Pressemitteilungen

Umwelt
  • 12.07.2018

Land fördert Renaturierung der Waldach in Haiterbach

Das Umweltministerium fördert die Renaturierung der Waldach in Haiterbach mit 1,3 Millionen Euro. Die Maßnahme schafft ein intaktes Ökosystem und macht die Waldach als Naturerlebnisraum attraktiv.

Mit rund 1,3 Millionen Euro unterstützt das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes die Renaturierung der Waldach im Haiterbacher Stadtteil Beihingen (Landkreis Calw). Den Förderbescheid hat Staatssekretär Andre Baumann an Bürgermeister Andreas Hölzlberger übergeben.

Maßnahme schafft ein intaktes Ökosystem

In seinem Grußwort hob Baumann die Bedeutung der Maßnahme für das Gewässerökosystem hervor: „Mit der naturnahen Umgestaltung der Uferbereiche und der Gewässersohle wird der Waldach ein Stück Ursprünglichkeit zurückgegeben. Dies schafft neuen Lebensraum für viele heimische Pflanzen und Tiere, die durch die frühere Begradigung der Flüsse und Bäche in ihrer Existenz bedroht sind.“

Doch nicht nur die Pflanzen- und Tierwelt profitiere von der Renaturierung der Waldach, so der Staatssekretär weiter. „Ein intaktes Gewässer erhöht auch die Lebensqualität für die Menschen. Direkte Zugänge zum Wasser, Kiesbereiche zum Verweilen und Tafeln mit interessanten Informationen zu naturbelassenen Flüssen und Auen schaffen einen attraktiven Naturerlebnisraum für Jung und Alt.“

Für die Maßnahme in Haiterbach sind Kosten in Höhe von etwa 1,5 Millionen Euro eingeplant. Rund 85 Prozent davon trägt das Land. Für gewässerökologische Maßnahmen an sogenannten Gewässern II. Ordnung wie der Waldach stellt das Umweltministerium dieses Jahr rund sieben Millionen Euro zur Verfügung.

Umweltministerium: Gewässerökologie


Kontakt

Umweltministerium 220x115

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Kernerplatz 9
70182 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Franz Untersteller

Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Mehr

Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand