Corona-Impfung

Landesweite Impf-Aktionswoche vom 21. bis 28. Juli 2021

Infografik mit Logo „DranbleibenBW“ und in die Höhe gestreckten Händen, die Impfpass oder Handy mit QR-Code halten

In vielen Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg finden in den kommenden Tagen vermehrte Impf-Aktionen statt. Vielerorts können Sie sich einfach und ohne Termin impfen lassen.

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration hat heute gemeinsam mit Kommunen und weiteren Partnern eine landesweite Impf-Aktionswoche gestartet. Im ganzen Land organisieren Impfzentren, Kommunen, niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sowie Betriebsärztinnen und -ärzte in der Woche vom 21. bis 28. Juli 2021 noch einmal verstärkt unkomplizierte Vor-Ort-Impfaktionen. Begleitet wird die Woche durch Informationen, Aufklärung und Impfaufrufe im Radio und in den Sozialen Medien.

„Mit der landesweiten Aktionswoche legen wir in der Woche vor den Sommerferien gemeinsam mit den Kommunen, den Impfzentren und der Ärzteschaft den Fokus noch mehr aufs Impfen und bringen die Impfung „to go“ direkt zu den Menschen. Wir sehen, dass die hochansteckende Delta-Variante des Virus bereits über zwei Drittel der Infektionen ausmacht. Um sich vor einer Ansteckung zu schützen, ist jetzt der ideale Zeitpunkt für eine Impfung. Lassen Sie sich vor den Sommerferien das erste Mal impfen, dann sind Sie mit der zweiten Impfung nach dem Urlaub gut geschützt für den Herbst“, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha am Mittwoch, 21. Juli 2021 in Stuttgart.

Überblick über Vor-Ort-Aktionen auf dranbleiben-bw.de

Ein Überblick über die vielfältigen Impfaktionen vom 21. bis 28. Juli findet Sie auf Dranbleiben-BW.de. Die Liste ist nach Postleitzahl sowie nach Datum sortierbar und zeigt so unkompliziert die nächstgelegene Impfaktion.

„Ich freue mich, dass sich auf dranbleiben-bw.de derzeit bereits mehr als 150 einfach zugängliche Impfangebote finden – und es kommen immer noch weitere dazu. Es ist beeindruckend, was für tolle Vor-Ort-Impfaktionen gerade für die Aktionswoche auf die Beine gestellt wurden. Da ist für jede und jeden etwas dabei: Geimpft wird beim Einkaufen, im Freibad, in Museen und Freizeitparks, an Hochschulen und Berufsschulen oder vor dem Fußballstadion. Auch Impfbusse kommen an vielen Orten direkt zu den Menschen in die Stadtteile“, so Lucha weiter. „Nutzen Sie dieses Angebot und lassen Sie sich jetzt impfen! So einfach wie jetzt war es noch nie, eine Impfung gegen das Coronavirus zu bekommen.“

Auch über die Aktionswoche hinaus wird es landesweit einfach erreichbare Vor-Ort-Impfaktionen geben, erste Angebote in den Sommerferien finden sich ebenfalls bereits auf der Kampagnenseite. Daneben ist in allen Impfzentren zu bestimmten Zeiten Impfen ohne Termin möglich. Die jeweiligen Öffnungszeiten finden Sie ebenfalls auf Dranbleiben-BW.de.

Dauerhafte Impf-Aktionen

Vorübergehende Impf-Aktionen

Beispiele für Impfaktionen während der Aktionswoche

Kommunen und Impfzentren, niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sowie die Betriebsärzteschaft haben ihre Vor-Ort-Aktionen direkt auf der Kampagnenwebsite eingestellt. Zu finden sind dort auch die dauerhaft angebotenen Termine. Bei jeder Impfaktion wird der vorgehaltene Impfstoff genannt.

Beispiele für Angebote während des landesweiten Aktionszeitraums:

  • 21. Juli: Impfen beim Einkaufen - die Impfung „to go“, Eppingen
  • 21. Juli: Impfen auf dem Wochenmarkt, Wangen im Allgäu
  • 22. Juli: Impfen ohne Termin im Berufsschulzentrum, Nagold
  • 22. Juli: After-Work-Impfungen im Kreisimpfzentrum, Heidenheim
  • 23. Juli: „Drive-through“- Impfaktion, Geislingen an der Steige
  • 23. Juli: Impfaktion für Kinder und Jugendliche, Waiblingen
  • 24. Juli: Impfaktion ohne Termin nach einem Freizeitparkbesuch, Kaisersbach
  • 24. Juli: Heimspiel-Impfungen am Stadion, Heidenheim
  • 25. Juli: Impfbus am Freibad, Oberstenfeld
  • 25. Juli: Impfbus am Blühenden Barock, Ludwigsburg
  • 26. Juli: Impfaktionen im Rems-Murr-Kreis - Impfungen an Berufsschulen für Ü-16-Jährige, Backnang
  • 27. Juli: Sonderaktion in der Rotkreuzklinik, Wertheim
  • 28. Juli: Impfbus, Vaihingen an der Enz

