Pressemitteilungen

Kunst und Kultur
  • 26.10.2018

Landesamateurtheaterpreis 2019 ausgeschrieben

  • Theaterszene

Das Wissenschaftsministerium hat den Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg 2019 ausgeschrieben. Ausgezeichnet werden herausragende und modellhafte Leistungen in der baden-württembergischen Amateurtheaterszene.

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst zeichnet herausragende und modellhafte Leistungen in der baden-württembergischen Amateurtheaterszene aus. Die außerberuflichen Theatergruppen im Land können sich mit ihren Produktionen bis 1. April 2019 bewerben.

Künstlerisches Niveau des Amateurtheaters herausragend

„Das künstlerische Niveau und die Vielseitigkeit des Amateurtheaters in unserem Land sind herausragend. Die Gruppen im ganzen Land leisten einen unschätzbaren Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt, über alle sozialen Unterschiede hinweg. Der Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg möchte das außergewöhnliche Schaffen der Zehntausenden ehrenamtlich Engagierten würdigen und auszeichnen“, sagte Staatssekretärin Petra Olschowski.

Der Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg (LAMATHEA) wird in den sechs Theaterkategorien Innenraumtheater, Theater mit Kindern und Jugendlichen, Freilichttheater, Mundarttheater, Theater mit soziokulturellem Hintergrund sowie Puppen- und Figurentheater ausgeschrieben. Die Auszeichnung ist mit 12.000 Euro dotiert – 2.000 Euro Preisgeld pro Theaterkategorie. Zudem wird ein undotierter Sonderpreis für Lebenswerk und bürgerschaftliches Engagement verliehen. In dieser Kategorie können Einzelpersonen, Theater- oder Personengruppen sowie Institutionen für den LAMATHEA vorgeschlagen werden, die sich mit ihrem ehrenamtlichen oder bürgerschaftlichen Engagement um das Amateurtheater verdient gemacht und dabei in die Gesellschaft hineingewirkt haben.

Bewerbungen bis zum 1. April 2019

Die Durchführung und Abwicklung der Ausschreibung des LAMATHEA erfolgt durch den Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. Dort können sich bis zum 1. April 2019 alle außerberuflichen Ensembles der darstellenden Kunst in Baden-Württemberg mit ihren Produktionen bewerben, die zwischen dem 1. April 2017 und dem 31. März 2019 Premiere hatten / haben. Die Mitgliedschaft im Landesverband wird hierzu nicht vorausgesetzt.

Weitere Informationen

Die Verleihung des Preises bildet das Ende eines dreitägigen Preisträgerfestivals im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg, das von 1. bis 3. November 2019 in Winnenden stattfindet und bei dem die Preisträger ihre prämierten Inszenierungen öffentlich vorführen.

Der Jury gehören sowohl Experten des deutschen Amateurtheaters als auch Vertreter der professionellen Theaterszene sowie angrenzender Kunstsparten an. Pro Kategorie werden drei Bewerbungen nominiert, aus denen jeweils ein Preisträger gekürt wird. In der Kategorie Lebenswerk und bürgerschaftliches Engagement wird nur der Preisträger beziehungsweise die Preisträgerin bekanntgegeben.

Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg


Kontakt

Wissenschaftsministerium 220x115

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Königstraße 46
70173 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Theresia Bauer

Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Mehr

 

Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand