Förderaufruf

Leitregion Nachhaltige Bioökonomie Baden-Württemberg

Milchkühe stehen in einem Milchkuhstall (Foto: © dpa)

Das Land startet einen neuen Förderaufruf für Netzwerkinitiativen zur Weiterentwicklung der Leitregion Nachhaltige Bioökonomie Baden-Württemberg. Ziel ist die Unterstützung von themenspezifischen Netzwerkinitiativen, die einen Beitrag zur Implementierung und Weiterentwicklung der kreislauforientierten Bioökonomie im Land leisten möchten. 

„Mit vier Projekten starten wir eine Bildungs- und Informationsinitiative zur Bioökonomie. Mit der Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie wollen wir Baden-Württemberg zu einer Leitregion für biobasiertes, kreislauforientiertes Wirtschaften entwickeln. Ziel des neuen Förderaufrufs ist die Unterstützung von themenspezifischen Netzwerkinitiativen, die einen Beitrag zur Implementierung und Weiterentwicklung der kreislauforientierten Bioökonomie in Baden-Württemberg leisten möchten. Wir wollen die Wissensbasis verbreitern, um den notwendigen Transformationsprozess der Wirtschaftskreisläufe hin zu erneuerbaren Ressourcen aus der regionalen Land- und Forstwirtschaft zu befördern und zweckmäßig zu unterstützen“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk am Dienstag, 28. Dezember 2021, in Stuttgart.

In der ersten Tranche starten vier Projekte, die sich mit der Anwendung bioökonomischer Innovationen im Bau (Hochschule Biberach), den Möglichkeiten zur stärkeren Nutzung regional angebauter pflanzlicher Proteine (Universität Hohenheim), der klimaneutralen und gesunden Ernährung in der Gemeinschaftsverpflegung (DHBW Heilbronn) und dem Kompetenzaufbau in der beruflichen Aus- und Weiterbildung im Agrarsektor (Universität Hohenheim) beschäftigen. „Wir haben im Bereich der nachhaltigen Nutzung von Ressourcen aus der Land- und Forstwirtschaft sowie in der Ernährung ein großes Innovationspotential. Nun geht es darum die wissenschaftlichen Erkenntnisse in praxisnahe Schulungs- und Informationsmaterialien und Handlungsempfehlungen umzusetzen“, sagte Minister Hauk.

Evaluation neuer Kommunikationskonzepte

Die Projektförderung diene auch der Erprobung und Evaluation neuer Kommunikationskonzepte sowie zur Vorbereitung einer größeren Bildungs- und Informationsinitiative zum Themenfeld Bioökonomie. Die Maßnahme ist Teil der im Jahr 2019 beschlossenen „Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie“.

Im Förderprogramm „Netzwerkinitiativen zur Weiterentwicklung der Leitregion Nachhaltige Bioökonomie“ werden ‚Fach-, Bildungs- und Informationsinitiativen gefördert, die konkrete Konzepte, Handlungsempfehlungen und Schulungsmaterialien für die Beratung, Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Bioökonomie entwickeln und anwenden. Damit soll vorhandenes Wissen aus verschiedenen Bereichen der Bioökonomie für neue Nutzergruppen verfügbar gemacht werden – beispielsweise für Fachkräfte, Anwenderinnen und Anwender, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie die junge Generation – die Fachkräfte von morgen.

Mehr Informationen zu den bislang geförderten Netzwerkinitiativen

Die erste Tranche der vier gestarteten Projekte

Die Bekanntmachung mit allen relevanten Inhalten zum Förderprogramm und den Förderschwerpunkten

Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie Baden-Württemberg

In einem ärztlichen Labor untersucht eine Frau eine Probe am Mikroskop. (Foto: © dpa)
  • Forschung

Hahn-Schickard-Institut in Villingen-Schwenningen gefördert

  • Tourismus

Tourismustag 2022 als Online-Konferenz

Ein Luftfilter steht in einem Klassenraum an einer Grundschule.
  • Coronavirus

Förderprogramm für mobile Raumluftfilter und CO₂-Sensoren verlängert

Schreiner bei der Arbeit
  • Ausbildung

Ausbildungszentrum der Bauinnung Pforzheim-Enzkreis wird modernisiert

Frau am Computer. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Weiterbildung

Förderung für Coaching zur Personalentwicklung

Eine Solaranlage steht über einem Feld, auf dem Getreide und Gemüse angebaut wird.
  • Energiewende

Land fördert fünf Modellanlagen zur Agri-Photovoltaik

Kuhstall
  • Landwirtschaft

Neue Förderangebote für Investitionen in Tierwohl, Umwelt- und Klimaschutz

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 11. Januar 2022

Baden-Württemberg, Stuttgart: Eine Biene zieht Nektar aus einer gelben Wiesenblume. (Bild: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
  • Biodiversität

Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Vierter residenter Wolfsrüde in Baden-Württemberg

Schnelltests liegen in einer Schnellteststation auf einem Parkplatz auf einem Tisch.
  • Coronavirus

Ausweitung der Testpflicht an Schulen und Kitas

Ein Zimmermann hobelt ein Stück Holz.
  • Ausbildung

490.000 Euro für Leitprojekt „Zukunft Holzbau“

Zwei Kinder erkunden die Experimenta in Heilbronn (Bild: © Experimenta Heilbronn).
  • Bildung

Bildungsprojekte für eine nachhaltige Entwicklung

Zwei Roboter spielen im Labor der Abteilung für Empirische Inferenz des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme in Tübingen Tischtennis gegeneinander.
  • Forschung

Weg frei für Cyber-Valley-Campus

Ein Angestellter kontrolliert die Dicke eines faserverstärkten Tapes.
  • Innovation

1,8 Millionen Euro Förderung für Hahn-Schickard-Gesellschaft

Ein Mann hält in Stuttgart den Zapfhahn einer Wasserstofftankstelle an den Stutzen eines Wasserstoffautos.
  • Wasserstoff

Studie zu Potenzialen von Wasserstoffanwendungen in der Logistik

Ministerium für Ernährung, Ländlicher Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
  • Verbraucherschutz

Neue Leitung des Forschungszentrums Verbraucher, Markt und Politik

Eine Sozialarbeiterin führt in der Landeserstaufnahme für Asylbewerber in Karlsruhe eine Beratung mit einem Flüchtling durch (Bild: © dpa).
  • Ausbildung

Erfolgreiches Kümmerer-Programm für Zugewanderte wird fortgesetzt

Küchenspezialistin erstellt 3D-Plan
  • Ausbildung

Eine Million Euro für die Digitalisierung in der Ausbildung

Ausbilderin mit Lehrling
  • Ausbildung

Neue Ausbildungsscouts gewinnen Ausbildungsbetriebe

Buchweizenblüte mit Marienkäfer
  • Biodiversität

Förderaufruf im Programm für biologische Vielfalt

Eine Ansicht der Donau bei Datthausen aus der Vogelperspektive
  • Gewässer

Bewirtschaftungspläne der EU-Wasserrahmenrichtlinie veröffentlicht

Eine Erzieherin ließt drei Kleinkindern aus einem Buch vor (Bild: © dpa).
  • Coronavirus

Zusätzlich 22,4 Millionen Euro für Testpflicht in Kitas und Kindertagespflege

Gesundes Essen bei der Zubereitung. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Kreative Resteküche an Weihnachten reduziert Lebensmittelverschwendung