatt bei Siemens in Karlsruhe an einer Drehbank. (Bild: dpa)
  • Ausbildung

Fortsetzung des Kümmerer-Programms für Integration durch Ausbildung

Mehrere Personen sitzen an einem Tisch bei einer Besprechung.
  • Weiterbildung

Verbesserungen beim Aufstiegs-BAföG wirken

Streifenwagen mit dem Schriftzug www.polizei-der-beruf.de. Quelle: Polizei Baden-Württemberg
  • Polizei

Neues Ausbildungskonzept bei der Polizei

Zimmerleute und Dachdecker bei der Renovierung eines Dachstuhls
  • Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt bleibt stabil

Die Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (links) und Markus Söder (Mitte) lassen sich im Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg in Ulm von Vorstandsmitglied Markus Hölzle (rechts) ein Brennstoffzellensystem für Fahrzeugantriebe erklären.
  • Energieversorgung

Land gründet Wasserstoffallianz mit Bayern

Ein Mann sitzt in einem Auto, das teilautonom über eine Teststrecke fährt (Bild: © dpa).
  • Autonomes Fahren

Projekt zur automatisierten und vernetzten Mobilität

Ein Mitarbeiter des Fraunhofer Instituts Stuttgart hält eine Platte mit Gewebekulturen in seinen Händen. (Bild: Michele Danze / dpa)
  • Tierschutz

Forschung zur Vermeidung von Tierversuchen gefördert