Fragen und Antworten zur Corona-Impfung in Baden-Württemberg

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserem Messenger-Service bekommen Sie immer alle Änderungen und wichtige Informationen aktuell als Pushnachricht auf Ihr Mobiltelefon.

Touristen steigen mit Fahrräder in eine Bahn.
  • Mobilität

Vier neue Mobilitätszentralen im Land

Porträtbild von Staatssekretär Dr. Patrick Rapp
  • Tourismus

Rapp auf Tourismus-Sommerreise auf der Schwäbischen Alb

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Porträt Manne Lucha
  • Sommertour

Lucha auf Sommertour durch Baden-Württemberg

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Eine Patientin wird in einem Krankenhaus in Stuttgart in einem Computertomographen (CT) untersucht (Bild: © dpa)
  • Innovation

Innovationscampus in der Rhein-Neckar-Region stellt sich vor

Die renaturierte Rems in Winterbach (Bild: Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Hochwasserschutz

Walker besucht Hochwasservorsorge in Betzingen

Ein kleines Mädchen sitzt an einem Holztisch und malt ein Bild. Neben ihr stehen ein Mann und eine Frau und zeigen einen Daumen hoch in die Kamera.
  • bwegt

bwegt und die Schweiz starten Malwettbewerb für Kinder

Besuch des Ferienbauernhof Lunzenhof in Oberharmersbach im Schwarzwald am 2. August 2021 im Rahmen der Tourismus-Sommerreise
  • Tourismus

Staatssekretär Rapp startet Tourismus-Sommerreise

  • Bevölkerungsschutz

Start der Nachwuchswerbekampagne für den Bevölkerungsschutz

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Infografik mit Logo „DranbleibenBW“ und in die Höhe gestreckten Händen, die Impfpass oder Handy mit QR-Code halten
  • Corona-Impfung

Landesweite Impf-Aktionswoche sehr erfolgreich

Säue schauen durch die Absperrung eines Stalles auf einem Bauernhof. (Bild: © dpa)
  • Tiergesundheit

Biosicherheitsberatung für Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest

Hochwasserrückhaltebecken in Reichenbach an der Fils
  • Hochwasserschutz

Land fördert Sanierung von Hochwasser-Rückhaltebecken

Ministerin Theresia Bauer
  • Hochschulen

Aufruf zur Rückkehr an die Hochschulstandorte

Symbolbild: Künstliche Intelligenz – Ein humanoider Roboter (Bild: © Friso Gentsch/dpa)
  • Künstliche Intelligenz

Land fördert Weiterentwicklung bestehender Lernfabriken

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt weiter auf Erholungskurs

Kinder spielen und tollen auf einer aus Strohballen gebauten Raupe. (Bild: © dpa)
  • Coronavirus

Land erleichtert Regelungen für Jugend- und Familienfreizeiten

Traurige Frau schaut in ihren Badspiegel.
  • Häusliche Gewalt

Polizei führt neues Gefährdungsmanagement ein

Eine Maske liegt auf einem Schulmäppchen neben einer Karte mit einer gemalten Gewitterwolke.
  • Kinder und Jugendliche

Fachgipfel zur psychischen Situation von Kindern und Jugendlichen geplant

von links nach rechts: Innenminister Thomas Strobl, Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
  • Sicherheit

Treffen mit dem Vorarlberger Landeshauptmann

Ein Wildschwein steht auf einem Plateau im Wald und beobachtet die Umgebung.
  • Tiergesundheit

Keine tierischen Lebensmittel aus dem Ausland mitbringen

Häuser in Stuttgart werden von der Morgensonne beschienen. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Städtebau

Lebendige und zukunftsfähige Ortsmitte in Oberried

Ein Kinder- und Jugendarzt impft einen Jugendlichen mit dem Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer.
  • Corona-Impfung

Impfangebote für 12- bis 17-Jährige in den Sommerferien

Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Pflege

Neues Innovationsprogramm Pflege 2022 vorgestellt