Tourismus

Land fördert Tourismus­projekte mit rund 10 Millionen Euro

 Schloss Neufra und die Pfarrkirche St. Peter und Paul werden von der aufgehenden Sonne angestrahlt. (Bild: Thomas Warnack / dpa)

Mit dem Tourismusinfrastrukturprogramm fördert die Landesregierung Investitionen der Kommunen, um den Ausbau einer modernen und zukunftsorientierten Tourismusinfrastruktur weiter voranzubringen. Tourismusminister Guido Wolf hat die Projektförderungen für 2020 bekannt gegeben.

Tourismusminister Guido Wolf hat die Projekte bekannt gegeben, die 2020 durch das Tourismusinfrastrukturprogramm des Landes gefördert werden. Das Land unterstützt die kommunale Tourismusinfrastruktur in Baden-Württemberg erstmals seit Bestehen des Förderprogramms mit über zehn Millionen Euro. Seit 2016 wurde die Fördersumme damit verdoppelt. Insgesamt fördert das Land 29 kommunale Tourismusinfrastrukturprojekte mit der Gesamtsumme von rund 10,2 Millionen Euro. Dadurch werden Investitionen in Höhe von knapp 37,4 Millionen Euro angestoßen.

Tourismusminister Guido Wolf sagte: „Der Tourismus hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Leitökonomie für Baden-Württemberg mit fast 390.000 Arbeitsplätzen entwickelt. Nun trifft diesen Sektor die Corona-Krise mit voller Härte. Umso wichtiger ist es, in diesen schweren Zeiten auch nach vorne zu schauen und in die Tourismusinfrastruktur zu investieren. So knüppelhart die derzeitigen Tage für den Tourismus sind: Nach der Krise können sich auch Chancen ergeben. Das Reiseverhalten wird sich nach der Krise verändern. Ich bin zuversichtlich, dass die Bedeutung des Urlaubs in Deutschland und Baden-Württemberg zunehmen wird, weil die Menschen heimatnäher Urlaub machen wollen und gute Infrastruktur vor Ort ein noch wichtigeres Argument werden wird.“

Lebens- und Erlebnisqualität vor Ort weiter verbessern

Wolf weiter: „Das Tourismusinfrastrukturprogramm ist ein wichtiges Instrument um Projekte zu fördern, die Touristen zu Gute kommen, aber auch der Bevölkerung vor Ort einen echten Mehrwert bringen. Die Kommunen sind wichtige Partner des Landes für die touristische Entwicklung und Rückgrat unser Gesellschaft. Durch das Programm werden gerade auch ländlich geprägte Regionen darin unterstützt, die Lebens- und Erlebnisqualität vor Ort weiter zu verbessern.“

Die Projekte im Regierungspräsidium Freiburg

Ort Maßnahme Investitionskosten Zuschuss Fördersatz
Schönau Tourist-Information im MTB-Haus 947.863 Euro 473.932 Euro 50 Prozent
Bodman- Ludwigshafen Erneuerung des Schiffslandestegs an der Marienschlucht und des Wanderwegs von der Marienschlucht nach Konstanz-Wallhausen 486.169 Euro 243.085 Euro 50 Prozent
Reichenau Klostergarten Reichenau 955.230 Euro 477.615 Euro 50 Prozent
Landkreis Tuttlingen Interkommunales Projekt zur Inwertsetzung der Donauversickerung (fünf lnfopoints) 838.800 Euro 419.400 Euro 50 Prozent
Vogtsburg Familienerlebnispfad 65.829 Euro 32.915 Euro 50 Prozent
Triberg Modernisierung Kurpark 253.206 Euro 96.924 Euro 38 Prozent
Nordrach Bau eines Veranstaltungspavillons mit Multifunktionsgebäude im Park 993.872 Euro 477.668 Euro 48 Prozent
Oberwolfach Neue Tourist-Information beim Museum für Mineralien und Mathematik 546.218 Euro 273.109 Euro 50 Prozent
Vogtsburg lnfopoints im Zuge des Ausbaus der „S-Bahn 2020“ 52.992 Euro 26.496 Euro 50 Prozent
Allensbach Wanderwegeprojekt „Naturkino“ 125.000 Euro 30.000 Euro 25 Prozent
Bad Krozingen Erweiterung der „Vita Classica“ 13.983.059 Euro 2.500.000 Euro

