Gartenschau

Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd eröffnet

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Eröffnung der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd am 30.04.2014 (Foto: Mario Klaiber)
Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Eröffnung der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd am 30.04.2014  (Foto: Mario Klaiber)
Eröffnung der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd am 30.04.2014  (Foto: Mario Klaiber)

Nach monatelangen Bauarbeiten in der Stadt ist die Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis) am Mittwoch feierlich eröffnet worden. 

Oberbürgermeister Richard Arnold schloss mit einem riesigen Schlüssel symbolisch das Tor zu einem von drei großen Ausstellungsbereichen auf. Zahlreiche Besucher strömten kurz danach auf das Gelände. „Zwischen Himmel und Erde“ lautet das Motto der Blumenschau. Dabei spielt sich die 25. Auflage der Veranstaltung nicht nur in der Innenstadt, dem „Erdenreich“, ab. Der Erholungswald Taubental bildet eine „Himmelsleiter“ zum Landschaftspark Wetzgau, dem „Himmelsgarten“.

Gut investiertes Geld

Ministerpräsident Winfried Kretschmann nannte die Landesgartenschau ein „ambitioniertes Projekt“. „Man musste finanziell schon sehr an die Grenzen gehen“, sagte er. „Ich habe den Eindruck, dass so gut wie alle infrage kommenden Fördertöpfe von der Stadtsanierung über den Naturschutz bis zur Tourismusförderung angezapft wurden.“ 25 Millionen Euro seien alleine über Förderprogramme vom Land in die Stadt im Ostalbkreis geflossen. „Es ist gut investiertes Geld“, sagte Kretschmann. Es eröffne Entwicklungsperspektiven für die Stadt und bedeute mehr Lebensqualität weit über die 166 Tage der Landesgartenschau hinaus.

Enormer Aufbruchsgeist in der Bürgerschaft

Das Projekt habe auch einen enormen Aufbruchsgeist in der Bürgerschaft bewirkt, so Kretschmann weiter. „Über 1.200 freiwillige Helferinnen und Helfer bei der praktischen Organisation und Durchführung der Gartenschau - das ist rekordverdächtig!“ Aber dieses Engagement habe nicht nur eine rein praktische Seite des Helfens und Mitanpackens, sondern es seien auf diese Weise auch unheimlich viele Ideen in das Projekt eingeflossen. „Man könnte sagen: Da präsentiert sich eine Stadt, die alles zeigt, was in ihr steckt. Und zu dieser Stadt gehören alle, die hier leben, die helfen, mitmachen und sich einbringen wollen“, betonte der Ministerpräsident.

Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd 2014

Pressemitteilung vom 25.04.2014

Quelle:

dpa/Online-Redaktion
Winfried Kretschmann legt im Landtag seinen Amtseid als Ministerpräsident ab.
  • Landesregierung

Kretschmann als Ministerpräsident wiedergewählt

Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg und Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg halten bei der Präsentation den Koalitionsvertrag der neuen grün-schwarzen Landesregierung in Baden-Württemberg in den Händen.
  • Neue Landesregierung

Jetzt für morgen – Das Regierungsprogramm für die kommenden fünf Jahre

Staatssekretär Dr. Andre Baumann (links) und Prof. Dr. Andreas Krautter (rechts) mit der Urkunde zur Verleihung des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg.
  • Auszeichnung

Verdienstorden des Landes für Prof. Dr. Manfred Krautter

Drei Personen aus dem Film sind nebeneinander abgebildet. Dazu ein Schriftzug „Ankündigung und Vorstellung des Films „Jung und jüdisch in Baden-Württemberg““, das Landeswappen und das Jubiläumslogo.
  • Jüdisches Leben

Vorstellung des Films „Jung und jüdisch in Baden-Württemberg“

Eine Person nimmt bei einem Abendessen während des Fastenmonats Ramadan eine Dattel aus einer von mehreren Essensschalen. Dazu Schriftzüge „Stand und Herausforderungen für die muslimische Krankenhausseelsorge“ und „Veranstaltung der Landesregierung anlässlich des muslimischen Fastenmonats Ramadan mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann“.
  • Ramadan

Austausch zu muslimischer Krankenhausseelsorge

Ein Zaun steht vor der Synagoge der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Stuttgart. (Bild: Sebastian Gollnow / dpa)
  • Antisemitismus

Studie zu antisemitischen Einstellungen vorgestellt

Zwei Personen unterhalten sich vor einem Laptop auf dem Start-up-Gipfel.
  • Innovation

Erfolgsfaktoren für öffentliche Innovationslabore

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Interview

„Der Lernprozess endet nicht“

50 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Land nehmen am Bürgerforum Corona teil
  • Bürgerbeteiligung

Fünftes Bürgerforum Corona

Eine Kerze brennt in einem Fenster als Zeichen des gemeinsamen Gedenkens im Rahmen der Aktion "#lichtfenster" für die Toten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.
  • Gemeinsamer Aufruf

Gedenken an die Todesopfer der Corona-Pandemie

Zwei Männer arbeiten gemeinsam an einem Computer.
  • Corona-Hilfen

Härtefallhilfen und Fortführung des fiktiven Unternehmerlohns

Ministerpräsident Markus Söder (l) und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r) bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im April 2020.
  • Corona-Massnahmen

Söder und Kretschmann fordern konsequente Umsetzung der Notbremse

Ein Beamter sitzt an seinem papierlosen Schreibtisch und arbeitet an einer eAkte. (Foto: © dpa)
  • Landesverwaltung

Mit wenigen Klicks zu verständlichen Texten

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnung

Land beharrt auf Einhaltung der Notbremse in den Stadt- und Landkreisen

© j-mel – stock.adobe.com
  • Mobilität

Land unterstützt Aufbau eines Datenraums Mobilität

50 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Land nehmen am Bürgerforum Corona teil
  • Bürgerbeteiligung

Viertes Bürgerforum Corona zum Thema Testen

Drei Schüler:innen sitzen mit einer medizinischen Maske im Unterricht.
  • Corona-Verordnung

Maskenpflicht an Grundschulen und Wechselunterricht für 5. und 6. Klasse

  • Zukunftslabor

Mitmachen beim 48-Stunden-Sprint von „UpdateDeutschland“

Logo „VivelaWir. Grenzenlose Partnerschaft“ auf der Internetseite „VivelaWir“ der Partnerschafts-Konzeption Baden-Württemberg & Frankreich
  • Europa

Erster Zukunftsdialog für Kommunalpartnerschaften mit Frankreich

Eine Wippe steht im Bewegungsraum des Kindergartens „Kinderschachtel“. Flächendeckend sind Schulen und Kitas wegen der sich weiter ausbreitenden Coronavirus-Pandemie geschlossen.
  • Corona-Hilfen

Weiteres Hilfspaket zur Entlastung von Familien

Menschen spiegeln sich in einem Fenster mit einer europäischen Flagge im Europäischen Parlament (Bild: picture alliance/Olivier Hoslet/EPA/dpa)
  • Europa

Fördermittel für grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Tasten einer beleuchteten Tastatur. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Digitalisierung

Baden-Württemberg gestaltet aktiv den digitalen Wandel

Ein Mann hält in Stuttgart den Zapfhahn einer Wasserstofftankstelle an den Stutzen eines Wasserstoffautos. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Technologie

Weitere 26 Millionen Euro für Wasserstoff-Projekte

Diskussionen auf dem Kongress für Beteiligung (Bild: © Mario Wezel)
  • Bürgerbeteiligung

Bürger-Dialog stärkt Demokratie

50 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Land nehmen am Bürgerforum Corona teil
  • Bürgerbeteiligung

Zahlreiche Formate der Bürgerbeteiligung zu Corona