Studium

Landesweiter Studieninformationstag erstmals digital

Alexander Pfisterer, Dozent an der Universität Mannheim, demonstriert in einem Hörsaal der Universität die Aufzeichnung einer digitalen Wirtschaftsvorlesung. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)

Der Studieninformationstag findet in diesem Jahr am 18. November online statt. Die rund 70 Hochschulen im Land bieten den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Gelegenheit, sich mittels vielfältiger digitaler Formate über Studiengänge, Studienalltag und Bewerbung zu informieren.

Virtuell über den Uni-Campus laufen, sich im Live-Chat mit Lehrenden und Studierenden zu Studium, Studienalltag und Berufsperspektiven austauschen: Der Studieninformationstag 2020 geht online. Die rund 70 Hochschulen im Land haben auf die Corona-Pandemie reagiert und bieten den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Gelegenheit, sich mittels vielfältiger digitaler Formate über Studiengänge, Studienalltag und Bewerbung zu informieren. Ob Universität, Pädagogische Hochschule, Hochschule für angewandte Wissenschaften, Duale Hochschule, Musikhochschule oder Kunstakademie und Filmakademie – alle Hochschularten nehmen teil.

„Der Studieninfotag bietet die optimale Möglichkeit, sich über Studienperspektiven zu informieren. Gerade jetzt in der Corona-Pandemie, in der persönliche Gespräche nur eingeschränkt möglich sind, ist es umso wichtiger, dass die Schülerinnen und Schüler sich ebenso gut und ausreichend informieren können. Die Hochschulen im Land haben ein überzeugendes, kreatives und facettenreiches digitales Informationsangebot auf die Beine gestellt, das den Schülerinnen und Schülern den Zugang zur Hochschulwelt eröffnet“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer mit Blick auf den Studieninformationstag am Mittwoch, 18. November 2020.

Vielfältiges Online-Informationsangebot der Hochschulen am 18. November

Die Programme der Hochschulen erstrecken sich von Live-Vorlesungen über Online-Sprechstunden bis hin zu virtuellen Campus-Führungen und Vorträgen in virtuellen Räumen. Auch an den Tagen vor und nach dem eigentlichen Studieninformationstag am 18. November gibt es weitere Angebote für Studieninteressierte, die einen Eindruck des Studienalltags vor Ort vermitteln und bei der Entscheidung für ein passendes Studium helfen.

„Der Studieninformationstag ist oftmals der erste Kontakt mit der akademischen Welt. Hier werden die ersten Weichen für ein erfolgreiches Studium gestellt. Entscheidend für eine erfolgreiche berufliche Zukunft ist aber, dass man seine Interessen und Fähigkeiten kennt und die passende Studienwahl trifft“, sagte Bauer. Dafür bieten der in Baden-Württemberg konzipierte Orientierungstest wie auch verschiedene Informationsangebote wichtige Unterstützung.

Entscheidungshilfe bieten Orientierungstest und Studienführer

Begleitet wird der Studieninformationstag mit weiteren Informationsangeboten. Auf der neu gestalteten Webseite gibt es einen Überblick der verschiedenen Veranstaltungen und Kurzfilme zu verschiedenen Studiengängen, Auswertungshilfen zum Orientierungstest, Kontaktmöglichkeit zu Studienbotschaftern oder Beispielaufgaben aus den Studienfächern.

Auch die neu aufgelegte kostenfreie Broschüre „Studieren in Baden-Württemberg“ enthält wertvolle Tipps zur Vorbereitung und eine Auflistung aller Studiengänge in Baden-Württemberg.

Ergänzt wird das Angebot durch die Webseite „Studieren in BW“, die aktuelle Informationen rund ums Studium sowie eine detaillierte Datenbank mit allen Studienmöglichkeiten im Land zur Verfügung stellt. Darüber hinaus gibt es auf der Website Informationen über den landesweiten Orientierungstest, der online absolviert werden kann.

Ziel des Studieninformationstages ist es, Schülerinnen und Schülern Grundinformationen über Studieninhalte, Studienfächer, Bewerbung und Zulassung, Studienfinanzierung und Auslandssemester zu geben, aber auch die Atmosphäre an einer Hochschule real während des Vorlesungsbetriebes zu erleben.

Studieninformationstag 2020

Wisssenschaftsministerium: Hochschulen & Studium

  • Hochschulen

Anzahl von Frauen in den Hochschulleitungen im Land seit 2008 verdoppelt

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Corona-Pandemie

Weitere Öffnungsschritte für Schulen ab dem 15. März

Theresia Bauer informiert sich im Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie
  • Corona-Forschung

Umfassende Strategie zur Überwachung und Kontrolle von Mutationen

Eine Schülerin schreibt das ABC an die Tafel. (Foto: dpa)
  • Bildung

Landesstrategie zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener vorgelegt

Eine Sänger singt in einem Versuchsaufbau, bei dem Reichweiten der Aerosole gemessen werden.
  • Coronavirus

Land fördert Forschungsprojekt Luftreinigung und Aerosole

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Arbeitsmarkt

Lockdown führt nicht zu mehr Arbeitslosigkeit

Ein 3D-Drucker fertigt eine Halterung für einen Gesichtsschutz.
  • Textilforschung

400.000 Euro für Forschung an Hochleistungsfasern

Ein Schüler arbeitet mit einem iPad im digitalen Unterricht. (Bild: picture alliance/Ina Fassbender/dpa)
  • Bildung

Digitalkongress zu Bildungsthemen

Reallabor
  • Klimaschutz

Sechs Millionen Euro für fünf Klima-Reallabore

Eine Dame wird geimpft.
  • Corona-Impfungen

Viele weitere Menschen sind ab sofort impfberechtigt

Logo der Bildungspartnerschaft zwischen Schulen und Unternehmen
  • Digitalisierung

Preisverleihung des Schulwettbewerbs „Bildungspartnerschaften digital“

Ein Mitarbeiter testet einen Lackierroboter (Bild: © dpa).
  • Künstliche Intelligenz

23 Millionen Euro für Robotik- und KI-Zentrum in Stuttgart

Ein Roboter mit künstlicher Intelligenz
  • Hochschulen

Land Spitzenreiter bei Professuren zu Künstlicher Intelligenz

Ein 13 Jahre alter Schüler arbeitet an einem iPad mit der Lernplattform Moodle.
  • Fernunterricht

Serverkapazitäten von BigBlueButton erweitert

Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart, arbeitet an einer Tropfenkammer (Symbolbild: © dpa).
  • Hochschulen

Land fördert zusätzliche Kooperative Promotionskollegs

Die Mitarbeiterin eines mobilen Impfteams zieht in einem Alten- und Pflegeheim den Impfstoff von Biontech/Pfizer in eine Spritze auf.
  • Corona-Impfung

Mehr Menschen in Baden-Württemberg bekommen ein Impfangebot

Zwei Personen unterhalten sich vor einem Laptop auf dem Start-up-Gipfel.
  • Gründungsförderung

Exzellenzprogramm für Gründerkultur an den Hochschulen

Ein Haus, dessen Grundgerüst aus Holz besteht, steht in einem Tübinger Neubaugebiet. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Holzbau

Land unterstützt Institute beim Solardecathlon Europe 21

Ein Wanderer steht im Nordschwarzwald beim Ruhestein am Aussichtspunkt Wildseeblick. (Bild: Uli Deck / dpa)
  • Tourismus

Corona-Hilfen für Absolventen der Tourismusbranche

Kinder spielen und tollen auf einer aus Strohballen gebauten Raupe. (Bild: © dpa)
  • Landwirtschaft

Landwirtschaftskalender 2021 vorgestellt

Schüler steigen in einen Bus (Bild: © picture alliance/Swen Pförtner/dpa)
  • Nahverkehr

Land entlastet Familien bei den Schülerabos

Die Mitarbeiterin eines mobilen Impfteams zieht in einem Alten- und Pflegeheim den Impfstoff von Biontech/Pfizer in eine Spritze auf.
  • Coronaimpfung

Ab sofort beginnen AstraZeneca-Impfungen in den Impfzentren

Forscherin begutachtet Solarwaver (© Bosch)
  • Zukunftsprogramm

„Zukunftsland BW – Stärker aus der Krise“ wirkt

Schüler einer 10. Klasse sitzen in einem Klassenraum einer Gemeinschaftsschule und warten darauf, dass ihre Abschlussprüfung im Fach Deutsch startet. (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Corona-Pandemie

Vorgaben für Abschlussprüfungen an Schulen angepasst

Eine Mitarbeiterin eines mobilen Testbusses für Corona-Schnelltests hält einen negativen Antigentest in der Hand.
  • Teststrategie

Zwei anlasslose Schnelltests pro Woche für Schul- und Kitapersonal