30 Prozent

Gesamtsumme:   19.248.238 5.051.144

 

Die Projekte im Regierungspräsidium Karlsruhe

Ort Maßnahme Investitionskosten Zuschuss Fördersatz
Baiersbronn Modernisierung Kurgarten Schönmünzach 286.800 Euro 134.705 Euro 47 Prozent
Baiersbronn Sanierung Umkleidebereich Freibad 129.500 Euro 29.138 Euro 23 Prozent
Bühlertal Sanierung Bühlot-Bad 6.807.725 Euro 1.500.000 Euro 22 Prozent
Bad Liebenzell Ausbau des dritten Stockwerks der Paracelsus-Therme 583.938 Euro 73.606 Euro 13 Prozent
Bad Liebenzell Technische Erweiterung der Paracelsus-Therme 2.526.619 Euro 1.263.305 Euro 50 Prozent
Gesamtsumme:   10.334.582 Euro 3.000.754 Euro  

Die Projekte im Regierungspräsidium Stuttgart

Ort Maßnahme Investitionskosten Zuschuss Fördersatz
Dischingen Renovierung und Modernisierung Zeltplatz „Karlsbrunnen“ 187.782 Euro 84.502 Euro 45 Prozent
Bartholomä Umsetzung Radwegeprojekt: Tourismuskonzept „Puls 3“ 143.643 Euro 40.496 Euro 29 Prozent
Nürtingen Sanierung und Erweiterung des Reisemobilstellplatzes 130.000 Euro 17.550 Euro 14 Prozent
Gesamtsumme:   461.425 Euro 142.548 Euro  

Die Projekte im Regierungspräsidium Tübingen

Ort Maßnahme Investitionskosten Zuschuss Fördersatz
Bad Urach Quellbohrung zur Thermalwassersicherung der Alb Thermen 980.000 Euro 475.000 Euro 50 Prozent
Wolfegg im Allgäu Errichtung einer Tourist-Information 362.830 Euro 181.415 Euro 50 Prozent
Landkreis Alb-Donau Beschilderung im Ach- und Lonetal zu den Höhlen des UNESCO-Weltkulturerbes 150.000 Euro 75.000 Euro 50 Prozent
Bad Saulgau Erneuerung des Saunabereichs der Sonnenhof Therme 2.800.000 Euro 183.703 Euro 15
Bad Waldsee Errichtung eines Gradierwerks am Stadtsee-Aktiv-Weg 735.746 Euro 356.373 Euro 50 Prozent
Uhldingen-Mühlhofen Neugestaltung Uferpromenade 1.351.422 Euro 413.311 Euro 50 Prozent
Kressbronn Modernisierung Strandbad 371.028 Euro 78.124 Euro 23 Prozent
Meersburg Errichtung einer Freitreppe am Bismarckplatz 203.500 Euro 101.750 Euro 50 Prozent
Landkreis Tübingen Ausbau der Wanderinfrastruktur im Landkreis Tübingen 209.228 Euro 52.307 Euro 25 Prozent
lsny im Allgäu Integriertes Park- und Besucherleitsystem in lsny und Neutrauchburg 238.000 Euro 119.000 Euro 50 Prozent
Gesamtsumme:   7.401.754 Euro 2.035.983 Euro  

Befürwortete Projekte

Das Justizministerium befürwortet die Förderung der nachfolgenden aufgeführten Vorhaben. Die Entscheidung über die jeweiligen Förderungen bleibt jedoch ausdrücklich dem Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des baden-württembergischen Landtags vorbehalten.

Ort Maßnahme Investitionskosten Zuschuss Fördersatz
Bad Krozingen (Regierungspräsidium Freiburg) Erweiterung der „Vita Classica“ 8.250.005 Euro 2.500.000 Euro 30 Prozent
Bühlertal (Regierungspräsidium Karlsruhe) Sanierung Bühlot-Bad 6.782.725 Euro 1.500.000 Euro 22 Prozent
Bad Liebenzell (Regierungspräsidium Karlsruhe) Ausbau des dritten Stockwerks und technische Erweiterung der Paracelsus-Therme 3.110.557 Euro 1.336.911 Euro 43 Prozent
Ein Junge taucht im Freibad. (Bild: Armin Weigel / dpa)
  • Coronavirus

