Pressemitteilungen

Biologische Vielfalt
  • 27.11.2017

Land setzt sich im Bundesrat für Blühstreifen ein

  • Salbei-Glatthafer-Wiese auf einer Böschung im Frühsommer (Foto: © Dr. Tillmann Stottele)

    Bild: © Dr. Tillmann Stottele

Der Bundesrat hat sich darauf verständigt, die Aussaat von Blühpflanzen auf ökologischen Vorrangflächen zu erleichtern. Blühpflanzen spielen bei der Förderung der biologischen Vielfalt eine wesentliche Rolle.

„Blühpflanzen spielen bei der Förderung der biologischen Vielfalt eine wesentliche Rolle. Mit der heutigen Entschließung des Bundesrats setzen wir uns dafür ein, die Aussaat von Blühpflanzen auf ökologischen Vorrangflächen zu erleichtern. Dies erhöht die Attraktivität der Anlage von Blühstreifen für unsere Bauern“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, im Nachgang zur Sitzung des Deutschen Bundesrates. Mit seiner Entschließung bittet der Bundesrat die Bundesregierung, bei der Umsetzung von EU-Recht in Deutschland dafür zu sorgen, dass die Aussaat entsprechender Blühmischungen bis zum 15. Mai eines Jahres ohne Ausnahmegenehmigung erfolgen kann.

„Der Erhalt der Biodiversität ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Dabei nimmt die Unterstützung unserer heimischen Land- und Forstwirtschaft eine Schlüsselposition ein. Die Bauern sind es, die wir auf unserem Weg hin zu mehr Artenvielfalt begleiten und unterstützen müssen“, sagte Minister Hauk. Die zusätzliche Anlage von Blühstreifen stelle einen wichtigen Baustein im Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt des Landes dar. Dieses habe der Ministerrat jüngst auf den Weg gebracht.

36 Millionen Euro für den Artenschutz

Bundesrat: Zweite Verordnung zur Änderung der DirektzahlungenDurchführungsverordnung, der Agrarzahlungen-Verpflichtungenverordnung und der InVeKoS-Verordnung (PDF)


Kontakt

Landwirtschaftsministerium 220x115

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Peter Hauk

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste