Studium

Landesweiter Studieninfotag am 20. November

Jurastudenten verfolgen in einem Hörsaal an der Universität in Freiburg die Vorlesung. (Foto: dpa)

Der landesweite Studieninformationstag findet dieses Jahr am 20. November 2019 statt. Rund 70 Hochschulen im Land machen mit und bieten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Vorlesungen zu besuchen und direkt in Kontakt mit Studierenden und den Lehrenden zu treten.

Der Studieninformationstag in Baden-Württemberg ist bundesweit einzigartig, sowohl was die Anzahl der teilnehmenden Hochschulen betrifft als auch die gesamte Logistik. In diesem Jahr bieten rund 70 Hochschulen im Land Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, Vorlesungen zu besuchen und in direkten Kontakt mit Lehrenden und Studierenden zu treten. Ob Universität, Pädagogische Hochschule, Hochschule für Angewandte Wissenschaft, Duale Hochschule, Musikhochschule oder Kunstakademie – alle Hochschularten nehmen teil.

Vielfältiges Informationsangebot rund ums Studium

„Baden-Württemberg bietet hervorragende Studienbedingungen. Der Studieninfotag bietet die optimale Möglichkeit, sich über Studienperspektiven zu informieren. Ich möchte alle Schülerinnen und Schüler, die studieren wollen, ermuntern, an diesem Tag mit ihren Fragen an die rund 70 Hochschulen im Land zu kommen und die Informationsangebote und Gesprächsmöglichkeiten vor Ort zu nutzen“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am Freitag, 15. November, mit Blick auf den Studieninformationstag am 20. November.

Die Oberstufe sei eine wichtige Zeit, betonte die Ministerin, um sich über die eigene Zukunft und berufliche Perspektiven klar zu werden. Für viele Schülerinnen und Schüler stelle ein Studium eine spannende Perspektive dar. „Der Studieninformationstag ist oftmals der erste Kontakt mit der akademischen Welt. Hier kann man die ersten Weichen für ein erfolgreiches Studium stellen.

Orientierungstest und Studienführer als  Entscheidungshilfen

Entscheidend für eine erfolgreiche berufliche Zukunft ist aber, dass man seine Interessen und Fähigkeiten kennt und eine dementsprechende Studienwahl trifft“, sagte Bauer. Um den Studiengang zu finden, der den eigenen Interessen und Fähigkeiten entspricht, helfe der Orientierungstest der Hochschulen des Landes. Studieninteressierte erfahren über den Test, welche Studiengänge zu ihnen passen und können so gezielter die Informationsveranstaltungen an den Hochschulen auswählen und besuchen. „Bei über 2.680 Studiengängen allein in Baden-Württemberg ist der Test eine gute Möglichkeit, eine erste Orientierung zu erhalten“, sagte die Ministerin.

Zusätzlich zum Orientierungstest gibt es einen kostenlosen Studienführer, der Schülerinnen und Schülern der Oberstufe alle Informationen rund um das Studium bietet: Sie erfahren nicht nur, welche verschiedenen Hochschularten und Abschlüsse es gibt und wie sie den für sich passenden Studiengang finden. Die Infobroschüre „Studieren in Baden-Württemberg“ behandelt auch detailliert Themen wie Studienbewerbung, Hochschulzulassung, Auslandsaufenthalt, Wohnen oder Studienfinanzierung. Schülerinnen und Schüler bekommen außerdem vielfältige Informationen rund um die Berufsausbildung sowie Tipps für die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch.

Ziel des Studieninformationstages ist es, Schülerinnen und Schülern Grundinformationen über Studieninhalte, Studienfächer, Bewerbung und Zulassung, Studienfinanzierung und Auslandssemester zu geben, aber auch die Atmosphäre an einer Hochschule real während des Vorlesungsbetriebes zu erleben.

Wissenschaftsministerium: Studieninformationstag am 20. November 2019

Studieninformation Baden-Württemberg: Orientierungstest der Hochschulen des Landes

Studienführer „Studieren in Baden-Württemberg“