Weiterbildung

Land fördert „Digital-Dozenten-Akademie“ mit 220.000 Euro

Alexander Pfisterer, Dozent an der Universität Mannheim, demonstriert in einem Hörsaal der Universität die Aufzeichnung einer digitalen Wirtschaftsvorlesung. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)

Das Projekt „Digital-Dozenten-Akademie“ der Industrie- und Handelskammer Reutlingen unterstützt Dozenten und Dozentinnen der beruflichen Weiterbildung beim Aufbau von Digitalkompetenzen. Das Wirtschaftsministerium fördert das Projekt mit 220.000 Euro.

Das Wirtschaftsministerium fördert das im November 2020 startende Projekt „Digital-Dozenten-Akademie“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Reutlingen mit knapp 220.000 Euro. Ziel des Projekts ist der Ausbau der Digitalkompetenzen von Dozenten der beruflichen Weiterbildung. „Die Digitalisierung verändert nicht nur die Arbeitswelt von Beschäftigten, sondern auch die berufliche Weiterbildung und damit die Anforderungen an die dort Lehrenden. Sowohl die zu vermittelnden Inhalte als auch die Art der Vermittlung befinden sich in einem Wandel“, erklärte Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.

Neue Weiterbildungs- und Austauschplattform

Die Corona-Pandemie habe noch einmal deutlich gemacht, wie wichtig ein sicherer Umgang mit den Möglichkeiten der Digitalisierung sei. „Erfolgreiche digitale Weiterbildung kann aber nur gelingen, wenn das Weiterbildungspersonal selbst sich in diesem Bereich gut auskennt“, ergänzte die Ministerin. Mit der Förderung soll auf der Internetseite der IHK Reutlingen eine neue Weiterbildungs- und Austauschplattform für Dozentinnen und Dozenten geschaffen werden. Zielgruppe des Projekts sind vorrangig Lehrende der beruflichen Weiterbildung, aber auch hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterer Träger beruflicher Weiterbildung in Baden-Württemberg – insbesondere kleine und bislang wenig digitalisierte Einrichtungen.

Das Ministerium fördert die „Digital-Dozenten-Akademie“ im Rahmen des Förderaufrufs „Qualifizierungsoffensive digitale Kompetenzen“, für den insgesamt 3,75 Millionen Euro zur Verfügung stehen und der Teil der Digitalisierungsstrategie des Landes Baden-Württemberg „digital@bw“ ist. Weitere geförderte Projekte im Rahmen der Offensive sind „Digitale Qualifizierung im Gastgewerbe“ des DEHOGA, „AiKomPass Digital“ der AgenturQ, „Digitale Qualifizierung des Lehrpersonals in den handwerklichen Bildungsstätten für die Entwicklung und den Einsatz von Blended-Learning-Lernformaten“ der Handwerkskammer Region Stuttgart und die „Qualifizierungsoffensive Automatisierung im Mittelstand – von der Automatisierung zu autonomen Systemen“ des Graduate Campus der Hochschule Aalen.

Industrie- und Handelskammer Reutlingen

digital@bw

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 27. September 2022

Mitarbeiter verschiedener Herkunft arbeiten bei SAP im Silicon Valley an den Trends von Morgen.
  • Start-up BW

Mehr Förderung für Start-ups

Euro-Banknoten
  • Finanzen

Landesregierung beschließt Entwurf für Doppelhaushalt 2023/2024

  • Bioökonomie

Vierter Bioökonomie-Kongress in Stuttgart

  • Kunsthandwerk

Staatspreise Gestaltung Kunst Handwerk 2022 verliehen

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. (Bild: dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Michael Lindner

Die 140. Bauministerkonferenz fand am 22. und 23. September 2022 in Stuttgart statt.
  • Bauen und Wohnen

Ergebnisse der 140. Bauministerkonferenz

Begrüßung und Eröffnung durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Landwirtschaft

Auftakt des Strategiedialogs Landwirtschaft

Ein Mädchen beim Klavierunterricht
  • Kultur

Neue musikalische Dauerkooperationen zwischen Schulen und Vereinen

Mitarbeiter verschiedener Herkunft arbeiten bei SAP im Silicon Valley an den Trends von Morgen.
  • Start-up BW

Bessere Rahmenbedingungen für Start-ups

Ein Beamter sitzt an seinem papierlosen Schreibtisch und arbeitet an einer eAkte. (Foto: © dpa)
  • Digitalisierung

Künstliche Intelligenz in der Justiz

In einem Büro unterhalten sich zwei Frauen. Eine sitzt an einem Tisch und eine steht neben dem Tisch. Auf dem Tisch steht ein Laptop.
  • Innovation

150 Unternehmen von Smart Services unterstützt

Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Automobilindustrie

Hoffmeister-Kraut besucht IAA Transportation 2022

Eine Schülerin schreibt das ABC an die Tafel. (Foto: dpa)
  • Schule

Grundschulen intensivieren Lese- und Schreibförderung

Studentin mit Dozent im Gespräch
  • Hochschulen

Hochschulen für Angewandte Wissenschaften erhalten Promotionsrecht

Das Logo von Invest BW
  • Förderung

Invest BW geht in die vierte Runde

Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg
  • Auszeichnung

Wirtschaftsmedaille für Rolf Geisel

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 20. September 2022

Tabletten liegen auf einem Tisch.
  • Medizin

Pharmazeutische und Veterinär­medizinische Arbeitstagung

Eine Hand tippt auf einer Tastatur.
  • Justiz

Urteil des EuGH zur Verkehrsdatenspeicherung

Ein Monteur befestigt Solarpanele auf einem Dach.
  • Klimaschutz

Neues Klimaschutzgesetz auf den Weg gebracht

Studierende stehen vor einem Gebäude an der Universität Heidelberg (Bild: © Shooresh Fezoni).
  • Studium

Zentrale Kontaktstelle für Studierende aus der Ukraine

Logo des Förderwettbewerbs „Natur nah dran“. (Bild: NABU Baden-Württemberg)
  • Artenschutz

Platz für Wildbienen und Schmetterlinge schaffen

Gruppenbild der Spitzenfrauen BW vor dem Neuen Schloss
  • Gleichstellung

„Spitzenfrauen BW“ startet in eine neue Runde

Theresa Schopper, Kultusministerin von Baden-Württemberg, unterhält sich während eines Unterrichtsbesuchs des islamischen Religionsunterrichts sunnitischer Prägung am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Ludwigsburg mit Schülerinnen.
  • Schule

Schopper besucht islamischen Religionsunterricht