Ernährung

Landeszentrum für Ernährung eröffnet

Ein Krippenkind beim Mittagessen in einer Kita (Symbolbild: © dpa).

Das neu gegründete Landeszentrum für Ernährung in Schwäbisch Gmünd bringt innovative Ideen in der Ernährungsbildung und -information sowie in der Gemeinschaftsverpflegung voran. Die Kita- und Schulverpflegung ist nun auch beim Landeszentrum für Ernährung angesiedelt.

„Eine gesundheitsförderliche und nachhaltige Ernährung der Bürgerinnen und Bürger ist ein wichtiges, gesellschaftliches Thema. Deshalb hat die Landesregierung eine Ernährungsstrategie für Baden-Württemberg verabschiedet, greift die aktuellen Herausforderungen in der Ernährung auf und untermauert damit die hohe Bedeutung und Relevanz des Themas“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, anlässlich der Eröffnung des Landeszentrums für Ernährung in Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis). „Mit dem neu gegründeten Landeszentrum für Ernährung bündeln wir die bisherigen Ressourcen, schaffen Synergien und bringen innovative Ideen in der Ernährungsbildung und -information sowie in der Gemeinschaftsverpflegung voran“, so Hauk.

„Ich freue mich sehr, dass wir die Kita- und Schulverpflegung nun beim Landeszentrum für Ernährung ansiedeln und somit auf feste und dauerhafte Beine stellen können“, sagte der Minister. Bisher war die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung ein Projekt bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, Sektion Baden-Württemberg. Die Schulungs- und Beratungsangebote für die Verantwortlichen in Kitas und Schulen werden somit in bewährter Weise fortgeführt und künftig eng mit dem Bereich der Ernährungsbildung am Landeszentrum für Ernährung verzahnt. „Durch die Ausweitung der Informations-, Schulungs- und Beratungsangebote auch auf andere Lebenswelten wie Kliniken, Heime, Betriebskantinen oder Hochschulmensen werden wir am Landeszentrum ein schlagkräftiges Kompetenzzentrum für Gemeinschaftsverpflegung etablieren“, sagte Hauk.

Die Landesinitiative ‚BeKi – Bewusste Kinderernährung‘, die pädagogische Begleitung des EU-Schulprogramms und die Entwicklung von innovativen und ansprechenden Bildungsangeboten für Jugendliche, Erwachsene und Senioren werden weitere Schwerpunkte des Landeszentrums für Ernährung sein. „Bewährtes wird genutzt, Neues wird entstehen“, so Minister Hauk.

Gemeinschaftsverpflegung im Fokus

„Ernährungsbildungsmaßnahmen sind sehr wichtig, gerade auch bei Kindern. Sie greifen häufig leider dennoch zu kurz. Eine Verhaltensänderung ist mühsam und schwierig, wie jeder aus eigener Erfahrung weiß“, so der Minister. „Deshalb setzen wir dort an, wo die Menschen zunehmend essen und trinken. In der Gemeinschaftsverpflegung – von der Kita bis ins Seniorenheim – schauen wir auf die Rahmenbedingungen und unterstützen die Betriebe in Modellprojekten, damit die Verhältnisse dort so sind, dass die Menschen sich gut und möglichst einfach ausgewogen und nachhaltig ernähren können“, betonte der Minister.

Das Landeszentrum für Ernährung verankert das Thema nachhaltige und gesundheitsfördernde Ernährung im gesellschaftlichen Diskurs und setzt mit Veranstaltungen, Fortbildungen, Vernetzungsplattformen und Lehr- und Informationsmaterialien Impulse. Die Kooperation mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Institutionen auf Landes- und Bundesebene ist dabei zentrales Element. Eine Zusammenarbeit besteht mit den Ernährungszentren sowie den Fachbereichen Ernährung und Hauswirtschaft an den Landratsämtern.