Badesaison in Baden-Württemberg kann unter Auflagen beginnen

Das Theater Baden-Baden (Foto: © dpa)
  • Weltkulturerbe

Artikelserie zum Welterbeantrag der „Great Spas of Europe“

Herbstlich gefärbte Blätter umranken die Fenster eines historischen Hauses. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Attraktivere Rahmen­bedingungen für die Gemeindeentwicklung

Ein Auto fährt auf einer Allee entlang einer Landesstraße. (Bild: dpa)
  • Straßenbau

Land investiert in die Verbesserung der Straßen in Städten und Gemeinden

Ein Arzt hält in einem Behandlungszimmer in seiner Praxis ein Stethoskop in der Hand. (Bild: Marijan Murat / dpa)
  • Gesundheit

Land fördert weitere Projekte zur medizinischen Primärversorgung

Alaa Abdulhak und Ibrahim Hamada, jugendliche Flüchtlinge aus Syrien, arbeiten in der Metallausbildungswerkstatt bei Siemens in Karlsruhe an einer Drehbank. (Bild: dpa)
  • Ausbildung

Wirtschaftsministerin besucht Ausbildungszentrum

Blick in das Tal bei Wieden im Südschwarzwald. (Bild: dpa)
  • Landentwicklung

Geschäftsbericht Geoinformation und Landentwicklung 2019 vorgelegt

Häuser in Stuttgart werden von der Morgensonne beschienen. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • WOHNEN

Neue Mietpreisbremse startet

Illustration: Mehrere Personen reden auf einen jungen Mann mit Megafonen ein.
  • Fakten

Was ist dran an Mythen zum Coronavirus?

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgartdie Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an. (Symbolbild: © dpa).
  • Kunst und Kultur

Kulturveranstaltungen mit unter 100 Besuchern wieder möglich

Ein Hochzeitspaar wird vor der Kirche mit Blütenblättern beworfen.
  • Corona

Private Feiern sollen wieder erlaubt werden

Ein Junge klettert auf einem Indoor-Spielplatz über ein Kletternetz.
  • Richtlinien

Freizeitspaß und Infektionsschutz

Eine Gruppe von Menschen fährt Achterbahn in einem Erlebnispark.
  • Coronavirus

Öffnung von Freizeitparks

Symbolbild: Ein Mitarbeiter kontrolliert energietechnische Versorgungsrohre. (Bild: Hannibal Hanschke / dpa)
  • Gewässerschutz

Land fördert Bau eines Stauraumkanals in Herbrechtingen

Blick in den Flur eines Gesundheitsamts (Bild: © picture alliance/Stefan Puchner/dpa)
  • Coronavirus

Austausch mit Kommunen zur Pandemiebekämpfung

Ein Jahr nach der Flutkatastrophe ist Braunsbach mitten im Wiederaufbau.
  • Unwetterhilfen

Vierter Jahrestag der Flutkatastrophe von Braunsbach

© Verkehrsministerium Baden-Württemberg
  • Coronavirus

Werkstätten der Staatstheater Stuttgart nähen Alltagsmasken

Traktor auf dem Feld. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Landwirtschaft

Weiterentwicklung der Gemeinsamen Agrarpolitik

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Wirtschaft

Einsatz bei der EU für die Wirtschaft im Land

Das Radon-Heilbad in Sankt Blasien-Menzenschwand. (Bild: dpa - Bildfunk)
  • Coronavirus

Tourismusminister zur Öffnung von Bädern

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Forschung

1,2 Millionen Euro für Forschungen im Bereich ökologischer Landbau

Radfahrer fahren auf dem neuen Radschnellweg zwischen Böblingen/Sindelfingen und Stuttgart (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Radverkehr

Radschnellverbindung Böblingen-Ehningen eröffnet

Start-up BW Local (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Gründungswettbewerb

Erfolg für „Start-up BW Local“

Ein Zaun steht vor der Synagoge der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Stuttgart. (Bild: Sebastian Gollnow / dpa)
  • Religion

Kretschmann spricht mit Israelitischen Religionsgemeinschaften

Ein Mann trainiert auf einem Laufband in einem Fitnessstudio.
  • Corona-Verordnung

Mehr Bereiche profitieren von Lockerungen