Tag des Wassers am 22. März

Leitthema ‚Wasser und Energie‘

Eine Mutter hält ihr Baby und ein Glas Trinkwasser im Arm (Bild: © dpa).

Unter dem Motto „Wasser und Energie“ findet morgen zum insgesamt 22. Mal der weltweite Tag des Wassers statt. Er soll alljährlich an die überragende Bedeutung des Wassers für die Menschen erinnern und für einen schonenden, nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser sensibilisieren.

Umweltminister Franz Untersteller: „Wasser ist Rohstoff und Lebensraum. Wir müssen es schützen und bewahren. Noch immer haben längst nicht alle Menschen ungehinderten Zugang zum Wasser und noch immer gehen auf der anderen Seite viele Menschen viel zu sorglos damit um. Das Bewusstsein dafür zu schärfen, ist nach wie vor unerlässlich.“

Der Schutz der Ressource Wasser, so der Umweltminister, sei eine bedeutende Daueraufgabe: „Wasser ist Rohstoff, Leben und Lebensraum, das gilt es zu schützen und zu bewahren. Und Wasser beinhaltet Energie. In diesem Sinne ist das diesjährige Motto des Weltwassertages ‚Wasser und Energie‘ wegen des Bezugs zur Energiewende ausgesprochen aktuell“, sagte Untersteller.

Traditionell trägt Wasserkraft in Baden-Württemberg mit über einem Drittel zur Strombereitstellung aus erneuerbaren Energien bei. Ziel sei es, die erzeugte Strommenge bis zum Jahr 2020 um gut zehn Prozent auf dann 5,5 Terawattstunden pro Jahr zu erhöhen. Dies sei mehr als der gesamte Strombedarf der Landeshauptstadt Stuttgart in einem Jahr. „Um das zu schaffen, haben wir bis zum Jahr 2015 knapp sieben Millionen Euro bereitgestellt, mit denen wir die technische und ökologische Modernisierung kleinerer Wasserkraftanlagen fördern.“ Besonders auf die ökologische Gestaltung der Anlagen lege das Umweltministerium dabei großen Wert: „Der Schutz der Ressource Wasser und die energetische Nutzung des Wassers stehen keineswegs im Widerspruch zueinander“, sagte Untersteller.

Derzeit erzeugen im Land rund 1.700 Wasserkraftanlagen Strom. Rund 90 Prozent davon liefern Anlagen der sogenannten großen Wasserkraft an Rhein, Neckar und Donau, also Anlagen mit einer Leistung von mehr als ein Megawatt.

Am 25. November 2022 hat die Konferenz der für Städtebau-, Bau- und Wohnungswesen zuständigen Ministerinnen und Minister und Senatorinnen und Senatoren der Länder im Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin stattgefunden.
  • Bauen und Wohnen

Ergebnisse der 141. Bauministerkonferenz

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

Land fördert Batterieforschung mit 7,2 Millionen Euro

Ferkel stehen in einer Box einer Schweinezuchtanlage (Quelle: dpa).
  • Tierschutz

Land setzt sich für umfassende Tierwohlkennzeichnung ein

Ein Bauarbeiter schaut auf ein Gebäude, das als Testobjekt aus Recyclingbeton gebaut wird.
  • Bauen

Beim Bauen soll künftig mehr recycelt werden

Ein Mann trägt eine Nordmanntanne durch einen Tannenwald.
  • Forstwirtschaft

Weihnachtsbaum-Saison startet

Logo Phosphor
  • Kreislaufwirtschaft

Mehr Phosphor-Rückgewinnung aus Klärschlamm gefordert

Banner der Umweltbeobachtungskonferenz 2021
  • Umweltbeobachtung

Land legt Bericht zur achten Konferenz vor

Hochwasserrückhaltebecken in Reichenbach an der Fils
  • Hochwasserschutz

Land fördert Hochwasserschutz in der Gemeinde Ohlsbach

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

14. landesweiter Tag der Schulverpflegung

Triebwagen des Typs LINT 54 (Bilderquelle: SWEG)
  • Schienenverkehr

Regionales Bahnangebot der Bodensee-Oberschwaben-Bahn

Minister Peter Hauk mit Studierenden der Duale Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg.
  • Genussgipfel

Zehn Jahre Genussgipfel Baden-Württemberg

Illustrierte Bildcollage mehrer Personen mit verschiedener Fortbewegungsmitteln wie Bus und Bahn, Fahrrad, E-Auto oder E-Scooter un zu Fuß vor der Kulisse einer grünen Stadtmitte auf dem Weg zum Einkaufen oder zur Arbeit.
  • Verkehr

Eckpunkte zum Landeskonzept Mobilität und Klima

Das Möhlinwehr bei Breisach (Foto: © dpa)
  • Hochwasserschutz

Hochwasserschutz in Weinstadt wird erneuert

Der Landeswettbewerb „RegioWIN 2030“ (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

Land fördert Leuchtturmprojekt „Zukunft.Raum.Schwarzwald“

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Trinkwasser

Land fördert Trinkwasser­versorgung in Wildberg

Logo der Landesstrategie Bioökonomie Baden-Württemberg
  • Nachhaltige Bioökonomie

Land fördert urbane Bioökonomiestrategien in Ballungsräumen

Zwei Monteure einer Firma für Solartechnik installieren auf einem Dach Solarpanele. (Bild: © dpa)
  • Energiewende

Entwicklung der erneuerbaren Energien 2021

Das Kabinett sitzt im Neuen Schloss in einem Saal.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 8. November 2022

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (r.)
  • Energiewende

Ausbau der erneuerbaren Energien beschleunigen

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Förderung von 20 neuen LEADER-Aktionsgruppen

Porträt von Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Klimaschutz

Austausch zur Umsetzung des Green Deal

Fahnen der Internationalen Grünen Woche 2019 wehen an der Messe Berlin im Wind. (Bild: © dpa)
  • Landwirtschaft

Land sagt Stand auf Internationaler Grüner Woche ab

Ein Einbrecher hebelt eine Terrassentür auf. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Tag des Einbruchschutzes

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Trinkwasser

Land unterstützt Trinkwasserversorgung in Malsch

Hühner
  • Bildung

Virtual Reality bringt Schülern Landwirtschaft näher