Landeszentrum für Ernährung

Das Landeszentrum für Ernährung wurde auf Beschluss des Ministerrats vom 7. November 2017 eingerichtet. Es unterstützt die Umsetzung der Ernährungsstrategie für Baden-Württemberg. Es ist seit 1. Januar 2019 angesiedelt bei der Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum (LEL) in Schwäbisch Gmünd. Seine Aufgaben liegen in den Bereichen der Ernährungsinformation und -bildung sowie in der Kita- und Schulverpflegung und Gemeinschaftsverpflegung.

Landeszentrum für Ernährung

Ernährungsstrategie Baden-Württemberg (PDF)

  • Landwirtschaft

„Wir versorgen unser Land“ bei Rinderbauer Philipp Duelli in Pfrungen

Auf dem Boden eines überdachten Zugangswegs zum Universitätsklinikum ist der Schriftzug „Coronavirus Diagnose-Stuetzpunkt“ angebracht.
  • Corona

Infektionsketten unterbrechen, wie geht das?

Blüten der Durchwachsenen Silphie
  • Bioökonomie

Innovative Herstellung von Papierverpackungen

  • Luftreinhaltung

Stickstoffdioxid-Werte im Land sinken weiter

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Minister für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk. (Bild: KD Busch)
  • Verbraucherschutz

Hauk besucht Verbraucherzentrale in Friedrichshafen

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Biologische Vielfalt

Obstbauern fördern die Biodiversität im Land

Umweltministerium am Kernerplatz 9 in Stuttgart
  • Energieversorger

Kartellverfahren im badenova-Komplex beendet

Luftfiltersäulen stehen am Stuttgarter Neckartor am Straßenrand. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Luftreinhaltung

Wirksamkeit von Luftfiltersäulen bestätigt

Ein FLIRT-Triebwagen des Betreibers Go-Ahead Baden-Württemberg im Bahnhof Aalen (Bild: © Sebastian Berger).
  • Nahverkehr

Bereits 14.000 Pendler entschädigt

Minister Winfried Hermann spricht zum Publikum
  • KLIMASCHUTZ

Beispielhafter Klimaschutz im Verkehr

Landwirtschaftsminister Peter Hauk spricht am 31.03.2017 während einer Pressekonferenz zum Ende der Agrarministerkonferenz in Hannover vor Medienvertretern. (Foto: dpa)
  • Bioökonomie

Intelligente Landnutzungssysteme der Zukunft

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Steuern

Bilanz der Steuerverwaltung für 2019

Ein Polizist geht an einem Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall“ vorbei. (Foto: © dpa)
  • Polizei

Beste Verkehrsunfallbilanz

  • Corona

Wo stehen wir in Sachen Corona?

Bescheidübergabe am 6. August 2020
  • Denkmalschutz

Land unterstützt Instandsetzung des Brahmshauses

Wir versorgen uns Land! (Bild: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Landwirtschaft

„Wir versorgen unser Land“ in Herdwangen-Schönach

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut bei der ZORA gGmbH
  • Sommerreise

Aus- und Weiterbildung in Zeiten von Corona und der Digitalisierung

Gedenkstätte der Heimatvertriebenen in Bad Cannstatt.
  • Gedenkveranstaltung

70. Jahrestag der Charta der deutschen Heimatvertriebenen

*
  • Verkehrssicherheit

Geschwindigkeit senken rettet Leben

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Coronavirus

Änderung der Corona-Verordnung zum 6. August

Zwei Spaziergänger gehen durch den nördlichen Schwarzwald. (Foto: dpa)
  • Nationalpark

Corona beschert Nationalpark Besucherrekorde

Das neue Besucher- und Informationszentrums des Nationalparks Schwarzwald (Bild: bloomimages/dpa)
  • Nationalpark

Nationalparkzentrum Ruhestein öffnet stufenweise

Umweltminister Franz Untersteller im Gespräch. (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Sommertour

Umweltminister Untersteller auf Sommertour

Ein Mann tippt in einem Büro auf einer Tastatur. (Bild: © dpa)
  • Informationstechnik

Sicherheitszentrum IT in der Finanzverwaltung vorgestellt