Pressemitteilungen

Naturschutz
  • 24.01.2018

Landesnaturschutzpreis 2018 ausgeschrieben

  • Moorauge im Naturschutzgebiet Dornacher Ried (Foto: © Elmar Schelkle)

    Bild: © Elmar Schelkle

Der Landesnaturschutzpreis wird in diesem Jahr zum 19. Mal vergeben. Ausgezeichnet werden Initiativen und Aktivitäten, die sich in besonderer Weise für den Erhalt der Arten und Lebensräume im Land engagieren. Die Bewerbungsphase endet am 1. August 2018.

In diesem Jahr wird der Naturschutzpreis der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg zum 19. Mal vergeben. Der Wettbewerb steht unter dem Motto „Hummel, Has‘ und Salamander – Vielfalt geht nur miteinander!“. Bis zum 1. August 2018 können sich Verbände, Vereine, Gruppen, Einzelpersonen sowie Schulen und Kindergärten in Baden-Württemberg mit einem laufenden oder bereits abgeschlossenen Projekt rund um die biologische Vielfalt um den Naturschutzpreis bewerben. Ausgezeichnet werden Initiativen und Aktivitäten, die sich in besonderer Weise für den Erhalt der Arten und Lebensräume im Land engagieren.

„Die biologische Vielfalt ist die Basis des menschlichen Lebens: Nahrung, Rohstoffe, Medizinprodukte, Klimaregulierung, Erholung – dies sind nur einige Beispiele für den unermesslichen Nutzen, den wir aus der Vielfalt der Arten und Lebensräume schöpfen. Sich für deren Erhalt einzusetzen, ist deshalb existenziell und eine Aufgabe, die uns alle angeht. Der Landesnaturschutzpreis 2018 stellt diese gemeinsame Verantwortung in den Fokus“, sagte der Naturschutzminister und Vorsitzende der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg Franz Untersteller zum Start der Ausschreibung.

Um dem Rückgang der biologischen Vielfalt erfolgreich entgegen zu treten, sei es zwingend notwendig, flächendeckend aktiv zu werden, betonte der Minister und fügte hinzu: „Ich wünsche mir daher, dass sich Akteure aus vielen verschiedenen Bereichen um den Landesnaturschutzpreis 2018 bewerben. Ob Wald, Gewässer, Landwirtschaft oder Siedlungsgebiete – ich bin gespannt auf innovative Ideen und Projekte und freue mich über Patenschaften für Lebensräume und Arten ebenso wie über kreative Öffentlichkeitsarbeit und Bildungsmaßnahmen.“

Der Landesnaturschutzpreis

Unter allen Bewerberinnen und Bewerbern wählt eine fachkundige Jury nach den Kriterien Nutzen für die biologische Vielfalt, Engagement, Innovation, Modellcharakter, Nachhaltigkeit und Einbindung der Bevölkerung die Preisträger 2018 aus. Die Verleihung des Landesnaturschutzpreises mit Minister Franz Untersteller wird im Frühjahr 2019 stattfinden.

Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg vergibt den Landesnaturschutzpreis alle zwei Jahre. Der Preis ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert. Das Preisgeld wird in der Regel unter mehreren Initiativen aufgeteilt.

Die Bewerbungsunterlagen sind auf der Webseite der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg abrufbar. Sie können auch bei der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg, Kernerplatz 9, 70182 Stuttgart angefordert werden.

Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg: Landesnaturschutzpreis 2018


Kontakt

Umweltministerium 220x115

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Kernerplatz 9
70182 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Franz Untersteller

Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Mehr

Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste